Hilfe, Modulationen gesucht.

von brummbass111, 24.06.06.

  1. brummbass111

    brummbass111 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    14.06.14
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.06   #1
    Hallo ihr da draussen,
    ich suche dringend ein schema oder so etwas, wie ich per modulation von jeder tonart in jede andere komme; vielleicht in c-dur ein schema oder sowas, das kann ich dann selbst übertragen.
    habt ihr ne idee, wo es sowas gibt?

    gruß und besten dank!
     
  2. jaZoo

    jaZoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Berlin City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 24.06.06   #2
    Du kannst über den sogenannten verkürzten Dominantseptnonenakkord mit kleiner None (auch bekannt als verminderter Septakkord) in jede Tonart modulieren. Er besteht aus drei übereinander geschichteten kleinen Terzen und kehrt sich - allerdings nur für den Hörer - deshalb in sich selbst um.

    Ein Beispiel in C-Dur findest du hier: http://www.matthies-koehn.de/harmonielehre/grafik/aufloesungdv.gif

    Diese Art der Modulation mag ungewohnt klingen, doch wurde sie in der Romantik exzessiv angewandt und ist meinet Wissen die einzige vereinheitliche Modulationsmethode, die in solcher Kürze zu jeder anderen Tonart finden kann.
     
  3. HëllRÆZØR

    HëllRÆZØR HCA-Harmonielehre HCA

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 24.06.06   #3
    Ein paar Erläuterungen dazu:
    Dieser verminderte Septakkord (°7, dim7 oder 7/b9 ohne Grundton) ist vollkommen symmetrisch (3 kleine Terzen übereinander), weswegen jeder Ton als Grundton in Frage kommt.
    Jeder Ton dieses Akkords kann als Leitton zu einer Dur-Tonika (obere Zeile) oder Moll-Tonika (untere Zeile) aufgefasst werden.
    Dadurch lassen sich von jedem der 3 verminderten Septakkorde aus 8 Tonarten (4x Dur + 4x parallele Moll-Tonart) erreichen, nimmt man alle zusammen kommt man in alle 24 Tonarten (12x Dur + 12x parallele Moll-Tonart).

    Auch möglich ist es, die Töne als Leitton zur Dominante zu interpretieren.
    Beispiel: F#°7 G7 C, bzw. F#°7 G7 Cm
    Dadurch kann man mit jedem verminderten Septakkord sogar noch 8 weitere Tonarten erreichen, also doppelt so viel.
     
  4. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
Die Seite wird geladen...