Hilfe!!!

von niksodu, 23.06.06.

  1. niksodu

    niksodu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    14.09.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.06   #1
    Hallo alle erstmal,
    ich versuche mich seit neustem im singen.
    Früher (das heißt vor meinem Stimmenbruch) konnte ich das noch sehr gut,
    aber jetzt - ich hab echt selten in den letzten Jahren gesungen - klingt es einfach nur dumm. :( Also wenn ich mich selbst hör klingt es natürlich gut, aber wenn ich es dann aufnehme und mich anhöre klingt das immer so ein bissl als hätte ich schnupfen und es ist auch immer ständig so ein komischer unterton dabei. Wenn ich nun so versuche zu singen, dass die Luft auch durch meine Nase läuft, geht mir schnell dir Luft aus und mir wird nach einer Zeit schwindelig. Was kann ich tun um wieder singen zu lernen?
    Kann ich überhaupt je wieder richtig gut singen, oder können das manche einfach nie lernen (oder in meinen Falls nie wieder)? Würde Gesangsunttericht helfen, oder gibt es eine möglichkeit es selbst zu probieren?
    Eigendlich wollte ich in der Richtung singen lernen wie Chester von Linkin Park...

    Ich danke schon mal für jede Hilfe.
     
  2. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 23.06.06   #2
    das ist ziemlich normal. ich hab mal für die schule so ne art hörspiel aufgenommen. für mich klang meine stimme da auch sehr komisch.
     
  3. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 25.06.06   #3
    Hallo nx2!

    Solche Veränderungen nach dem Stimmbruch sind normal. Wie lange ist der denn jetzt her und bist Du wirklich komplett durch? (Du schreibst ja nix über Dein Alter...)
    Dass Dir die eigenen Stimme auf Aufnahmen fremd und komisch vorkommt ist auch völlig normal. Spiel sie mal Freunden vor und frag sie ob Du so klingst, wie wenn sie Dich direkt singen hören. Wenn dem nicht so ist, dann liegt es an aufnahmetechnischen Problemen (schlechtes Mikro, keine oder schlechte Vorverstärkung oder andere Probleme).
    Wenn Du für Deine Freunde völlig normal auf den Aufnahmen klingst, dann frag sie ob sie das auch als nasal empfinden. Wenn sie das nicht hören dann liegt es einfach daran, daß man sich auf Aufnahmen anders hört als im Kopf selbst.
    Wenn sie auch meinen es klingt nasal, dann sollte man den Fehler beim Gesang (Technik) selbst suchen.
    Wenn Du hier nach Gesangsunterricht fragst wirst Du immer die gleiche Antwort erhalten: in allen Fälle sinnvoll wenn man wirklich singen möchte. Man kann auch alleine was erreichen, aber es geht langsamer voran und die Gefahr, daß sich Fehler einschleifen ist groß, weil die externe Kontrolle fehlt.
    Eine ganz große Gefahr sehe ich in Deinem letzten Satz "ich will lernen zu singen wie XY". Es ist egal wer mit XY gemeint ist: Du hast DEINE Stimme - eine ganz individuelle Sache. Dieser Stimme werden bestimmte Dinge liegen und andere nicht. Du solltest an Deiner Stimme arbeiten ohne ein klangliches Vorbild vor Augen zu haben!!!!

    Liebe Grüße
    Elisa
     
  4. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 26.06.06   #4
    @Elisa: ..meines erachtens kann ursprünglich seine vorbilder gehabt zu haben, durchaus von vorteil sein. dadurch empfand man ja auch irgendwann einmal den wunsch, erst mitzusingen, dann nachzusingen und schließlich selbst zu singen bzw. es richtig zu lernen. ich selbst höre noch immer zwei große vorbilder bei mir heraus, und bin ihnen weiterhin "dankbar". dennoch ist natürlich eine eigene stimme daraus geworden, also sehe ich seinen wunsch für nx2 nicht allzu dramatisch und wünsche dadurch viel motivation.. es sei denn, er wird dann auch beizeiten unabhängig von seinen vorbildern und hört auf zu covern ;)

    @nx2: wegen deinem stimmbruch.. als weibchen kann ich ja nur raten- aber sicher musst du nun sämtliche frühere techniken vergessen und mit deiner neuen stimme noch einmal von vorn anfangen, insofern du die wandlung schon hinter dir hast. denn die beiden stimmen (ein hohes kinderträllern und ein tiefes männerbrummen) lassen sich sicher keineswegs miteinander vergleichen.. PS: gesangsunterricht hilft absolut immer.. mit einem rücksichtsvollen lehrer natürlich.
     
