Hilfe zu Aufnahmeoptimierung erwünscht

von Hein, 18.06.07.

  1. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 18.06.07   #1
    Hallo an Alle,

    auch wir haben vor, endlich mal 'ne halbwegs "amtliche" Demo-CD zu erstellen.

    Vor ein paar Tagen gab's bei uns ein kleines Pausengeplänkel, bei dem zufälligerweise die Aufnahme mitlief.

    Drums, Congas u. E-Bass.

    Ist ein reines Zufallsprodukt, kann aber vielleicht gerade deshalb gut für Optimierungen an den Einstellungen genutzt werden.

    Es ist die Datei "Testton" in folgendem Link:

    http://www.myspace.com/bltnberlin

    Hab' hier schon viele Tips gefunden, die in diese Aufnahmen mit eingeflossen sind.

    Aber es gibt nichts, was nicht verbessert werden kann! :D

    Aufnahmesituation:
    Kellerraum mit Mauerpfeilern, auch der Bass per Mic. vor der Box abgenommen,
    Mikros>Mischpult>PC

    Mein vorläufiges Hauptinteresse liegt an der Einstellung des Drumsets.

    Vielen Dank an jeden, der dazu was schreibt.:great:
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 18.06.07   #2
    Wie sind denn die Drums abgenommen?


    Topo :cool:
     
  3. Hein

    Hein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 18.06.07   #3
    Grenzfläche in Bass, Ausrichtung paralel zu den Fellen, da bei Ausrichtung auf's Schlagfell fast nur Attac, bei Ausrichtung auf's Resofell gar keiner.:D

    Mic in 11.00Uhr Pos. ca. 5cm über dem Spannring auf die Mitte der Snare gerichtet

    Clipmics an den Spannringen der Toms, Kapsel ebenfalls ca. 5cm über den Fellen mittig gerichtet.

    Hihat Mic ca. 5-6cm über der Hihat, ca. 45° auf den halben Radius der Hihat gerichtet

    zwei Overheads in XY-Position ca. 50-60cm über den Becken (höher geht leider nicht)

    wenn's hilft, findest Du hier ein paar Fotos vom Aufbau:


    https://www.musiker-board.de/vb/2314120-post1253.html
     
  4. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 18.06.07   #4
    Sind die Toms richtig gestimmt? Die machen nämlich ein bisschen "Baaoouum"...
    Die Bassdrum finde ich zu trocken. Nicht zu viel dämpfen! Dann bekommt sie nämlich, wie hier, diesen "blob"- Bauch um die 100-150 hz, der sich nicht mit dem Bass verträgt. Sie darf ruhig ein bisschen hallen! :great:
     
  5. Hein

    Hein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 18.06.07   #5
    Die Felle sind nicht mehr die Besten und auch an deren Zusammenstellung will ich noch herumprobieren.
    Die Stimmung werde ich aber auch noch einmal überprüfen!

    Ach so, noch was:

    Soweit ich mich erinnere, waren sämtliche im Raum befindliche Mics on.
     
  6. Hein

    Hein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 24.06.07   #6
    Hi,

    bis wir unser achtfach-Interface in Betrieb nehmen können, wollen wir unsere Stereo-Mitschnitte optimieren.
    Wer kann und möchte zu folgendem Mitschnitt Tipps geben?

    http://www.myspace.com/heindrums

    Wir können (bisher) leider nur die Lautstärken und EQ-Einstellungen am Mischpult verändern, da hier gemischt wird und das Stereosignal dann in den Rechner läuft.

    Vielen Dank im Voraus!
     
Die Seite wird geladen...

mapping