Hilfe für Korg CX-3

von Silvio, 13.10.07.

  1. Silvio

    Silvio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #1
    Hallo allerseits.

    Ich bin eigentlich ein E-Gitarrist, und daher in diesem Bereich wohl etwas fremd...:) Nun ist es aber so, dass mein Bruder, Sänger unserer Band, dran ist, eine Korg CX-3 (alte Version) eines Freundes abzukaufen. Das Ding steht schon bei uns zu Hause - aber ohne jegliches Zubehör.
    Meine Frage, die so oberflächlich ist, dass es mir fast etwas peinlich ist:
    Was sollte man sich alles noch dazukaufen?
    1. Pedale und Switches sind wohl ein Muss, oder?
    2. Keyboard- oder Gitarren-Amp? Beim Rhodes weiss ich, dass es wohl am besten über Fender-Twins gespielt werden sollte. Es gibt beim Korg CX-3 aber zwei Anschlüsse (mit niedriger Ohm-Zahl wohl für den Gitarrenamp).
    3. Normale Instrumenten-Klinken-Kabel?
    Vielen Dank für die Hilfe! Konkrete Kauftipps würden mich auch sehr freuen!

    Grüsse aus der Schweiz
    Silvio
     
  2. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 13.10.07   #2
    na dann funktioniert die CX3 hoffentlich noch lange, denn Ersatzteile sind mittlerweile ein Problem.
    Pedale insoweit Du ein Lautstärkepedal meinst ja. Als Verstärker empfehle ich ausschliesslich ein Leslie, am Besten eines mit Röhrenverstärkung - alles andere ist ein Kompromiss. Ich selber hatte Anfang der 80er auch mal so eine Kombination, das rockt schon richtig gut.
    Der Ausgang hat Linepegel und ist eine Klinkenbuchse, insofern normale Klinkenkabel verwenden.

    Viel Spass damit

    Helmut
     
  3. Silvio

    Silvio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #3
    Danke für die superschnelle Antwort. Weisst Du (oder andere Leser) auch, ob man irgendein Lautstärkepedal anschliessen kann, oder muss es ein spezielles sein? Das Problem mit dem Leslie ist halt, dass er teuer und schwer ist. Da eventuell ein Korg Triton dazukommt, wäre es toll, wenn man mit einem Looper mit beiden denselben Amp ansteuern könnte. Daher tendiere ich eher z.B. zum Roland KC-550! Den würdest Du wahrscheinlich nie mit einer CX-3 spielen, was??:)

    Silvio
     
  4. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 13.10.07   #4
    ich erinner mich an kein spezielles Pedal mehr. Wenn kein besonderer Anschluss an der CX3 vorhanden, wo etwas wie Expression draufsteht, dann würde ich ein Pedal nehmen, das einen Input und einen Output hat. Mit anderen Worten so ein Pedal wird in den Signalweg hineingeschalten (in Reihe). Diese Pedale sind mit einfachen Potis ausgestattet und letztlich universell einsetzbar. Ich selber habe noch 2 solche Pedale (Fa. Boss) aus der Zeit herumstehen, die waren bereits in Stereo ausgelegt und hatten einen Metallgehäuse, was sie praktisch unverwüstlich macht.
    Da gibt es sicherlich von üblich Verdächtigen unterschiedliche Pedale, die dafür geeignet sind.

    Gruss Helmut
     
  5. keys+organ

    keys+organ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    650
    Erstellt: 15.10.07   #5
    Expression-Pedal geht definitiv nicht, weil es nur die Lineout Ausgänge gibt. Da bleibt nur ein Stereo-Volumenpedal.

    Als Leslieschalter slow-fast geht ein einfacher Taster, z.B. M-Audio SP1 oder was ähnliches.

    Viele Grüße
    Thomas
     
  6. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 16.10.07   #6
    Wieso Stereo ? -> die Orgel ist Mono
    internes Leslie der CX3 ist ja grässlich, da gehört ein mechansiches Leslie dran, dann klingt das Teil.

    Gruss Helmut
     
  7. keys+organ

    keys+organ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    650
    Erstellt: 16.10.07   #7
    Natürlich Mono, also einfaches Volumenpedal, oder die Lautstärke am Drehregler verändern.

    zum grässlichen Leslie: Stimmt, der Schalter war nur die Antwort auf die Frage, was man alles braucht (Minimalanforderung). Wer aufrüsten möchte, mit mechanischem Leslie oder den üblichen Sims, Röhrenvorstufe usw., dem sind sicher keine Grenzen gesetzt.

    Die Frage ist, ob es sich lohnt, eine alte CX-3 zu kaufen, wenn man eine ordentliche Orgel haben will (mono, kein MIDI, kein Vibrato, kein Chorus, keine nennenswerten Presets, kein 2-manualiges Spiel möglich) und die dann mit einem riesigen Aufwand dazu zu bringen, halbwegs nach Hammond zu klingen.
     
  8. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 16.10.07   #8
    ja klar, das bleibt eine Vintage Orgel, mit Midi ist da nichts und nach Hammond klingt sie genau genommen auch nicht. Aber es gibt viele Leutchen, die diese Orgel mögen und sie deswegen bis heute im Einsatz haben. Presets haben die Vintage Orgeln alle nicht viele, man muss sich halt mit den Zugriegeln auseinander setzen.

    Solange sie funktioniert ist sie jedenfalls keine schlechte Wahl und sie klingt besser als viele der in den Synths abgelegten Orgelklangfarben.

    Gruss Helmut
     
  9. Silvio

    Silvio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.07   #9
    Ok...
    Aber was ist, wenn ein Korg Triton dazukäme? Klar, völlig anderes Instrument - aber muss da ein Amp überhaupt noch ran? Oder sollte ein Triton direkt in die PA (und höchstens ein Monitor vorliegen)?

    Gruss Silvio
     
  10. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.10.07   #10
    Mein Vorschlag: Ein Aktivmonitor aus dem PA-Sortiment und ein kleines Mischpult davor. Wenn du dann wieder Geld hast, schau dir mal das Boss RT-20 für die Korgel an. So ein kleiner Effekttreter ersetzt natürlich kein Leslie, aber innerhalb der physikalischen Grenzen bekommt man damit schon recht überzeugende Sounds auf die Ohren.
     
  11. Silvio

    Silvio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.07   #11
    Super. Yep, das RT-20 kenne ich.
    Wüsstest Du gleich einen guten Aktivmonitor? Mischpültchen liefern Behringer ja ganz nette...

    Gruss Silvio
     
Die Seite wird geladen...

mapping