Hohe Frequenz über Aufnahme (Frage)

von Nordwolf, 12.01.08.

  1. Nordwolf

    Nordwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    21.06.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 12.01.08   #1
    Moin, ich hab grad ein Problem, bei dem ich überhaupt nicht weiter weiss.

    Ich habe ein Stück auf einer Akustik-Gitarre mit dem Mikro meines Headsets aufgenommen.
    Über der Aufnahme ist aber nun so eine widerlich hohe Frequenz die ich mit Wave Purity und Clean nicht herausgefiltert bekomme.

    Weiss jemand, an was das liegen könnte?, bzw. wie ich das herausgefiltert bekomme?

    Danke im Voraus für eure Hilfe!

    Gruß
    Nordwolf
     
  2. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 12.01.08   #2
    Hörbeispiel.
     
  3. Nordwolf

    Nordwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    21.06.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 12.01.08   #4
    würde sagen, das ist Störeinstrahlung von deinem Computer oder irgendeinem anderen Gerät. Könnte aber auch eine Rückkopplung im Headset sein ?

    Rausfiltern wird da ohne Klangeinbuße nicht gehen.
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.01.08   #5
    ne rückkopplung ists definitiv nicht....

    zu viel klirr!

    vermute einstreuung am mikroeingang

    --->quasi nicht lösbar!
     
  6. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 13.01.08   #6
    Der Thread kommt mir ganz recht, dann muss ich keinen eigenen aufmachen.

    Ich hab ein ähnliches Problem, und zwar:

    Wenn ich eine Bassspur aufnehme und sie anschließend im Recordingprogramm abspiele, hab ich auch ein Störgeräusch. ( Es klingt, wie wenn eine Grille zirpt ) Aber nur, solange man den Bass hört. Wenn ich nichts spiele, ist das Geräusch auch weg.

    Folgendes hab ich versucht:

    Bass > GK-preeamp > Tascam US144 > Cubase LE.

    Bass > GK-preeamp > Tascam US144 > Magix Musikstudio 2008.

    Bass > GK-preeamp > Interne Laptopsoundkarte > Cubase LE.

    Bass > GK-preeamp > Interne Laptopsoundkarte > Magix ...

    Anschließend hab ich das alles auch ohne GK-preeamp versucht, sondern mit meinem Mischpult und auch mal ohne. Immer (fast) das gleiche Ergebniss.
    Ich wollte auch ein Soundbeispiel laden, jedoch wie ich es exportiert habe und angehört hab, war das Störgeräusch weg. :confused:
    Nur in den Recordingprogrammen war es zu hören.

    An meinem Bass kanns eigendlich auch nicht liegen, da ich mehrere hab und auch gewechselt hab.
    ( Alle Kabel sind Neutrik )

    Ich hoffe es kann mir jemand helfen

    Gruß Namo

    Edit: Die Störgeräusche sind jetzt weg. Ich habe die Treiber der internen Soundkarte deinstalliert und lasse alles über das Tascam laufen. Die Recordingprogramme haben anscheinend Probleme mit zwei Soundkarten.
    Nur hab ich jetzt deutlich mehr Latenz, da ich die interne Soundkarte nicht mehr zum abspielen der Spuren hernehmen kann. Aber das werd ich wohl in kauf nehmen müssen.

    Gruß Namo
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 15.01.08   #7
    es erzeugt ein "surren" wenn 2 soundkarten laufen?!?


    ich weiß auch nicht wie, aber kannst du festellen ob wirklich die versorgungsspannung von der karte genommen wird beim abschalten, denn ich hätte mienen arsch drauf verwettet dass das hardwareseitig und nicht softwareseitig passiert
     
  8. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 15.01.08   #8
    Ich weiss nicht wie man sowas feststellt, ob jetzt noch Strom drauf ist. Der Gerätemanager zeigt zwar noch an, das diese interne "Realtech" Soundkarte noch vorhanden ist, jedoch geht da jetzt nichts mehr rein und raus.

    Die interne Karte hab ich als Ausgang genutzt, um die bereits augenommen Spuren zu hören, während ich über das Tascam eine neue Spur aufgezeichnet hab.
    Das "zirpen" ist wie gesagt auch nur dann da gewesen, wenn ein Ton zu hören war. wenn in der Aufnahme mal ein Takt pause ist, war es weg.

    Das es Hardware seitig ist kann ich mir eigendlich nicht vorstellen, weil:
    Wenn ich eine CD über diese Soundkarte gehört hab war auch kein Störgeräusch dabei...:confused:

    Ich hab auch noch nicht so genau darauf geachtet, jedoch bin ich mir sicher, das ich deutlich weniger Latenz hatte, wie ich zwei Karten benutzt hab. Ich würde es auch gerne wieder machen, wenn das Geräusch weg wäre.
     
  9. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 15.01.08   #9
    Du hast Dir mit dem Tascam eine semiprofessionelle Soundkarte gekauft. Eigentlich solltest Du auch deren Ausgänge nutzen können. Das sollte tendenziell sogar besser sein, als Deine onBoard Ausgänge. Eigentlich sollte Latenz nur dann auftreten, wenn Du den Falschen Treiber (einen anderen als den ASIO treiber des Tascam) benutzt. Schau mal in Deinem Sequencer, ob da alles Richtig eingestellt ist (Asio treiber für Aufnahme und Wiedergabe).

    btw: in manch einem BIOS (wie ist eigentlich die Mehrzahl von BIOS? Biosse:confused:) kann man ie Soundkarte wirklich abstellen. Die deinstallation des Treibers nimmt mit sicherheit die Spannungen nicht vom Soundchip. Was man ja auch daran sieht, dass der Rechner den Soundchip weiterhin "sieht".

    Grüße
    Nerezza
     
  10. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 15.01.08   #10
    So wies aussieht hab ich das Problem mit der Latenz gelöst. Unter Systemsteuerung hab ich jetzt einen eigenen Button fürs Tascam. Dort kann ich die Latenz einstellen. Da ich ein recht schnelles Notebook hab konnte ich die Latenz auf sehr gering einstellen. Jetzt merk ich die Verschiebung nur noch, wenn ich die Spuren auf millisekunden heranzoome. Eigendlich nicht mehr hörbar :)

    Danke nochmals,
    gruß Namo
     
  11. Nordwolf

    Nordwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    21.06.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 18.01.08   #11
    Danke für die Antworten!

    Das komische ist nur, dass ich das irgendwie nicht entfernt bekomme.
    Hab schon ziemlich viel versucht (Bandsperre, FFT..)

    Habs grad ausprobiert, dieses Geräusch entsteht nur, wenn ich den Aufnahme-Button betätige, woran könnte das liegen?


    Gruß
    Nordwolf
     
Die Seite wird geladen...

mapping