HILFE! Saitenhöhe total verstellt...

von emo, 28.04.04.

  1. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 28.04.04   #1
    Also, grad eben habe ich die Saiten abgenommen um am Kopf eine lose Schraube festzuziehen, dank der es geklappert hat..

    Na ja irgendwie habe ich es dabei hinbekommen mir die Saitenhöhe total zu verauen... Habe bis jetzt nur versucht die E-Saite hhinzubekommen.. was die anderen Saiten sagen weiß ich nicht... Na ja auf jeden Fall bekomm ichs jetzt durch Einstellen an der Bridge nichtmehr so hin wie's sein soll..

    Egal was ich einstelle, es schnarrt wie die Sau... Ich weiß, man kann den Hals vertellen.. aber da ich da eigentlich nichts angerührt habe sollte auch nichts verstellt sein oder?

    Jetzt meine Frage: Wie bekomme ich das ganze wieder hin?? Irgendeine Reihenfolge in der ich vorgehen sollte? UND: In welche Richtung hat das verstellen der Reiter, auf denen die Saiten aufliegen welchen Effekt?
    Muss der Reiter näher an die Bridge oder weiter weg, wenn ich die Saite weiter vom Griffbrett weg haben will?

    Nen Link wäre evt auch gut...

    Danke shconmal.. bin verzweifelt ...
     
  2. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 28.04.04   #2
    Ne lose Schraube? Das dürfte die Halseinstellschraube gewesen sein, wenn Deine Saiten jetzt nicht mehr einzustellen sind.

    Du solltest zunächst NICHT an der Bridge versuchen, die fehlerehafte Halseinstellung zu korrigieren. Erst musst Du unbedingt den Hals wieder richten. Dafür die Halsschraube wieder aufdrehen, bis der Hals eine ganz leichte Krümmung nach innen hat. Dafür die E-Saite auf den ersten und letzten Bund drücken. Im 12. Bund sollte jetzt ein Abstand von etwa einem bis zwei millimeter zu den Bundstäbchen sein bei gestimmten Saiten!

    Danach kannst Du die Bridge einstellen, bis nichts mehr schnarrt und die Saitenlage angenehm ist.

    Gruß Uwe
     
  3. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 28.04.04   #3
    Hab mir Dein Post nochmal durchgelesen. Kann es sein, dass Du mur die E-Saite aufgezogen hast und diese jetzt schnarrt? Wenn ja, dann ist das völlig normal. Der Hals hat ohne bzw. mit vermindertem Saitenzug eine andere Krümmung. Bei mir liegen die Saiten schon auf, wenn nur eine Saite fehlt.

    Also erst einmal alle Saiten aufziehen und dann schauen.

    Gruß Uwe
     
  4. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 29.04.04   #4
    Die Schraube die Lose war war eine an den Mechaniken am Kopf also nichts mit Halskrümmung.. werde später nochmal alleSaiten aufziehen und schaun obs das richtet...

    Danke schonmal..
     
  5. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 29.04.04   #5
    Das tuts auf alle Fälle richten ;)
    Auch wenn ich, wenn es geht, die alle Seiten auf einmal abmachen würde. Da der Hals dann ohne jede Belastung ist und ich dann leicht verziehen kann.
     
  6. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 29.04.04   #6
    Im Moment liegt der Bass hier ohne eine Saite drauf rum...

    UNd am Hals habe ich wie gesagt nichts verstellt...

    Na ja jetzterstmal gleich Saiten einkaufen gehen...

    EDIT:
    So... alles wieder in bester Ordnung... Saitenabstand is wieder gut sowie er is und neue Saiten sind drauf...

    Danke nochmalen..

    P.S: Netter Händler in dem Laden hier... hat mir mit der Begründung ich wäre Schüler die Saiten für 3? weniger gegeben :)
     
  7. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 29.04.04   #7
    Das nenn ich mal Fair!
     
  8. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 29.04.04   #8
    Wo wohnst du??? da muss ich auch hin! :D

    Sorry fürs OT, aber @ uwe, was macht eigentlich dein Curbow? Wo ich gerade dein "Gesicht" wieder sehe fällts mir wieder ein... :D
     
  9. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 29.04.04   #9
    Frankfurt am Main... der Laden heißt Musikhaus Bornheim.. is so'n super cooler winziger verschachtelter und zugestellter Laden... echt cool..

    Die Saiten heißen Original MPA Strings BASS .040 - .095 Light Nickel Round Wound

    Waren die billigsten die sie hatten udn ich hab sie anstatt für 18 für 15 EUR bekommen... find ich ok ^^
     
  10. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 29.04.04   #10
    Frankfurt trifft sich gut, muss ich mal vorbeischaun.
     
  11. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 30.04.04   #11
    Mein Curbow hat neue Thomastik Infeld bekommen, da mir beim runter und wieder raufmachen eine Saite gerissen ist :mad:

    Hab mich jetzt ein wenig eingespielt auf Fretless. Es klappt schon recht gut, nur in den hohen Lagen so ab 12. Bund ist es noch sehr ungenau. Da tönt es schon mal nach Dur anstatt nach moll...

    Soundmäßig ist dieses Instrument wahnsinnig sensibel auf die Anschlagshand. Sind die Fingernägel nur einen Tick zu lang, klappert es aus den Boxen. Zupft man weich über dem Griffbrett, basst es fast schon zu bassig. Auf unseren letzten Gig hatte ich ihn schon für einige Stücke eingesetzt. Es hat wunderbar funktioniert, obwohl ich wegen eines Kabelbruchs nur eine billige Bassbox hatte und mich kaum gehört habe.

    Dieses Instrument ist durch den Anschlag wahnsinnig vielseitig, wesentlich mehr beeinflussbar als durch die Klangregelung. Da muss ich noch viel lernen.

    Was macht eigentlich der kleine Schalter genau? Bässe und Höhen à la Loudness anheben?

    Gruß Uwe
     
  12. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 30.04.04   #12
    Wenn der Schalter unten ist ist der Sound durch den EQ beeinflussbar, wenn er oben ist hat er halt nur ein Sound, vllt. kann man dadurch ja aktiv/passiv an- und ausschalten (?)
     
Die Seite wird geladen...

mapping