Hilfe! CA51 oder CA 9

von rescho32, 22.05.08.

  1. rescho32

    rescho32 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #1
    Hallo an alle, in diesem Vorum.

    Ich habe ein Problem bei dessen Lösung ich die Hilfe von Wissenden benötige.

    Ich möchte für meine Tochter ein E-Piano erwerben.
    Wir haben uns auch schon mehrere Modelle angesehen.

    Nun wurde mir ein CA9 und ein CA51 angeboten. Das CA9 natürlich gebraucht aber in sehr gutem Zustand.

    Nun weis ich leider überhaupt nicht, für welches ich mich entscheiden soll.

    Kann mir jemand einen Rat geben, welches ich nehmen soll?:confused:

    Meine Tochter beginnt erst mit der Ausbildung und ich habe leider auch keine Erfahrung mit Tastaturen etc.

    Über einen Rat würde ich mich sehr freuen.

    Danke

    mfg, Reiner
     
  2. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 22.05.08   #2
    Ich würde mich fürs CA9 entscheiden, da das CA51 grausame integrierte Lautsprecher hat.
     
  3. rescho32

    rescho32 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #3
    Hallo Tripsilein,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Das war auch mein erster Gedanke. Was mich verunsichert hat, ist die Tatsache, das beim CA51 die neuere Tastatur verbaut wurde.

    Aber ich denke ich werde mich für das CA 9 entscheiden.

    Vielen Dank nochmal

    vg, Reiner
     
  4. rescho32

    rescho32 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #4
    Nochmal eine Frage an die Runde.

    Denkt Ihr, dass der Preis von 2200,- EUR für ein 3 Jahre altes CA 9 angemessen ist?
     
  5. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 22.05.08   #5
    Bei dem Budget: Warum kein richtiges Klavier?
     
  6. rescho32

    rescho32 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Dagegen sprechen mehrere Gründe.
    Standort ist der erste Stock und sehr enges Treppenhaus. Zudem wäre eine Silent-Funktion erforderlich, da mehrere Bewohner im Haus. Und ich denke, dass das veranschlagte Budget für ein "richtiges" Klavier noch nicht reichen würde.
     
  7. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.257
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 22.05.08   #7
    Zumindest nicht für ein richtiges richtiges! :D
     
  8. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 22.05.08   #8
    Was ist denn das veranschlagte Budget? Aber grundsätzlich hast du schon recht, da bräuchtest du Glück. Das Treppenhaus wäre aber dann kein Problem ;)

    Aber okay, wenn es schon ein digitales sein soll, muss es dann unbedingt Holzoptik haben?
    Für deinen CA9-Gebrauchtpreis bekommst du ein neues MP8II (mit quasi den gleichen Innereien wie die CA51/71/91-Serie, nur ohne Lautsprecher) und für ein Bisschen mehr dann noch Lautsprecher dazu, die auch die des CA9 locker in den Schatten stellen...
    Deshalb rate ich auch immer zum Stagepiano, denn da gibts einfach viel mehr fürs Geld!
     
  9. rescho32

    rescho32 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #9
    Hallo Distance,

    das ist sicherlich richtig. Da aber der Wunsch meiner Tochter in diesem Punkt eindeutig ist, nun ja was will man machen.

    Trotzdem vielen Dank
     
  10. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 23.05.08   #10
    Dann solltest du deine Tochter mal richtig auflklären. Ein Homepiano ist auch nur ein "Stagepiano" mit Holzkasten, nur dass das reine Stagepiano einfach mehr kann und günstiger ist. Die Lautsprecher in den Homepianos sind durch die Bank weg katastrophal. Geh mal in den Laden und spiele mal ein Kawai CA71 per gutem Kopfhörer und danach zum Vergleich mal über die intetrierten Lautsprecher. Du wirst nie wieder ohne Kopfhörer spielen wollen, wenn du so ein Ding zu Hause hast. ;)

    Ich kann dir das so konkret sagen, da ich mich auch erst für das CA71 interessiert habe, aber dann doch bei einem Oberklasse-Stagepiano gelandet bin. Ob Holzkasten oder nicht, es ist und bleibt nach wie vor ein elektronisches Instrument.
     
  11. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.257
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 23.05.08   #11
    Sind Töchter denn rationalen Argumenten zugänglich?
    :D
     
  12. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 23.05.08   #12
    Sie überzeugen. ;)
    Es geht hier nämlich nicht um Unterschiede, die man erst mit 20 Jahren Spielerfahrung hört, sondern um Tatsachen, die JEDER hört, der ab und zu seine Ohren ausputzt.
    Wie Tripsilein schon sagte: Geh wirklich mal (vorzugsweise mit ihr) in den Laden und hör dir das im Detail an...
     
  13. fischersfritze

    fischersfritze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #13
    M.E. beide vom Anschlag her sehr gut - natürlich kein "echtes" Piano, aber nah dran. Bei Preisähnlichkeit würde ich zum CA51 neu raten. Die zusätzlichen Features des CA9 wiegen nicht die bessere Tastatur im CA51 auf. Zudem ist der Preis m.E. happig. Du kannst gerne von mir das Vorgängermodell CA5 in edlem schwarz, kaum bespielt (da nur nachts), 6 Monate alt um ca. 1.400,- haben.
    siehe Flohmarkt...

    Viel Glück. Ich weiß, wie das mit Töchtern ist :D

    LG, FF
     
Die Seite wird geladen...

mapping