Hitzeprobleme mit Voodoo Lab Pedal Power 2+

von ZeroFlash, 18.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ZeroFlash

    ZeroFlash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.10
    Zuletzt hier:
    9.05.18
    Beiträge:
    3.691
    Ort:
    VintageVoodooLand
    Zustimmungen:
    877
    Kekse:
    6.915
    Erstellt: 18.08.16   #1
    Hallo,

    bei den letzten beiden Proben war plötzlich kein Druck mehr auf meinem Amp. Klang dünn, kratzig und wenig Verzerrung.
    Wenn ich mein Board außen vor lasse ging alles ohne Probleme. Erst dachte ich, es wäre meine Patchbox. Aber wenn ich das Board für 5 Minuten vom Strom nehme und wieder anschließe geht alles wieder.

    Daher die Vermutung, dass es am Netzteil liegt. Hatte das Problem vor einem Jahr schon mal. Aber nur einmal. Und jetzt in 2 aufeinander folgenden Proben.

    Ich hab einige Pedal drann, auch über Daisy Chain, aber so, dass es passt. Hab mir vorher den Amper Bedarf der Pedale rausgesucht und entsprechend der Anschlüsse ausgerechnet und verteilt. Daran kann es eigentlich nicht liegen.

    Hat schon mal einer die Erfahrung mit dem Netzteil gemacht? Ich hab es unter einem Pedaltrain montiert.
    Bei bedarf kann ich gerne mal die Pedale auflisten und wo sie angeschlossen sind. Muss ich aber erst raussuchen.
     
  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    3.227
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.906
    Kekse:
    8.281
    Erstellt: 18.08.16   #2
    ok wieviel Ampere brauchen denn deine Pedale und was liefert das Voodoo Lab ??
     
  3. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    1.614
    Erstellt: 18.08.16   #3
    Wenn es schon nicht nur warm, sondern zu warm wird, dann hört sich das nach einem Kurzschluss oder einer falschen Polung an. Wurde denn an irgendetwas herumgestöpselt?
     
  4. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.992
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    387
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 18.08.16   #4
    Vielleicht ist es verstaubt und kühlt daher nicht mehr so gut.
    Möglicherweise geht es dann in einen sicheren Zustand?
    Kenne es nicht, aber wenn es thermische schutzschaltungen hat, könnte das sehr gut der grund sein.
    In dem Fall mal kräftig mit Druckluft ausblasen...
     
  5. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    1.195
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 18.08.16   #5
    Das Netzteil hat 6 Ausgänge die jeweils " bloß " 100 mA haben, wenn du da noch mit Daisy Chain erweiterst, bist du schnell mal drüber, vor Allem wenn du mit digitalen Tretern arbeitest.
    Mein Tipp, leg dir noch ein Fame DCT 200 zu, ist ein " Nachbau " des Voodoo und hat noch zusätzl. zwei 12 V ac/dc Anschlüsse.
     
  6. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    1.614
    Erstellt: 18.08.16   #6
    Mein Tipp: Höre nicht auf Kaufempfehlungen, solange Du nichteinmal weißt, wo das Problem liegt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    1.195
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 18.08.16   #7
    wohl eher nicht, denn dann würde ja der ( die ) Treter nicht funktionieren.
    Sicher macht man erstmal Ursachenforschung, aber es deutet eigentlich alles auf eine Überlastung hin.
    Bei Kurzschluss würde auch die Sicherung kommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    1.614
    Erstellt: 18.08.16   #8
    ...und eine eventuelle Freilaufdiode zum ersten mal in ihrem Dasein leiten. Ein Kurzschluss muss ja auch nicht zwischen +9V und GND liegen. Wenn irgendwo ein Spannungsunterschied überbrückt wird, hat das Gerät (/der Effekt) einen geringeren Gesamtwiederstand, es geht mehr Saft durch und das Netzgerät kommt ins Schwitzen.
    ....warten wir doch erstmal die Beschreibung ab, was alles dran hängt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. ZeroFlash

    ZeroFlash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.10
    Zuletzt hier:
    9.05.18
    Beiträge:
    3.691
    Ort:
    VintageVoodooLand
    Zustimmungen:
    877
    Kekse:
    6.915
    Erstellt: 22.09.16   #9
    Hey Leute, danke schon mal für die vielen Antworten. War jetzt eine Zeit nicht da und hatte keine Möglichkeit herauszufinden, wie ich die Pedale angeschlossen habe.

    Hier also mal eine Auflistung, was ich wo drann hängen habe und wie hoch der Verbrauch ist.

    Anschluss 1 (100mA): Boss MT2 (20mA), MXR Black Label Chorus (13mA), MXR Phase 90 (20mA), One Loop Box (1mA), Boss NS-2 (20mA) --> Gesamt: 74 mA

    Anschluss 2 (100mA): Fußschalter Amp (1mA), Dunlop Bass Wah (10mA) --> Gesamt 11mA

    Anschluss 3 (100mA): T.C. Poly Tune Mini (40mA) --> Gesamt 40mA

    Anschluss 4 (100mA): B.B.E. Soul Vibe (40mA) --> Gesamt 40mA

    Anschluss 5 (250mA): Shure GLXD (250mA) --> Gesamt 250mA

    Anschluss 6 (250mA): Digitech Whammy 5 (265mA) --> Gesamt 265mA

    Anschluss 7 MXR Carbon Copy (26mA) --> Gesamt 26 mA

    Anschluss 8 EHX Holy Grail Nano (101mA) --> Gesamt 101 mA

    So das ist es. Bitte jetzt kein Geflame von wegen, dass das zu viele Pedale sind und ich ein anderes Netzteil brauche.

    Das Whammy überschreitet die mA um 15 mA. Hab mich hierzu auf der Seite von Voodoo Lab belesen und da steht, das es kein Problem ist, das Whammy am 250 mA Anschluss zu betreiben.

    Das Holy Grail übersteigt den Verbauch um 1mA. Aufgrund der Aussage zum Whammy ist das zu vernachlässigen.

    Am meißten werden das MT2, das NS-2, das Wah und der Fußschalter genutzt. Wenn mehrere Pedale gleichzeitig, dann maximal 2.

    Ich habe noch eine Patchbox unter dem Board. Zuerst dachte ich, das sie einen Kurzen hat. Das kann aber nicht sein, da das Board steht und nicht verrückt wird. Das Problem tritt immer erst nach einer Weile spielen auf. Wahrscheinlich wenn es zu warm ist. Wenn ich dann Ausmache und eine Weile warte geht alles wieder. Im letzten Monat trat das Problem häufiger auf. Davor war seit der Erstellung des Boards vor einem Jahr Ruhe.

    Meine Vermutung ist, dass das Netzteil einen Defekt hat. Mittlerweile ist es 5 Jahre alt.
     
  10. ZeroFlash

    ZeroFlash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.10
    Zuletzt hier:
    9.05.18
    Beiträge:
    3.691
    Ort:
    VintageVoodooLand
    Zustimmungen:
    877
    Kekse:
    6.915
    Erstellt: 06.10.16   #10
    Kleines Update:

    Habe vom Shure eine etwas andere Aussage bekommen als sie noch vor einem Jahr auf der Website stand.
    Also der Shure GLXD6 kann an 9-15V angeschlossen werden und verbraucht min 250mA, max 400mA.

    Wahrscheinlich gibt es Momente, wo das Shure mehr verbraucht und dann geht die Verbindung mit dem Sender in die Knie. Manchmal besteht auch das Problem, dass der Empfänger einfach nicht startet.

    Ergo, erstmal mit dem Shure Netzteil betreiben und auf lange sicht das Voodoo Lab verkaufen und ein anderes Netzteil holen.
     
  11. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    4.396
    Erstellt: 06.10.16   #11
    :claphands:
     
Die Seite wird geladen...

mapping