Hilfe bei Explorer-Elektrik

von AlX, 23.11.05.

  1. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 23.11.05   #1
    Hi,

    ich hab die 2xVol 1xTone-Schaltung meiner neuen Epiphone Gothic Explorer meinem Geschmack angepasst und auf 1xMasterVol, 2xTone umgelötet. Nachteilig für die Lötarbeiten ist im E-Fach recht wenig Platz und die Kabelwege sind kurz, so dass ich manche Abstriche wie z.B. keine sternförmige Masse machen musste.

    Das eigentliche Problem ist aber, dass nach dem Umbau das Tonpoti für den Neck-PU nicht funktioniert. Soll heissen, der Ton wird nicht dumpfer, wenn man den Kondensator mit reindreht. Der Kondensator ist aber frisch von Thomann, und geht, wenn ich ihn z.b. ausgebaut "per Hand" am Tonpoti des Bridgepickups teste. Die Potentiometer in der Gitarre sind zwar nicht die tollsten, aber durchgemessen und in Ordnung bzw. ausgetauscht.

    Ich hab da mal was vorbereitet :D

    [​IMG]
    (Von Seymour Duncan geklaut und modifiziert - die haben auf ihren Schaltplänen die Tonepotis spiegelverkehrt?)



    Sieht vielleicht jemand einen Fehler in der Schaltung oder hat einen anderweitigen Tip, warum das Tonepoti für den Neck-PU nicht funktioniert? Bin für alle Tips dankbar.

     
  2. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 23.11.05   #2
    Ich kann in der Schaltung keinen Fehler sehen. Bist du sicher dass sich nicht irgendwo Kontakte berühren? Kalte Lötstellen, etc.
     
  3. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 23.11.05   #3
    Als möglicher Fehler käme dann ja nur in Frage, dass der Kondensator keinen richtigen Kontakt zur Masse oder zum Poti hat, und/oder dass die mittlere Potiachse, hinter der der Kondensator hängt, keinen Kontakt zum durchgeschliffenen Humbuckersignal bekommt. Aber ich denke das kann beides ausgeschlossen werden, ich hab's ja zweimal eingelötet, mit dem selben Problem.
     
  4. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 24.11.05   #4
    Naja, du hast doch gesagt dass der Poti funktioniert, oder? Von daher sollte das gehen und die Schaltungsidee is in ordnung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping