Hilfe bei Neuanschaffung

von sispo, 21.05.08.

  1. sispo

    sispo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 21.05.08   #1
    So, ihr Lieben,

    ich bräuchte jetzt auch mal eure Hilfe. Ich möchte mir ne neue E- (sollte min. ein Humbucker drauf sein) und A- Gitarre plus passendem Amp zulegen. Max 1200,- stehen zur Verfügung. Wär schön, wenn ihr aufzeigen könntet, wo's hingehen kann.

    Danke schon mal.
     
  2. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 21.05.08   #2
    Tja, verrat uns doch mal, welcher Gitarrentyp und welche Musikrichtung präferiert wird...

    C.
     
  3. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 21.05.08   #3
    Also wenn Du sagst A-Gitarre - meinst Du dann ne Western mit PU ? Die kann man zwar über Amps spielen die fuer E-Gitarren gemacht sind, klingt aber nicht ganz so dolle, es gibt dafuer extra Amps. Aber ich nehme an das kommt nicht in Frage, oder? Ok, zur Gitarre muessten wir schon noch n Zacken mehr wissen um was raten zu können (abgesehen von dem was eh jeder geraten bekommt, Pacifica oder Ibanez, Vox DA Reihe etc etc) Zum Beispiel : Was willste denn spielen ? Suchst Du was zum lernen, also stabil, variabel und nicht zu viele Spirenzchen oder was fuers Auge von ESP/Dean/LTD oder so ? Strat ? les Paul ? Tele? Modern ? Klassisch? Und - willste zuhause üben oder in der Band den Drummer an die Wand drücken ? Gib ma mehr Input, dann kommt auch besserer Output. Bis später denn.
    Gruss,Lars
     
  4. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 21.05.08   #4
    Wenn du dir eine E-Gitarre, eine A-Gitarre und einen Amp für insgesamt maximal 1200€ kaufen möchtest, dann musst du Kompromisse eingehen.

    Taugliche Einsteigergitarren beginnen bei ca 200€ Neupreis, Übungsamps findest du bei ca 100€. Wenns gebraucht sein darf, dann müsstest du ungefähr 70% des Neupreises ausgeben.
    Taugliche Mittelklasseinstrumente beginnen mMn bei 300-400€.
    Wirklich gute Intrumente findet man schon ab 600€.

    Die Frage ist, ob es mehr Sinn macht, nur Mittelklasse zu kaufen, oder gleich mit einem Teil in der gehobenen Klasse anzufangen und für den Rest übergangsweise Einsteigerinstrumente zu benutzen. Oder doch lieber für nicht so viel Geld Einsteigerinstrumente besorgen und abwarten, wohin man sich entwickelt.

    Wichtig ist hier: Wo siehst du dich selbst? Wie lange spielt du schon Gitarre? Hast du eine Band und/oder Auftritte?
    Fragen nach der Musikrichtung sind eher zweitrangig...
     
  5. sispo

    sispo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.05.08   #5
    Ertsmal Danke für die bisherigen Antworten.

    Also. ich bin jetzt 56 und hab Anfang des Jahres wieder angefangen, so langsam lösen sich Knoten in den Fingern ;)

    Es gab in grauer Steinzeit (vor ca. 35 Jahren) mal ne Band. Gespielt wurde halt, was damals In war. Mitlerweile trifft man sich zwanglos. Just for fun eben. In der Hauptsache Rock und Blues. Dafür die E plus Amp.

    Für die A brauch ich keinen Amp. So olle Kamellen, wie Peter, Paul & Mary, Dylan usw.. auch Kinderlieder werden dabei sein, wenn ich mit meinen Minifusballern unterwegs bin.

    Halt spielen, weils Spaß macht.

    P.S. Hab mich irgendwie in die Epi SG verguckt :o
     
  6. B.E.M.

    B.E.M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Na siehste, dann hast du doch schon einen Baustein! Da sollte sich für das Geld ja was ganz ordentliches finden lassen!

