Hilfe beim Klavierkauf

von ff_freak, 30.01.06.

  1. ff_freak

    ff_freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 30.01.06   #1
    Hi!
    Ich hab mich nun doch durchgerungen mir endlich ein Klavier zu kaufen. Spiele jetzt seit ca. 4 Jahren auf nem 8 Jahre alten Yamaha PSR Keyboard und wollte mir vor nem Jahr eigentlich nen Digitalpiano kaufen, hab aber dann lieber ne Gitarre gekauft...
    Jetz isses nun soweit. Weihnachten ist vorbei, Geld ist gespart und man will sich endlich das lang ersehnte Musikinstrument kaufen, doch man hat keine Ahnung wie teuer ein brauchbares Klavier ist und welche Firmen wirklich brauchbare und bezahlbare herstellen...
    Von Yamaha und Kawai hört man ja immer wieder positives. Nen lackschwarzes Yamaha Klavier wär natürlich schön, aber ich denke das sprengt den Preisrahmen...

    Ich habe in nem thread gehört, dass man brauchbare Klaviere schon ab 2000 Euro bekommt. Stimmt das? Aller äußerste Schmerzgrenze sind 2500 Euro. Mehr hab ich leider nich, ansonsten muss es dann nen gebrauchtes sein...

    Hoffe der eine oder andere hat nen paar Infos/Tipps für mich...:)
     
  2. ff_freak

    ff_freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 30.01.06   #2
    21-mal gelesen und keiner hat was zu sagen...schade...
     
  3. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 30.01.06   #3
    Ich trau' mich 'mal, obwohl ich kein Pianist bin. Ich habe mir auch lange ein billiges KLavier gesucht und auch zwei alte Gurken gekauft gehabt (die waren völlig 'runtergespielt, eins davon ein Steinway!, aber das hätte man richtig in Stand setzten müssen und das hätte eine Stange Geld gekostet), konnte sie Gott sei dank wieder abstoßen. Jetzt habe ich ein kleines YAMAHA (LU 201). Ist sicherlich nicht der Renner, aber das müsstest Du für 2500 bekommen. Ich habe bei einem Klavierhändler gesehen, dass die an Anfänger KLaviere vermieten. Wenn die Kids dann keine Lust mehr haben verkaufen die das Mietklavier dann zu einem recht guten Preis. Da musst Du Dich einfach 'mal umschauen.
    Eine Empfehlung bez. Marke oder Typ kann ich Dir leider nicht geben.
    Gruß
    Volker
     
  4. mirGef?llts

    mirGef?llts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.01.06   #4
    naja, diese Anspruchshaltung motiviert auch nicht sonderlich... :-(

    Ahnung habe ich auch keine, aber einiges in Foren gelesen. Schau mal in den Thread
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=97607
    und wie dort angegeben in's Forum von Vioworld.

    Ist "lackschwarz" und neu Dir so wichtig? Gerade bei Deinem arg beschränkten Preisrahmen (ich hab's auch nicht so dicke, aber dadurch werden sie nicht billiger) würde ich mehr Wert auf Mechanik und Klang legen und mich über jedes Kleinkind freuen, daß mein Trauminstrument äußerlich auf erschwinglichen Preis herunterramponiert hat.

    Klavierbauer/(-stimmer) brauchst Du später sowieso regelmäßig, ich würde einen erfahrenen als Berater zum Gebrauchtkauf mitnehmen.

    Und nun kannst Du lesen, was zig Leute zig Leuten in Deiner Situation geraten haben :-)

    Wünsch Dir beim Kauf ein glückliche Händchen.
    mirGefällts
     
  5. aneider

    aneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    31.12.06
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Weil im Schönbuch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 02.02.06   #5
    Ich würd vielleicht noch etwas warten und ein bisschen ansparen, denn mit 2500,- kommst Du tatsächlich nicht sehr weit.
    Anbei mal zur Probe ein Angebot eines Yamaha C113T für knappe 3600,-
    Da hast Du dann aber wenigstens was Richtiges. Wenn es denn ein akustisches Piano sein soll.
    http://www.musik-ebert.de
    Mit 2500,- kannst Du aber natürlich ein sehr feines Digitalpiano bekommen, z.B. dieses hier:
    http://www.musik-service.de/Digitalpiano-Yamaha-CLP-150-R-Digitalpiano-Set-prx395752320de.aspx
    oder das neue Spitzenmodell von Yamaha:
    http://www.musik-service.de/Digitalpiano-Yamaha-CLP-270-M-Digitalpiano-prx395752301de.aspx
    Die CLP Serie hat erstklassige Pianosounds, kann ich nur empfehlen.
    Ich spiele seit Jahren Yamaha Digitalpianos, hatte früher ein P250 und jetzt das Top CVP307. Spiele allerdings klassische Musik bevorzugt auf meinem akustischen Yamaha P121NT (ähnlich wie Angebot oben)
    Hoffentlich findest Du das von Dir ersehnte Instrument bald.
    Viel Glück!:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping