Hilfe ich will was produzieren, nur wie???

von Kriz, 19.12.04.

  1. Kriz

    Kriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 19.12.04   #1
    Hallo Leute.

    Ich arbeite mit Cubase SX und möchte in Zukunft viele Midi Sachen einspielen. Ich schaffe mir bald ein Masterkeyboard an und brauche dann natürlich noch eine gute Soundkarte und Sounds.

    Ein Bekannter empfahl mir die Terratec 88. Weiß jemand ob da gute Sounds drauf sind, Ich brauche viele Drums, KLaviere Streicher und überhaupt sehr natürlich Sounds. Oder muss ich mir die Sounds nacher aus VST-programmen holen oder einen externen Syntheziser haben? Ich kann alle Tipps gebrauchen.......

    Kann ich dann nachher auch mit einer Soundkarte mehrere Spuren gleichzeitig abspielen, d.h. jedem Kanal einen anderen Sound aber von dem gleichen Synth zuweisen??
     
  2. Iglorion

    Iglorion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.10.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 19.12.04   #2
    Vom Recording hab ich nich viel Anhnung...;)

    Aber wenn du gute bzw. natürliche Sounds brauchst, dann hol dir n Keyboard mit Yamaha´s Mega Voice Technologie (PSR 3000, Tyors etc.)
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 19.12.04   #3
    Abend,
    @Iglo,
    wenn du doch selber fragen hast und keine Ahnung von dem Thema, dann versuche doch auch nicht jemanden zu beraten.

    @Kriz,
    die Sounkarte hat keine eigenen Sounds. Sie ist lediglich zur Signalübertragung da. Sounds bekommst wie du selber schon festgestellt hast aus VST Programmen oder aus externen Geräten.
    Was du da besser findest, musst du wissen.
    Ich würde dir allerdings nicht zu einem Keyboard raten. Wenn du gute Sound brauchst, bis du mit einem Synth besser beraten, weil du da schrauben kannst. Sprich, die Sounds so basteln, dass sie dir gefallen.

    Du kannst jedem Kanal einen anderen Synth zuweisen. Das hängt aber nur Sekundär mit der Soundkarte zusammen.

    Wenn du an externe Geräte gehst, musst du an den Geräten die Einstellungen vornehmen. zB Midikanal für die Spuren etc.

    mfG
     
  4. Hooubie

    Hooubie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.04   #4
    Ich gebe Toeti recht:

    Masterkeyboards, die NUR in Verbindung mit dem PC funktionieren (also reine USB Tastaturen) machen mir persönlich keinen Spaß. Das ständige operieren mit der Maus macht den Kreativitätsfluss kaputt. Es ist viel schöner an einem unabhängigen, soliden Gerät zu arbeiten.

    Also versteh mich nicht falsch: PC ist echt ein geniales Hilfsmittel. Zudem auch günstig, weil sowieso jeder einen hat. Aber es ist auch nur dann schön, wenn man konkret arbeiten möchte. Zum entspannendem Jammen geht aber nichts über ein fettes externes und unabhängiges Gerät, dass man auch mal mit zu Freunden nehmen kann.
     
  5. Kriz

    Kriz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 20.12.04   #5
    Ich versteh was ihr meint, natürlich bin ich auch wie alle anderen nicht so flüssig, dass ich mir jetzt nen geilen synth kaufen kann. Ich will zu Hause auch bloß vorproduzieren. Ich brauch also ein paar ordentliche Standardsounds, später nehm ich mir das ganze Midi-Arrangement sowieso mit ins Tonstudio wo die fetten Synths stehen, alles von Kurzweil bis Roland und Yamaha und such mir dann da die endgültigen Sounds aus.

    Dass auf der Soundkarte keine Sounds sein sollen versteh ich nicht so ganz, man hat mir gesagt, dass es Karten geben soll, auf denen ein paar Synths drauf sind, die man ansteuern kann. Die ganz billige Variante kenn ich von nem Kumpel mit nem Soundblaster, der hatte dann unter Geräte in Cubase direkt die Snthy stehen, die die Soundkarte drauf hat. Weiß da jemand Bescheid oder hat Erfahrungen damit gemacht??

    Achja, danke für Eure Mühe!
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 20.12.04   #6
    Also,
    eine normale Recording karte hat keine Synths drauf. Die Soundblaster bzw die billigen, haben alle einen Wavetable Synth drauf. Das ist aber wirklich nichts gutes.

    Bei Cubase ist doch ein Synth bei soweit ich weiß? Der müsste doch dann reichen. Und n Standart GM Set auch?

    mfG
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 20.12.04   #7
    Nein! Hat Cubase nicht an Bord (jedenfalls nicht bis einschließlich SX1, drüber weiß ich nicht).

    Jens
     
  8. klausl2107

    klausl2107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    65
    Erstellt: 23.12.04   #8
    Hallo,
    also ich schreib mal einfach, was ich bei mir zu Hause stehen habe und mit dem ich sehr sehr zufrieden bin.

    Mal einen PC - P4 mit 1GB RAM und einer Soundblaster Audigy2 (Latenz von ca. 7ms - reicht vollkommen)
    Irgendein Studiologic Masterkeyboard mit 3 Oktaven - USB. Falls mal exzessive Piano Parts angesagt sind, hab ich noch ein Yamaha P80 - per MIDI.
    Vst Instrumente:
    Steinberg The Grand - Geile Piano Sounds, Grund für die 1GB RAM ;-)
    Steinberg Halion - Softwaresampler
    Edirol Orchestra, Super Quartet, HyperCanavas - wirklich SPITZEN-Plugins
    Steinberg Virtual Guitarist (besonders für die Akkustik-Gitarren Parts "eintönig - aber füllend")
    Native Instruments B4 - Hammond B3 Simulation
    Native Instruments Pro53 - für die Synthsachen

    das war´s. Mit dem und zusammen mit einigen Sample-Librarys z.B. Wizoosounds, stehen eigentlich alle Möglichkeiten offen.
    Zum Mastern nehme ich Steinberg Wavelabe + Mastering Edition Plugins.

    klaus
     
  9. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 30.12.04   #9
    Ich hab mir die Terratec SixPack 5.1 (sehr zu empfehlen) eingebaut und ein Korg-Wavetable Synthesizer drauf gepackt.
    Jetzt klingt jedes MIDI File wie aus einem Korg der I-Serie

    (Gut zu hören in: Sparks - When do i get to Sing) ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping