hilfe bei amp auswahl

von vocal, 20.10.05.

  1. vocal

    vocal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #1
    hoi erstma

    ich spiel seit 4 monaten e gitarre und wollt mir nun endlich nen übungsamp kaufen (bisjetzt hab ich über meine kleine pa gespielt klingt natürlich rotz) ich hab so 140€ übrig schüler ebend aber es soll ja auch nur nen übungs amp sein

    WAS WÜRDET IHR EMPHELEN ??????

    ich hab mich schonmal umgeschaut marshall mg 15 cdr ???

    wir mach so ne mischung aus punk rock und matel

    ich dank schon ma allen :)
     
  2. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
  3. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 20.10.05   #3
    hi,
    vielleicht guckst dir auch mal nen mirco cube an.
    gruß Philipp
     
  4. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
  5. daniellll

    daniellll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    2.11.05
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #5
    @ hellknight

    lol das mit dem duden is ja nett ;)


    @ vocal

    ich würde dir auch den micro cube empfehlen!

    er bietet viele umfangreiche optionen u.a. auch metal also das verzerrte

    ich hab ihn mir mal angehört!

    er is klein aber fein das is echt so er klingt besser als ein großer mit 20 watt!!

    für ne band.. mhh naja in nem kleinen raum gehts wohl aber wenns open air is dann natürlich nicht ^^
     
  6. Ghost_fool

    Ghost_fool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.11
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Koblenz, RLP
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #6
    Ich suche auch nen neuen Amp, hab atm nen billigen tenson 10 watt mit dem ich nicht sehr zufrieden bin. Am besten wäre natürlich ein Amp den ich für mich alleine benutzen kann der aber auch gegen ein Schlagzeug ankommt. Da fällt der Microcube wohl flach oder nicht? Effektgerät hätte ich da sowieso shcon also Zoom GFX1. Der oben angepriesene Peavy...wäre der was?
     
  7. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 20.10.05   #7
    HI

    Also der MC ist ei reiner Übungsamp, mit Band is da nix, wie auch bei den 15-Watt-Übungstransistoramps, die ghen gnadenlos unter, und klingen halt meist auch bescheiden wenn man die voll aufreißt, da geht gar nichts. Microcube ist n super amp für zu Hause, ohne Frage, aber mehr auch nicht.

    Für ne band sollten es schon ab 60 Watt aufwärts sein, eher 80, mit 100 wär man auf jeden fall auf der sicheren Seite. bei Röhren reichen auch locker 30, aber das ist ja eine andere Preisklasse, die hier nicht relevant ist.

    Der Peavey geht daüfür sicherlich, ich spiele im proberaum häufiger nen Transtube von Peavey (mieten den stundenweise, sind nicht immer die gleichen amps drin) und da gibts keine Probleme mit, der kann nen Schlagzeuger schon wegblasen, voll aufgedreht hält mans im Raum dann auch nicht mehr aus. Ansonsten hat mich der Fender Frontman 212 überzeugt, wobei die Zerre da natürlich Geschmackssache ist, Fender hat halt eine sehr eigene Zerre, die so charakteristisch ist wie die von marshall, und bei beiden ist es halt so, entweder mag man sie oder man hasst sie. Nen marshall MG250GFX hab ich da auch häufiger mal gespielt, auch sehr schön, laut, durchsetzungsfähig und ich steh auch auf den Marshall-Sound. Wenn ich mir bald nen eigenen bandfähigen Verstärker kaufe wird es schwer, mich zwischen so einem Fender und einen marshall zu entscheiden, vielleicht wird es ein Fender und dazu ein Effektpedal, da der Fender clean viel besser als der Marshall ist, und per Pedal kann man ja immer die gewünschte Zerre erreichen.

    So ein Peavey ist sicher auch sehr gut, steh mit dem nur auf Kriegsfuß weil der zu meiner strat "inkompatibel" war, also schwer da nen geilen Sound rauszuholen, zumindest so einen, der mir gefallen hat. Seit ich nen HB in der strat hab, klingt der aber auch wieder gut, zerrt von den genannten wohl am härtesten, also auch gut metaltauglich das Teil.

    Am besten spielt man die halt mal an um den richtigen Amp für den eigenen Geschmack zu finden, hab auch mal nen H&K Vortex gespielt, aber der gefällt mir davon am wenigsten, heißt aber nicht, dass der euch auch nicht gefällt ;) Als bandverstärker finger Weg vom Microcube, band macht erst ab 60 - 80 Watt spaß, dann klingts schonmal gut laut, man muss die amps nicht auf 100% aufreißen (dann klingen die meisten eh nicht mehr gut, 15-Watt-Kombos am allerwenigsten) und man kommt gut gegen den Schlagzeuger an und kann es halt so einstellen, dass sich alle gut hören können.
     
  8. vocal

    vocal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #8
    thx


    sry wegen der rechtschreibung ich bin aber leider leider legastheniker :(

    aber der micro cube erscheint mir doch etwas klein oder ???

    wie siht das denn mit den kleinen marshall und fender aus kann man da etwas emphelen oder gar orange :rock:

    aber danke für alles
     
  9. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 20.10.05   #9
    Also um mit einem Verstärker auch in der Band durchzukommen, wirst du mit diesen kleinen aber auch teueren Brüllwürfeln von Marshall & Co. nicht sonderlich weit kommen.
    Wie gesagt da kann ich nur den Peavey empfehlen da solltest du mit dem Geld auch hinkommen.

    Ansonsten hilft nur das antesten.
    Zum üben reicht aber auch schon der Microcube.
     
  10. vocal

    vocal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #10
    unser probraum ist ja eingerichtet (wir sind mit ner richtig guten band in einem half rack und co ) soll wirklich nur zum üben sein:cool:
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 20.10.05   #11
    na zum üben is doch n micro cube perfekt oder ? klein, handlich, günstig. was will man mehr ?
     
  12. vocal

    vocal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.05   #12
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 22.10.05   #13
    ich kenn den zwar nich aber ich bin mir sicher dass die cube serie um einiges flexibler is. der orange da is ne reine transe. die cubes sind modeler und haben noch n haufen effekte drin.
     
  14. vocal

    vocal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.05   #14
    ja aber wenn man doch länger spielt kauft man sich doch eh effektgeräte oder zumindest seh ich das bei meinen freunden und im proberaum von uns ham wa die effekte js nicht is doch dann doof oder??

    isses da net besser sich nen hochwertigeren amp ohne schnickschnack zu kaufen??:screwy:
     
  15. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.10.05   #15
    Ich würd nopch etwas sparen und dann aus folgendem auswählen:

    Vox AD15vt

    Peavey Envoy

    Ibanez Valbee

    Ich hab bisher nur den Vox angespielt aber den Peavey Studio Pro auch schon und der sollte dem Envoy ähneln.

    Mein Tipp is der Vox weil er extrem flexibel ist.

    Der Valbee is auch cool weil er eine Vollröhrencombo ist aber ich habihn noch nie gespielt.;)
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 22.10.05   #16
    wenn du für 150 euro n hochwertigen, proberaumtauglichen amp findest, dann ja (edit: versuchs erst gar nich...). aber zum üben isses doch gut wenn schon alles dabei is oder ? sicher kannst du auch noch effekte davor hängen. mit effekten alleine kriegst du den sound aber nich besser. du kriegst nur anderen sound bzw mehr verzerrung. also immer mit der ruhe und erst mal klein anfangen :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping