(Hochton-) HORN?? was ist das..?

von taz, 21.02.04.

  1. taz

    taz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    2.03.05
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.04   #1
    Bin erst vor kurzen von Gitarre auf Bass umgestiegen. Bin auch auf Ampsuche.. dabei taucht immer wieder der Begriff "Horn" auf.. nun, was ist das? Schlecht wenn ichs nocht hab? Ich liebäugel zZ mit nem Warwick Sweet 15, da soll es auch welche ohne Horn geben.. (ältere Modelle??)
    Kann mir da bitte wer was dazu erzählen?
    danke schonmal
    gruss..
     
  2. LeBass

    LeBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 21.02.04   #2
    Die meisten Bassboxen/Kombos haben noch ein Horn eingebaut, welches die höheren Frequenzen (ab wieviel tausend Hertz genau weiss ich nicht) viel besser wiedergibt als die Speaker, die ja Beim Bass nomen est omen auch eher für Tiefen bis Mitten gebaut sind. Dabei kann eine Box mit 10 Zöllern darauf noch eher verzichten als eine 15" oder gar 18".
    Bei Gitarrenboxen gibt es das meines Wissens nicht.
    Für sehr bassige Sounds (z.B. Reggae) ist nen Horn sicher nicht sehr sinnvoll. Deswegen sind die Dinger meistens auch regelbar. Ist sicherlich wieder auch Geschmackssache.

    Ich hab nen älteres Sweet 15 Modell (2001), das aber auch einen Hochtöner (Tweeter?) besitzt (laut damaligen Katalog). Hat jemand nen neueren? Ich hab im Laden mal gesehen, dass oben rechts im Boxengehäuse jetzt etwas silbernes verbaut ist (Horn?) und die Knöpfe für Low/Highboost jetzt verchromt sind.
    Vielleicht kann hier auch jemand den Unterschied zwischen verschieden Hörnern erklären - Tweeter , Piezohochtöner ...
     
  3. Punisher

    Punisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    23.05.04
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.04   #3
    Also ich hab den aktuellen Sweet 15 und der hat ein Horn! Kann man aber per Knopfdruck hinten ausschalten!
     
  4. LeBass

    LeBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 21.02.04   #4
    Hmmm, dann hat meiner vielleicht doch kein Horn? Auf jeden Fall habe ich hinten keinen Schalter (ausser Strom)!
    Ich bilde mir jedenfalls ein damals Tweeter gelesen zu haben. Was auch immer das ist - steht bei mir nicht im Wörterbuch.
     
  5. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 22.02.04   #5
    Ein Horn im akustischem Sinne ist eine trichterförmige Öffnung vor der Lautsprechermembran, mit der der Wirkungsgrad verbessert wird. Hochtonhörner gibt es meistens als komplette Einheit mit dem eigentlichen Lautsprecher zusammen.

    Ein Horn gibt es generell für alle Frequenzbereiche. Die Länge des Horns ist allerdings Frequenzabhängig. Daher hat das Basshorn wegen seiner Länge im Instrumentenbereich so gut wie keine Bedeutung. Auch im Mittenbereich ist ein Horn nur im PA Bereich anzutreffen. Bei einer Bassbox mit Horn oder Tweeter meint man ein Hochtonhorn. Dieses muss nicht unbedingt regelbar sein.

    Gruß Uwe
     
  6. Baao Blattschneider

    Baao Blattschneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    1.04.04
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #6
    Ab wann gibt es denn die aktuelle version des sweet 15 ? seit 2002 ?
     
  7. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.04   #7
    Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Hörnern und Tweetern (Treibern)? In meiner 4x10er Box ist wohl ein Tweeter verbaut (sieht zumindest nicht nach Horn aus).

    Wie sieht es eigentlich mit dem Thema Kompressor aus? Ich habe gehört, dass ein Kompressor dem Horn gar nicht gut bekommt. Gilt das auch bei Tweetern? Wieso stellt das ein Problem dar und was könnte im schlimmsten Fall passieren. Ich möchte mir nämlich demnächst einen Kompressor zulegen und mein Tweeter/Horn ist nicht schalt-/regelbar. Wäre es ein großer Aufwand den Tweeter schaltbar zu machen?
     
  8. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 31.03.04   #8
    Mit Treiber bezeichnet man den Lautsprecher, der ein weiteres System (Horn) "antreibt".

    Das Horn habe ich oben schon beschrieben. Es passt den Lautsprecher an die Umgebungsluft an und verbessert den Wirkungsgrad, allerdings nur in einem hornspezifischen Frequenzbereich. Die untere Grenzfrequenz wird durch die Hornlänge bestimmt.

    Ein Kompressor verändert den Pegel des Verstärkers, sonst nichts. Damit verträgt sich jeder Lautsprecher. Ganz im Gegenteil nimmt ein schnell eingestellter Kompressor die Pegelspitzen etwas weg, was den Lautsprechern zu gute kommt.

    Der Hochtöner, wie auch immer er beschaffen ist, sollte eher nicht abgeklemmt werden. Man verliert die oberen Frequenzen.

    Wen dies trotzdem gewünscht ist, braucht man nur das Zuleitungskabel innen zu lösen oder einen Schalter dazwischen bauen.

    Gruß Uwe
     
  9. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.04   #9
    OK, mit einem Kompressor + Horn man hat also Einbußen beim Sound. Aber schadet es dem Horn, wenn man einen Kompressor benutzt (kann das Horn dadurch zerstört werden?) oder wirkt sich das Ganze nur negativ auf den Sound aus?

    Ich muss mir die Box mal anschauen und gegebenenfalls das Horn schaltbar machen. Allerdings könnte sich das als schwierig herausstellen, da ich nicht so bewandert mit Schaltplänen und Lötkolben bin. ;)

    Meine Box ist Marke "Eigenbau" (jedoch nicht von mir) und ist wiefolgt geregelt. 4x10 Eminence (je 150W) getrennt in 2 Kammern (also 2x 2x10). Die untere 2x10 an 4 Ohm, die obere 2x10+Horn an 4 Ohm. Zusammen (per Spezi-Kabel) 4x10+Horn auch an 4 Ohm. Könnte es Probleme geben, dass Horn dann abzumachen? Bin basteltechnisch echt nicht so fit. Sorry für eventuell doofe Fragen. :(
     
  10. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 31.03.04   #10
    Zunächst Es gibt keine doofen Fragen, nur doofe Antworten!

    Ich hatte mich vilelleicht etwas unklar ausgedrückt. Du hast Einbußen beim Sound, WENN DU DAS HORN ABKLEMMST! Der Kompressor glättet lediglich den Pegel. Der Bass klingt dann voller, hat mehr Power.

    Die von Dir beschriebene Box kann ich wiederum nicht ganz verstehen. Machst Du 2 Einzelgehäuse, steigt die untere Grenzfrequenz nach oben. Die Box hat nicht mehr so viele Tiefbässe. Wenn sie halt so gebaut ist, dann muss man das eben so hinnehmen.

    2 Einzelboxen mit jeweis 4 Ohm ergeben zusammengeschaltet immer 2 oder 8 Ohm. Wenn die Box funktioniert, würde ich daran gar nichts ändern und den Hochtöner auch so lassen wie er ist.

    Falls Du das Horn trennen willst, einfach das Kabel lösen und das Ende gegen metallische Berührung und Klappergeräusche sichern.

    Um den Sound ohne Horn zu testen, reicht es, dieses einfach abzudecken. Dann kommt kaum noch was raus.

