Hilfe bei der vervielfältigung

von fjojo, 28.04.08.

  1. fjojo

    fjojo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    30.08.13
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    850
    Erstellt: 28.04.08   #1
    Hallo ihr,

    ich beschäftige mich jetzt schon mehrer Wochen mit dem ganzen GEMA Kram.
    Da die GEMA für den absoluten Musikbuiss Laien sowieso so gut wie unverständlich ist, taten sich bei mir immer mehr Fragen auf, teilweise auch ungeklärte Begriffe:)
    Doch ich war schlau und hab sie mir mit der SUFU erklärt.

    Geblieben ist die Frage:

    Ich bin noch kein GEMA Mitglied und habe gerade 5 Songs, die ich jetzt auf einer EP in einer Auflage von 100 STück kopieren lassen möchte.

    Sollte ich das der GEMA nur melden oder Mitglied werden?
    Denn wenn meine Songs bei der Gema gemeldet sind, müsste ich doch auch bezahlen wenn cih sie Vervielfältige und das würde den geplanten Preis von 3 Euro fast um die Hälfte teurer machen.


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen

    Freddy
     
  2. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 28.04.08   #2
    Du brauchst auf keinen Fall GEMA-Mitglied zu werden!
    Das würde dann - wie Du richtigerweise schon selbst schreibst - die Vervielfältigung lizenzpflichtig machen.

    Entscheidend ist bei den so genannten mechanischen Rechten:
    sind auf dem zu vervielfältigenden Tonträger verwertungsrechtliche Titel drauf: JA oder Nein?
    Das schließt nicht nur Deine eigenen Werke (als Nichtmitglied) ein sondern auch eventuelle Fremdkompositionen von Mitgliedern einer Verwertungsgesellschaft.

    Wenn also keiner der Songs von der GEMA verwertet wird, musst Du für das Presswerk wie folgt vorgehen:

    1) GEMA-Tonträgervervielfältigungsformular ausfüllen UND GLEICH MIT ANGEBEN, dass Du nur die so genannte GEMA-FREISTELLUNG brauchst, weil die Titel nicht GEMA-geschützt sind
    Die GEMA checkt das dann trotzdem mit ihrer Repertoiredatenbank gegen. Und werden Deine Angaben bestätigt, kommt i.d.R. sehr schnell (ca. zwei Tage) die Freistellung
    2) diese Freistellung dann dem Presswerk übermitteln und dann erst darf auch das Presswerk loslegen.
    ---
    Brennst Du Deine Tonträger selbst, müsstest Du rein theoretisch die Vervielfältigung auch der GEMA anzeigen, aber das machen nur die wenigsten.

    lg.
     
Die Seite wird geladen...