Hilfe zum Remake vom Rocky-Soundtrack "Gonna Fly Now"

von Julius707, 24.01.16.

  1. Julius707

    Julius707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.15
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.16   #1
    Hallo Leute,

    ich habe gestern mal aus einer Laune heraus versucht, den Anfang von "Gonna Fly Now" aus dem Rocky-Soundtrack nachzumachen (mittels DAW):

    https://soundcloud.com/vakog/gonna-fly-now/s-qKQ0w

    Auch wenn es noch eine absolute Rohversion ist, bin ich ganz zufrieden, außer mit der Tatsache, dass das Lied für mein Empfinden nach dem kleinen Intro keine richtig befriedigende Auflösung bietet. Irgendwie fühlt man sich in das Thema geschmissen, aber ist nicht richtig drin im Rhythmus und man hat das Gefühl, dass "da noch was kommt".

    Geht es nur mir so?

    Zum Vergleich das Original:



    Ich habe schon mit etwas Erfolg das Piano lauter gemacht aber irgendwie kommt mir das ganze immer noch komisch vor.

    Die Drums sind im Original etwas komplexer, die Bassline ist wohl auch etwas anders, aber sind das schon die Gründe?
    Ich habe eher das Gefühl, dass es auch um die Verteilung im Frequenzspektrum und Stereo-Aufteilung gehen könnte, wovon ich nur bedingt Ahnung habe.

    Also was meint ihr?

    Schöne Grüße und vielen Dank

    Julius
     
  2. djd1983

    djd1983 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.11
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    483
    Erstellt: 07.02.16   #2
    Im Grunde hört sich das schon gut an. Mir fallen aber drei Dinge dazu ein:

    Es wirkt alles etwas steril auf mich. Nach meinem Geschmack muss da Schmutz an die Sache. ;) Damit kann beispielsweise auch leicht versetztes Timing oder ein nicht so detailgetreues "richtiges" Frequenzbild eine Rolle spielen. Man hört irgendwie, dass das ganze aus einer digitalen Umgebung kommt.

    Und der zweite Punkt sind die "Drums". Soweit ich das höre fehlt so ein bisschen begleitender Rhytmus. Das Original hat beispielsweise einiges an Percussion. Vielleicht noch ein paar Congas und ein Tambourine?

    Und was mit jetzt gerade aufgefallen ist, vielleicht bringt es auch was, die Instrumente weiter im Panorama zu verteilen. Der Bass bei deiner Version ab 0:08s ganz rechts und das tiefere Blasinstrument nach links ...

    Viel Erfolg.
     
Die Seite wird geladen...