    Gruß Uwe
     
  11. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.04   #11
    Also, es ist eine 4x10er Box in "einem" Gehäuse. Lediglich die Speaker (jeweils 2x10) sind intern in 2 Kammern getrennt. Das Horn ist an die obere Kammer (2x10) angelossen. Die Box hat auch 2 Anschlüsse an der Rückseite. 1x für die obere Kammer (2x10+Horn für Hohen) und 1x für die untere Kammer (2x10 für Bass). Ich kann die Kammern auch einzeln spielen (also nur als 2x10 an 4 Ohm). Der Vorbeseitzer der Box hat diese in einer Fachwerkstatt so umbauen lassen, dass sie immer (egal ob 1x 2x10 oder 2x 2x10 --> 4x10) an 4 Ohm läuft. Die Box wird mit einem Y-Kabel an "einen" Speaker-Out des Basstops angeschlossen. Ich habe mich auch schon darüber gewundert, aber die Box macht wirklich mächtig Druck und für 200,- Euro konnte ich damals nicht nein sagen. ;)

    Ich möchte jetzt nur noch eines definitiv wissen: Schadet ein Kompressor dem Horn (technisch) oder nicht?

    Wenn ja, muss ich wohl auf Kompressor verzichten oder das Horn schaltbar machen. Wenn nein, ist ja alles soweit gut. Dann bräuchte ich nicht an der Box "rumzuknaupen".[/img]
     
  12. metalfish

    metalfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.09
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.04   #12
    Schlicht: Nein! Der Kompressor engt den Dynamikbereich des Signals ein, indem es die lauten Stellen leiser macht. Diesen "Pegelverlust" gleicht man mit dem Output gain aus, und man erhält ein Signal, bei dem die leisen Passagen sich den lauten "Angenähert" haben. Dadurch gibts zB mehr sustain. (Bei in Amps eingebauten Kompressoren stellt sich der Output gain meist automatisch ein).
    Das Hochtonhorn kann nur Schaden nehmen, wenn es zu starke Pegelspitzen abbekommt, und hat in aller regel eine Sicherung eingebaut, um einen Schaden am Treiber zu verhindern.

    Bei obigen gehe ich aber davon aus, daß alles korrekt eingestellt ist, und zB Einstellungen a´la "Attack langsam plus output gain vollanschlag" vermieden werden, und dann geslappt wird ;)
    Letztendlich musst du einfach Clippings/Übersteuerungen von transistorstufen vermeiden, dann passiert dem Horn nichts.
     
  13. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 31.03.04   #13
    Nein!

    Der Kompressor schützt ganz im Gegenteil Dein Horn vor Spannungsspitzen. Du hast also einen Nutzen bei der Konstellation: Compressor und aktives Horn!

    Gruß Uwe
     
  14. Goalie

    Goalie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.04
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.04   #14
    Tach!

    Jetzt hab ich aber auch noch ne Frage zum Thema Horn.
    Ich hab den Sweet 15 mit Horn und das ODB-3 von Boss. Jetzt hat mir ein Bekannter gesagt, dass ich mir mit der Zerre das Horn zerstören würde. Hab ich mir jetzt schon was kaputt gemacht, denn ich habe das Horn nie abgeschaltet, wenn ich mit Overdrive gespielt hab.

    Gruß Jan
     
  15. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 02.04.04   #15
    Von sowas noch nie gehört, kann es mir auch nicht vorstellen!
     
  16. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 02.04.04   #16
    Ich kann natürlich von der Ferne aus nicht beurteilen, ob Deine Box noch in Ordnung ist. Bei der von Dir beschriebenen Behandlung dürfte kein Schaden aufgetreten sein, der auf Fehlbedienung zurückzuführen ist.

    Das Horn ist dafür da, die Töne im entsprechendem Frequenzbereich zu verarbeiten und sollte nicht abgestellt werden. Schaden fügst Du nur zu, in dem Du den Amp viel zu weit aufreißt.

    Gruß Uwe
     
  17. Goalie

    Goalie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.04
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.04   #17
    Noch ist alles in Ordnung, ich hab die Zerre ja auch erst seit kurzem. Ich wollt nur wissen, ob ich da was kaputt machen kann oder nicht. :)

    Gruß Jan
     
  18. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.04   #18
    ich glaube das bezieht sich auf röhrenamps die wirklich zerrung durch clipping erzeugen. wüsste net warum es sonst kaputt gehen sollte. pa boxen geben ja auch verzerrte gitarren wieder ohne schaden zu nehmen
     
Die Seite wird geladen...

mapping