Hilfe brauch ich nen Subwoofer???

von Bingo69, 22.11.05.

  1. Bingo69

    Bingo69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #1
    Hallo
    Wir haben das Yamaha MG12/4 FX Mischpult und 2 Aktivboxen von DB
    Wir nehmen Gesang und etwas Basedrum ab.
    Unser Problem der Gesang kommt zu dünn rüber.
    Brauchen wir nen Subwoofer (wenn ja welchen?) oder wie bekommen wir den Gesang fetter?
    Falls wir einen brauchen sollte er nicht teuer sein.
    Danke
     
  2. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 22.11.05   #2
    Sollen wir raten, welche es sind? ;)
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 22.11.05   #3
    mit einem Subwoofer zunächst mal sicherlich nicht
    welche Mikrofone benutzt ihr?
    wie sind die EQ-Einstellungen?
     
  4. Bingo69

    Bingo69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #4
    Sorry.
    Haben glaube ich 300 Watt weiss es aber gerade leider nicht genau.
    Von der Lautstärke sind sie auf jeden Fall ausreichend. Nur die Sängerin beschwert sich das der Gesang zu dünn ist und wir bekommen es nicht hin :-(
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 22.11.05   #5
    so ganz unwichtig wäre das aber nicht
    wenigstens so viel: sind es 10" oder 12" oder 15" Modelle?
     
  6. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 22.11.05   #6
    Die Boxen sind nur ein Glied in der Kette. Viel hängt auch vom Mikro und von den EQ-Einstellungen ab. Kann aber auch sein, dass die db-Boxen generell nicht viel Bass hergeben, wenn es sich beispielsweise um die Variante mit 10"-Töner handelt.

    Sag mal genau, was alles in der Signalkette hängt, dann kann man euch bestimmt weiterhelfen. :great:

    edit: Da war der Harry wohl schneller... :)
     
  7. Bingo69

    Bingo69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #7
    Also die Boxen haben jeweis eine 12" Lautsprecher und ein Horn drin.
    Microfon benutzt Sie das Shure SM58
    Am Mischpult haben wir alles rumprobiert wird aber einfach nicht besser.
    Gruss
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 22.11.05   #8
    also gehen wir mal davon aus, dass es sich um Standard db technologies Aktivboxen mit 12Zöller handelt - das ist schon mal gar nicht so schlecht, scheidet als "Grund" nahezu aus
    Shure SM58 ist zwar nicht optimal, aber auch nicht so schlecht, scheidet als "Grund" ebenso nahezu aus
    an "eurem" Mischpult habt ihr zwar alles mögliche rumprobiert - aber das MG12 verfügt nur über eine einfache 3Band-Klangregelung. Das wäre in der Hinsicht also noch lange nicht ausgeschöpft, da z.B. eine Parametrik in den Mitten hier auch abhelfen kann. z.B. eine Anhebung im Bereich 3-5 kHz lässt den Gesang deutlich besser durchdringen. Bringt aber nur Nuancen und nutzt euch nix, da euer Mischpult das halt nicht kann.
    Ein weiterer Grund: ihr erwartet von eurer Proberaum-Anlage einfach mehr, als sie tatsächlich zu leisten imstande ist.
    Euer Equipment ist wirklich nicht so ganz daneben, eigentlich sogar o.k.

    Weitere Vorschläge der Kollegen - bitte. Ich weiß keinen weiteren Rat :o
     
  9. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 22.11.05   #9
    Am Equipment dürfte es eigentlich nicht liegen. Durch eine falsche Verpolung der Lautsprecher kann es zu einem dünnen Bass kommen, aber da ich davon ausgehe, dass hier mit vernünftigen XLR-Steckern gearbeitet wird, kann das eigentlich auch ausgeschlossen werden.

    Wenn die Stimme der Sängerin nicht immer so dünn ist, würd ich höchstens nochmal ein anderes Mikro ausprobieren, ansonsten "klingt es einfach so". Ein Subwoofer bringt da auf jeden Fall nichts.
     
  10. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 22.11.05   #10
    Das Mikro ist mit einem XLR-Stecker im Mischpult verkabelt?
    Der Gesang ist auch zu leise, wenn Ihr die Bassdrum nicht abnehmt?
    Wenn ja:
    Gesangsunterricht nehmen *gg*
    Gruß
    Oli
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 22.11.05   #11
    @ Bingo:

    Probiere es einmal aus, ob der Gesang auch dann "so dünn" rüber kommt, wenn ihr die Drum´s nicht mit über die Boxen laufen laßt !
     
  12. Bingo69

    Bingo69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #12
    Hi danke für die Tips :-)
    Ja ist alles vernünftig verkabelt.
    Was wir auch gemerkt haben ist wenn wir ein billig 0815 Nicro nehmen für 12 Euro
    klingt es sogar wärmer !!!! Komisch oder?
    Bringt irgend ne Kappe über dem Käfig was oder so??
    Oder sollte man irgendwas einschleifen vor dem Gesang?

    Vielleicht liegts auch an unserem Aufbau. Gibt ziemliche Rückkopplungen. Aber dazu habe ich schon eineige Treats gefunden hier im Forum. Werdens auch mal umbauen
     
  13. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 22.11.05   #13
    Singt eure Sängerin mit Lippenkontakt zum Mikro? Ganz wichtig: Nahbesprechungseffekt! Wenn nicht, dann ran da! Dann klingt's auch gleich viel voller!
     
Die Seite wird geladen...

mapping