    Wenns die Epi SG sein soll, gebs da zum Beispiel die hier
    Oder nicht ganz so "custom" (also nen Humbucker weniger etc.) dafür im cherry Rot hier
    Als Verstärker würde ich dir jetzt spontan die beiden hier und hier ans Herz legen, da müsste aber nochmal jemand was zu sagen, der die Dinger auch angespielt hat.

    Akustisch hast du sehr viele Möglichkeiten. Ich persönlich finde diese hier toll!
     
  7. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 22.05.08   #7
    also die vorgeschlagenen gitarren sind schon geeignet, aber ganz wichtig ist halt

    selber anspielen.

    und für die amp frage:

    also die mg serie von marshall würde ICH!!! mit vorsicht genießen, sind nun nicht so der bringer die teile, aber geschmack ist unterschiedlich also antesten.

    der vox ist echt ein super teil, kann man empfehlen.
    und ansonsten fand ich noch den peavey bandit ganz cool als übungsamp.

    gruß
     
  8. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 22.05.08   #8
    Hi sispo,

    erst mal ist es denke ich vernünftig, dass du für die Akustikgitarre keinen Amp kaufen willst. Schließlich wird eine A-Gitarre bei einem Auftritt sowieso eher über die P.A. abgenommen, sodass man gar keinen Amp braucht und außerdem würde dadurch ja auch das Budget für die anderen Teile sinken ;)

    Als Einsteigergitarre würde ich - gerade für Rock/Blues - etwas Les Paul mäßiges empfehlen. Dachte da an sowas hier:

    http://www.musik-service.de/epiphone-les-paul-studio-wine-red-prx395742557de.aspx

    Mit der SG machst du natürlich auch nichts falsch. Letztlich gilt: anspielen und vergleichen

    Als Amp ist der Vox, den B.E.M. gepostet hat schon sehr gut. Zur Marshall MG Serie kann ich nur sagen, dass ich selbst einen MG50 spiele und recht zufrieden bin. Im Cleanchannel mag ich ihn sehr und im Distortionchannel geht es so lala. Matscht ein bisschen, aber mit dem richtigen Ampsetting kriegt man dann doch einen recht bissigen Sound hin. Ist allerdings nicht das Wunder an Vielseitigkeit. Im Forum ist die MG Serie aber (teils unverständlicherweise) mehr als unbeliebt. Spiel auch die Amps einfach an. Am besten in Kombination mit den in Frage kommenden Gitarren, so weißt du gleich wie es am Ende klingen wird.

    Dann hast du sogar noch gut 400€ für eine Akustikgitarre. Da kann ich dir nur eine Empfehlung von einem sehr erfahrenen User "weiterleiten":

    http://www.musik-service.de/yamaha-fgx-720-sc-prx395750900de.aspx

    Hoffe ich konnte helfen.

    MfG: rob :)
     
  9. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 22.05.08   #9
    Die letztgenannte Yamaha 720 kann ich auch empfehlen, die habe ich mal bei Thomann nach vielen, vielen anderen in die Hand genommen und wußte sofort "Die wird es", obwohl ich weder Cutaway noch Tonabnehmer gesucht habe. Klang ist natürlich Geschmackssache, aber mir hat sie in der Liga am besten gefallen.

    Grüße
    Christian
     
  10. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.123
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.256
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 22.05.08   #10
    Verrat mir doch bloß mal, was du mit der E-Gitarre nu genau machen willst.. Hast du wieder ne Band? Und jetzt dann doch mal die Frage: Was spielt ihr oder du da so???
    Ich bin auch schon 45:p, hab zwar keine Pause gemacht, aber ich weiß was wir alten Herren wollen. :great: Also für die A-Gitarre, die für die Kids und just for fun und für`n Garten und Lagerfeuer und so würde ich nicht mehr als 200€ ausgeben, egal welche. Da muss man nicht dauernd so furchtbar aufpassen. Und glaub mir, den klanglichen Unterschied kannste vernachlässigen. Ich weiß wovon ich rede. Bleiben noch 1000 für E-Gitarre+Amp... Also, wofür???:)
     
  11. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 22.05.08   #11
    Siehe hier:


    Grundsätzlich hast du recht, aber vielleicht will er die Gitarre ja doch mal bei einem Auftritt nutzen (schließlich meinte er er spielt auch Bob Dylan und ähnliches) und außerdem weiß glaube ich nicht, dass man den Klangunterschied bei der E-Gitarre viel stärker merkt. Zu mal man eine E-Gitarre wahrscheinlich noch besser aufrüsten kann, als eine Akustikgitarre (natürlich kann man da auch noch aufrüsten, gerade wenn sie ebenfalls Tonabnehmer hat, aber das bleibt doch was anderes).

    Ansonsten könnte sispo aber wirklich noch ein paar genauere Fakten posten.

    MfG: rob :)
     
  12. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.123
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.256
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 22.05.08   #12
    Ja ist doch alles richtig:) Trotzdem würde ich die A-Gitarre für die Band nicht fürs Lagerfeuer nehmen, das macht echt keinen Spaß. Und Rock und Blues is nu wirklich n weites Feld. :rolleyes:
     
  13. sispo

    sispo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.05.08   #13
    Wow, mit so vielen Antworten hätt ich jetzt doch nicht gerechnet :great:

    Danke an Alle

    Also, große Ambitionen um auf ne Bühne zu gehn gibts eigentlch nicht. Aber wer weiß, evtl. tritt die Band ja nochmal an - Ironie an - gibt ja noch ein paar Fans von damals - Ironie aus. Wer weiß schon was in so ollen Köppen vorgeht :)

    Ne, im Ernst, geplant is nix. Wie gesagt - Just for fun - . Ein/Zwei Std. spielen, anschließend ein Bierchen trinken, und gut is.

    Hm, was denn noch ? (Böse Zungen behaupten, ich steh manchmal mit 5 Füßen auf der Leitung) ;)
     
  14. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 22.05.08   #14
    na zum Beispiel, dass:

    Daraus kann man ja zum Beispiel entnehmen, dass die Instrumente wohl nicht in näherer Zukunft dem harten Touralltag ausgesetzt werden. Eigentlich war aber eine genauere Beschreibung von Rock/Blues gesucht. Rock umfasst schließlich unterschiedlichste Stile wie Punk (hier wäre ein P90 Sound zum Beispiel geeignet), Seventies Rock, Hardrock, Eighties Rock,...und auch im Blues gibt es verschiedene Richtungen. ;)

    MfG: rob :)
     
  15. sispo

    sispo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.05.08   #15
    Also, da gibts jetzt erst mal die ollen Kamellen, Stones, Beatles, Ten Years After, Cream, Zeppelin, CCR, halt alles Querbeet, was noch so im Hinterkopf ist. Wo ich Monent am tüfteln bin, Cocaine Blues von Dave Van Ronk (hört sich aber aus der E nich so doll an :rolleyes:). Und irgendwann mal wieder, wenn die A da ist, wieder ein bisschen Irish Folk.
     
  16. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.123
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.256
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 23.05.08   #16
    Es hört sich an, als wolltest du Musik machen, die ich auch mache. Also konkrete Tipps:
    Ganz wichtig ist der Amp, bei der Musik sollte es Vollröhre sein, ich spiele über einen fame studio84, das war für mich eine Offenbarung (Und das für 555€). Ich habe Vollröhren probiert von Marshall, von Engl usw., Hybriden und Tansistoren... Keiner macht soviel Spaß auf der Bühne UND (wichtig!) zu Hause im Wohnzimmer. Und dann geh in einen Laden und guck dir die Gitarren an. Die, die dich "BERÜHRT :D" solltest du nehmen. Bei mir war es eine simple American Standart Strat und vor kurzem eine Framus Diablo.
     
  17. sispo

    sispo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 31.05.08   #17
    Sorry, das ich erst heute wieder antworte :o

    Erstaml Danke für eure Antworten. :great:

    @schmendrick

    Zum Amp. Hört sich gur an. Werd das ganze jetzt mal in Ruhe angehen. Muss ja nix übers Knie brechen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping