Hilfe meine E-Gitarre klingt wie ein Bass

von EvolutionVII, 16.03.05.

  1. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.191
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 16.03.05   #1
    Ja ihr habt es richtig verstanden.
    Meine career hat 2 Humbucker mit denen ich fast keine Akkorde spielen kann, weil die tiefen Saiten mir die Hellen rauben oder übertönen.

    Toogleswitch zeigt auf den Boden (also Bridgeabnehmer aktiv, richtig ?) und die Klangregelung ist voll aufgedreht.

    Aufgefallen ist mir das schon vorher, aber wenn ich in der Musikschule mit meinem Lehrer (Strat) akkorde spielen will kann ich einfach unmöglich mitmachen. es ist mir klar, dass ich auf keinen fall genau wie ein Singlecoin klingen kann, aber dass da nur so tiefe Bässe rauskommen ?

    Mein Vater sagt, das ist nur der Effekt. Aber der gleiche Mensch glaubt auch, dass EMGs nicht anders als meine jetztigen HB's klingen.

    Es stört mich eigentlich erst jetzt; die Powerchords klingen dafür umso fetter


    Kann es also sein, dass die Gitarre ab Werk schon falsch verkabelt war ?
    Danke
     
  2. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 16.03.05   #2
    Naja, die Carrers sind meiner meinung nach nich wirklich toll. die gitarre würde sogar auf alle fälle anders klingen, wenn du emgs oder andere tonabnehmer reinmachst, dennoch ändert das nichts an der basis des tons, der gitarre. wenn du jetzt geld in emgs o.ä. investierst, hast du zwar vorrübergehend einen besseren sound, allerdings wird dieser dir mit der zeit vermutlich ebenfalls ungenügend sein... spar lieber das geld, und kauf dir dann bei zeiten ne bessere klampfe...

    sorry wegen der schwarzmalerei, aber ich finds immer schade, dass leute glauben mit teuren tonabnehmer in ner billigklampfe den sound von was teurem hinzubekommen
     
  3. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 16.03.05   #3
    Aehm hört sich komisch an.
    Meinst du clean oder verzerrt?
    Und WAS genau meinst du eigentlich ^^?

    Für mich hörts sichs fast wie falsche EQ-Einstellung an. Mitten rein, Höhen ein wenig rein, klingt bei manchen amps und vor allem aktivem EQ schnell beissend..., Bass raus oder 1/3. dann solltes doch ganz ok klingen, EGAL mit welchem pickup...

    Oder meinst du es matscht? Wenn es matscht, probier mal den PU zu Saite - Abstand zu verändern, oder spiel mit nem andren PU, und im allgemeinen klingt der Neck pickup wesentlich bassiger, weil er nicht so klar und knackig klingen kann wie der Bridge pickup.

    Was weiss ich, eigentlich ist das kein Thema, HB's KLINGEN nicht wie SC's aber sie klingen deswegen noch lange nicht bassig, sie klingen halt *runder* als Singecoils...

    *edit*: Was ich bisher von Epiphone unter 250€ in der Hand hatte war alles Murks. Werkseinstellungen der Action von ca. 3-5cm hatte ich auchschonmal bei nem Kumpel. Ich konnte mit der hand im 20ten Bund drunterlangen. Echt.
    Aber es geht ja um die career, oder?
     
  4. EvolutionVII

    EvolutionVII Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.191
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 16.03.05   #4
    Zuerst mal folgendes :
    Ich wollte nie EMGs einbauen ... Ich habs nur als Beispiel für das Unverständis meines Vaters genannt.
    Und ich habe nie behauptet, dass neue PU's den Klang ganz verändern würden

    Dann das :
    Die Career ist echt gut verarbeitet/bespielbar. Sowas findet man gar nicht so oft in dieser Preisklasse (Listenpreis 450€). Die Werkseinstellung der Saitenhöhe ist genial. Auf den 24ten Bund ist der Abstand so gering, dass wenn ich eine CD dazwischen reintue die Saiter zwar nicht aufliegt, aber sich die CD nicht nach oben drücken lässt.
    Und dabei schnarrt die E-Saite nur gaaanz wenig (sollte vielleicht etwas nachgestellt werden)
    Das ist kein Vergleich zur Squire Strat meines Freundes.

    Nun zu den Fragen :
    Ja ich meine im cleanen (chorus effekt).
    Mein Lehrer und ich spielen auf dem gleichen AMP und seine Fender klingt 1000mal klarer. Und ich höre die hohe E-Saite bei einem vollen Akkord fast gar nicht mehr...
    Das ist das Problem.
    Die dunklen schlucken mir die Höhen weg
     
  5. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 16.03.05   #5
    hm... was du, wie oben schon gesagt wurde probieren kannst is einmal am amp rumstellen, ansonsten, vielleicht den pu unter den basssaiten etwas absenken und unter den hohen etwas ranbringen. dabei aber nicht zu nahe an die saiten, das würde sustain fressen... obs viel bringt kann ich dir nich sagen
     
  6. EvolutionVII

    EvolutionVII Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.191
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 16.03.05   #6
    und die PU's fangen auch relativ schnell zu pfeifen an ....
    Das kann ärgern.

    Ich werde die Gitarre vielleicht mal durchchecken lassen
     
Die Seite wird geladen...

mapping