Hilfe bei Mikrofonauswahl erbeten

von phillo, 12.03.05.

  1. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 12.03.05   #1
    Hallo zusammen!
    Endlich hab ich mein Gesangskammer (Aufnahmekabine) fertig und bin dabei mir ein besseres Mikrofon zuzulegen. Ich habe im Forum herumgesucht und sämtliche Artikel gelesen, wo ebenfalls das passende Mikrofon gesucht wurde.
    Ich möchte vor allem Gesang und Akkustikgitarre aufnehmen, ebenso Bodhran (Trommel) ... ab und zu Flöte, Geige ev. Chello und Percussions.
    Ich hab mir dazu eine kleine Kammer gebaut, die ich mit Illbruck Schaumstoff ausgelegt hab, damit ich den Nachbar nicht störe.
    Ich besitze einen Mindprint Envoice, ein DI-Port von Mindprint und die Audiophile 2496, Event TR5 Boxen und arbeite dann mit Cubase auf PC:
    Folgende Mikros hab ich mir herausgesucht, hab aber keine Ahnung von Vor- und Nachteilen:

    1) Audio Technica AT-4040 SV Mikrofon
    (329 Euro musik-service +15 Euro Versand, 349 Euro Klangfarbe Wien, 379 Euro Musik Produktiv NÖ)
    2) Audio Technica AT-4047 SV Mikrofon
    (498 Euro musik-service +15 Euro Versand, 519 Euro Klangfarbe Wien, 516 Euro Musik Produktiv NÖ)
    3) AKG C 3000B
    (275 Euro musik-service +15 Euro Versand, 279 Euro Klangfarbe Wien, 258 Euro Musik Produktiv NÖ)
    4) AKG C 4000B
    (465 Euro musik-service +15 Euro Versand, 459 Euro Klangfarbe Wien, 485 Euro Musik Produktiv NÖ)

    Bin dankbar für jedes brauchbare Statement.
    LG Dieter:)
     
  2. phillo

    phillo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 14.03.05   #2
    Ich habe oft gehört, dass das project C-1 in der billigeren klasse ein spitzen mikro ist ... dann ab und zu von AT, AKG ...
    aber von der Preisklasse zwischen diesen und den Neumanns, eher seltener. Sind diese Mikros nicht so gut, oder spart man da eher gleich auf ein top produkt?
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 15.03.05   #3
    Hallo Phillo,

    es ist immer schwer ein Mikrofon zu empfehlen, das für Gesang und Instumente gleichermassen geeignet ist.

    Vorrang hat dann der Gesang. Desahlb würde ich Dir zu einem typischen Gesangsmikrofon raten. Generell lassen sich auch Instrumente mit Gesangsmikrofonen abnehmen.

    Für Gitarre empfehle ich 2 Mikrofone zu verwenden. Die Gitarre lebt dann viel mehr.

    Aus unserem Haus würde sich das KSM27 anbieten.

    Besten Gruß
     
  4. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 15.03.05   #4
    Ganz ganz klar das Studio Projects C1! Das hängt IMHO bis zur Preisklasse eines Microtech Gefell M-930 alles ab und ich habe wirklich ausgiebig getestet. Auch wenn oft überbetonte Höhen als Kritikpunkt angesehn werden - dann hätte das U87 auch höhenbetonten Sound.

    Kannst auch gerne mal bei homerecording.de gucken, da sind im Forum einige Vergleichstests gemacht worden und selbst die Halbprofis, die mit professionellem Equipment arbeiten, könnten das C1 nicht von deutlich teureren Mikros unterscheiden.

    Schreib mir ne pm, falls du Beispielsongs haben willst, die dich mit Sicherheit überzeugen dürften.
     
  5. phillo

    phillo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 15.03.05   #5
    @talli: Danke, das hab ich auch gemacht (homerecording) und dort wurde mir auch gleich einerseits zum Gefell 930, andererseits zu einem elation km901 (war für mich völlig neu, tipp von frankye - der hat auch viel getestet) geraten, das wäre ein geheimtipp und sollte angeblich sogar mit dem tlm 103 mithalten. (siehe http://sound-room.com/customer/test901.html)
    ja, was mach ich jetzt? kauf ich mir ein c-1 und dafür dann auch ein paar kleinmembr. für gitarre extra, oder gleich ein besserers gesangs? und dann wieder sparen, sparen ... ?:lol: :o

    @jürgen: von shure hab ich leider noch nichts gehört bzgl. studio ... heißt nicht das die nichts sind. aber danke für deine Anregung.
     
  6. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 16.03.05   #6
    Hab grad auch deinen Post bei homerecording gesehn. Zum Elation kann ich leider nichts sagen, das Gefell ist aber in der Tat sehr gut, war mir nur wirklich zu teuer.

    Nichts desto trotzt finde ich ist das C1 ein super Micro, vor allem sitzt fast alles direkt passend im Mix. Ich denke man bekommt für 230€ schon ca. 85% des Möglichen und die restlichen 15% sind echt teuer zu bezahlen.

    Mit dem C1 hab ich auch schon Akustikgitarren aufgenommen und jedesmal super Ergebnisse erhalten. Wie gesagt, mein Angebot mit den Demosongs steht noch, falls es dir irgendwie helfen sollte eine Auswahl zu treffen.

    Was das Shure angeht: Ich möchte die Marke nicht runterputzen, ich mag sie vor allem für Live Geschichten sehr gerne, gerade die beta Serie ist wirklich sehr gut, aber im Studiobereich hat zumindest mich persönlich bis heute noch kein Mirko von denen überzeugt.

    An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall das C1 nehmen, dann haste noch genug Geld über um zwei schöne Oktava Kleinmembrane für z.B. Overheads zu holen. Oder was auch sehr gut kommt: 2x Oktava an dem eigentlich sehr günstigen Tb202 von Sm Pro Audio für AKustikgitarre, ergibt ebenfalls sehr gute Ergebnisse.
     
  7. phillo

    phillo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.03.05   #7
    @Talli: Vielen Dank für deine Beiträge. Die Demosongs würd ich gerne in Anspruch nehmen. Hast du sie mit unterschiedlichen Mikros aufgenommen, oder einfach mal hören, was das C1 so hergibt?
    LG
    dieter
     
  8. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 16.03.05   #8
    Hi Phillo, habe dir die Files per email geschickt, die sind alle mit dem C1 aufgenommen.
    Ansonsten kann ich nur noch Aufnahmen mit dem Rode Nt-1000 anbieten, das ich aber mittlerweile wieder zurückgeschickt habe, weil es mir nicht wirklich gefiel (viel zu dumpf und beim Anheben der Höhen hatte man schnell zischende S-Laute).
    Die anderen Mics musste ich leider im Laden oder in anderen Studios testen, sodass ich keine eigenen Aufnahmen damit habe.
     
  9. phillo

    phillo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.03.05   #9
    So, der Form halber, möcht ich meine Entscheidung mitteilen. Ich hab mich für das Elation entschieden, es ist zwar ein bisschen teuerer, aber ich bin guter Dinge, dass es sich lohnen wird und danke für jede Anregung in diesem Form.
    LG Dieter :great:
     
  10. Husi

    Husi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.05
    Zuletzt hier:
    16.04.07
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Spelle, Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #10
    Hi!

    Ich habe bisher mit einem AKG C 3000B aufgenommen und war eigentlich immer relativ zufrieden damit. Steige jetzt aber auf n AT4050 um, das AT4047 is meines Wissen ähnlich, nur nicht in ihrer Charakteristik umstellbar.
    Ich würd von deinen Vorschlägen dann auf jedenfall das AudioTechnica nehmen - dürfte die paar Mark mehr auf jeden Fall wert sein!
     
Die Seite wird geladen...

mapping