  5. niksodu

    niksodu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    14.09.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.06   #5
    erstmal danke an alle...

    @elisa day Also ich bin jetzt 17 Jahre alt und werde bald 18... ich weiß nicht genau ob da der Stimmenbruch schon vollkommen durch ist, aber bei mir fühlt es sich auf jedenfall so an.
    Und du hast Recht, mein Micro ist wirklich schlecht (ich muss den Verstärker voll aufdrehen um mich selbst zu hören).

    @franzid davon hab ich auch schon gehört. aber wie fange ich wieder ganz von vorne an?

    Als ich letztens versuchte bei einem Lied mitzusingen, merkte ich, dass der Sänger eine Oktave höher singt als ich. Also hab ich versucht höher zu singen und da hab ich sofort die Tat meines Stimmenbruchs gespürt... ich konnte die Töne kaum halten und es war anstrengend. Aber langsam bekomm ich es besser hin.
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 27.06.06   #6
    Es kann gut sein, dass es noch ein oder zwei Jahre dauert, bis Deine Stimme sich vollständig stabilisiert hat. Es gibt Stimmen, da kann es bis jenseits der 20 dauern. Kurz gesagt: So lange Du noch nicht voll ausgewachsen bist, kann sich da immer noch was tun.

    Pass aber auf, dass Du in den Bereichen nicht ins Schreien kommst. Wenn Dich das "hoch Singen" anstrengt, besteht die Gefahr...
    Kinder haben die Brüche von Erwachsenen zwischen Kopf- und Bruststimme nicht so extrem, das musst Du Dir einfach noch mal bewusst machen.
     
  7. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.06.06   #7
    Sorry für kurzes OT. Vorbilder sind immer gut. Aber viele - und besonders Anfänger - meinen, daß man lernen kann zu singen wie XY, wenn man nur genug übt. Das man mit der Stimme aber ein absolut individuelles Instrument hat das auch mit Übung z.T. nicht dazu zu bringen ist bestimmte Dinge schadensfrei zu tun, ist manchem nicht klar. Davor warne ich nur, damit keine Enttäuschung entsteht wenn man (nach 100en von Euros die man in Gesangsunterricht gesteckt hat) immer noch nicht klingt wie XY.
    Gegen Vorbilder - auch unrealistische - hab ich ja nix. ;)

    Elisa
     
  8. niksodu

    niksodu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    14.09.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.12   #8
    Oh Gott ist das peinlich ^^

    Ich weiß dieser Thread ist einige Jahre alt, aber ich hab durch Zufall bemerkt, dass ich schon damals einen Account hier hatte.
    Dabei bin ich auf diesen (meinen) alten Thread getroffen :D
    Sehr lustig und interessant zu lesen, wie "weit" man damals war...

    Naja, um auf den Punkt zu kommen, möchte ich die Gelegenheit nutzen und einige Links posten um zu zeigen, was ich seitdem im Eigenstudium erreichen konnte!
    (Ich werde bald Gesangsunterricht beginnen)
    Auch dank an alle, die hier geantwortet haben - ihr habt sozusagen ein Teil dazu beigetragen wo ich heute bin :)
    Vielleicht trifft auch mal jemand auf dieses Thema und kann sich motivieren singen zu lernen ^^

    Ich bin zwar noch lange nicht fertig mit meiner Stimmbildung, allerdings wesentlich weiter als damals.
    Hier also mal ein paar Aufnahmen:
    - mein soundcloud: http://soundcloud.com/nitai-misc
    - youtube (live): http://www.youtube.com/watch?v=iRuWXWeuOQ4
    - alte band (inzwischen 3 jahre her): http://myspace.com/timeshifthalle

    Nochmal Danke an alle für euren Rat und viel Glück an all denjenigen die wie ich nach dem Stimmenbruch fast die Hoffnung verloren haben :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping