Hilfe!! Mein Effektgerät funktioniert mit keinem Netzteil!!

von Rockminstrel, 18.03.06.

  1. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 18.03.06   #1
    Mein Problem ist, dass ich ein Artec Twin Head Distortionpedal gewonnen habe (also keine Garantie??), dass aber mit keinem Netzteil funktioniert.:mad:
    Ich habe schon alle möglichen ausprobiert inkl. dem "offiziellen". Ich kann das Pedal aber auch nicht über) 9V-Batterien laufen lassen, da einer maximal 2 Tage lang hält.
    Kann mir jemand helfen?
     
  2. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 18.03.06   #2
    ja kein wunder, die artec teile haben ne umgekehrte polarität, anders als die BOSS-teile!!!
    (plus innen, minus aussen)
    sei vorsichtig, bevor du die schutzdiode abfackelst.


    mfg kusi

    PS, wenn dir der sound nicht gefällt, ich waär an dem teil intressiert!
     
  3. Rockminstrel

    Rockminstrel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 19.03.06   #3
    Wenn es umgekekrt polarisiert ist hätte es aber eigentlich mit dem dazu passenden Netzteil funktionieren müssen, hat es aber nicht. Kannst du mir irgendwelche Tipps geben, wie ich es doch noch zum laufen bringe.
    Mein Bruder hatte die Idee, dass er mir ein 9Volt Netzteil mit Batteriestecker lötet. Würde das funktionieren?

    P.S. ich möchte meinen Verzerrer eigentlich behalten
     
  4. SuiMizu

    SuiMizu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    2.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 19.03.06   #4
    Kleine Frage am Rande : Wo hast'n das gewonnen? :D
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 19.03.06   #5

    Ja, wuerde es.

    Aber: zum Batteriebetrieb: ziehe jedesmal nach dem Spielen den Inputstecker aus dem Pedal, denn solange der drin ist, "frisst" das Geraet die Batterie.
     
  6. Rockminstrel

    Rockminstrel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 19.03.06   #6
    Ich habs bei Gitarre&Bass gewonnen. Danke für die Tipps. Gäbe es auch eine Möglichkeit das Gerät so umzubauen, das normale Netzteile funktionieren?
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 19.03.06   #7

    Geht sicherlich, ich vertrete jedoch eher den Standpunkt die Sachen so zu lassen wie sie sind (haeufig werden die entscheidenden Infos ja mit auf den Geraeten stehen). Die Sache mit 9V DC und negativ innen ist auch kein allgemeingueltiger Standard, im Grunde nur der, der am meisten verbreitet ist.

    Sinnvoller waere hier z.B. den vorhandenen Anschluss zu reparieren (oder reparieren zu lassen) und, wenn es mit anderen Geraeten an einem Netzteil betrieben werden soll einen (gesondert markierten) Stecker mit an die Daisy Chain dran machen.
     
  8. Rockminstrel

    Rockminstrel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 19.03.06   #8
    Ich habe leider keine Ahnung von E-Technik und weiss deshalb leider nicht was du genau meinst. Könntest du es mir nochmal für leihen erklären?
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.011
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.224
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.03.06   #9
    Auch wenn Du´s gewonnen hast: Eine Anfrage beim Händler/Hersteller/Zeitschrift könnte nicht schaden...
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 19.03.06   #10
    Naja, das ich gegen bauliche Veraenderungen von Geraeten bin, duerfte klar sein... auch dsa ich der Ansicht bin, das du den vorhandenen Anschluss reparieren solltest, anstatt einen neuen einzubauen (oder eben eine andere Loesung) is auch klar.


    "Daisy Chain" ist quasi ein Mehrfachsteckersystem, mit dem du mehrere Geraete an einem Netzgeraet anschliessen kannst. Wichtig dabei ist halt, das alle Geraete die daran haengen die gleiche Spannung brauchen und die gleiche Stromart.

    Das ist recht haeufig 9V DC (gleichstrom), nur bei einigen Geraeten ist die Polung am Stecker halt andersrum... dementsprechend muesste man an der Daisychain einen der Stecker "umdrehen". Klarer?
     
Die Seite wird geladen...

mapping