Hohner Orgaphon Reverb 62

von Lobotomy, 12.07.06.

  1. Lobotomy

    Lobotomy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #1
    Hallo!
    Ich habe noch ein Hohner Orgaphon und würd gern wissen wieviel man für diesen noch bei ebay bekommen könnte!?
     
  2. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 12.07.06   #2
    In den USA wurden dieses Jahr welche für 100 bis 150 $ verkauft.
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 12.07.06   #3
    Ähm......

    Ist der "Hohner Orgaphon" nicht ein Verstärker (so aus den 60er/70er Jahren)?

    Oder sehe ich das falsch? Aber warum steht er dann bei "Klavier & Vintage"?
     
  4. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 12.07.06   #4
    1. Orogaphon sind sowas ja.
    2. keine Ahnung :)
     
  5. Lobotomy

    Lobotomy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #5
    entschuldigt mich vielmals wenn ich mich in der kategorie geirrt habe...
     
  6. michaelausS

    michaelausS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 12.07.06   #6
    Ja. Aber mann kann damit Orgeln verstärken.:D
     
  7. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 19.07.06   #7
    He he , mit dem Teil hat man in den 70 ern ganze Hallen "beschallt".
    Leider ist mein Orgaphon mal die Treppe runter gefallen. Das wars dann :-(
    Eigentlich denke ich auch nur mit Schaudern an diesen Verstaerker zurueck.
    (War ein Orgaphon 25 oder 40)
    Sicherlich lag das aber an den Instrumenten die der Verstaerker damals ertragen musste. Farfisa Orgel, Quelle Gitarre :-)
    Bevor du den nun aber blind verschaerbelst, solltest du mal einen Blick auf diese Seite werfen:
    Die EL503 - Story
    Und danach einen Blick in den Orgaphon. Sind da EL503 drin ?
    Dann hast du von der Roehrenbestueckung jedenfalls so etwas wie eine Legende zu hause stehen. Hast du auch noch nen VOX AC30 ? Den kauf ich dir sofort ab.
    ciao
     
  8. uli72

    uli72 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.08
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    614
    Ort:
    Badbergen
    Zustimmungen:
    179
    Kekse:
    2.464
    Erstellt: 06.10.08   #8
    Hallo, ich möchte dieses Thema mal wieder ausgraben.
    Ich habe einen Hohner Orgaphon 60 mh der letzten Baureihe.
    Gegenüber der alten Baureihe wurde ein Stand-by Schalter, ein Presence - Regler und die Wahl zwischen normalen und kalifornischen Sound hinzugefügt.
    Um es vorwegzunehmen, wurde diese Serie nicht ausschließlich für den Betrieb mit Gitarren ausgelegt. Konzipiert wurde der Verstärker eigentlich für Akkordeon, Orgel, Stimmverstärkung und ähnlichen Sachen. Bass kann man mit dem Verstärker auch spielen. Dass das Teil bei E-Gitarren ebenfalls genial klingt kann man durchaus als Colatotalschaden bezeichnen. Wenn man das Teil zum ersten Mal antestet wird man sicherlich ein paar Probleme mit der Bedienung bekommen, da sie ein wenig ungewöhnlich ist. Der Klang aller vier Kanäle ist genial. Jeder Kanal hat einen eigenen Charakter, wobei jede er seine gewissen Vorzüge hat. Die Klangregelung ist sehr einfach und sehr effektiv. Das Signal wird nicht unnötig verformt. Definitiv ist jeder Kanal für E-Gitarre zu gebrauchen. Wer jedoch Verzerrung sucht, ist hier erst einmal an der falschen Stelle. Es geht aber mit mächtig Druck zur Sache. Die integrierten Hall- und Tremoloeffekte sind von sehr guter Qualität. Der Tremoloeffekt sucht seinesgleichen. Ich habe bis dazu noch keinen besseren Tremoloeffekt gehört. Die Lautsprecher erzielen ebenfalls ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis.

    Ein Manko des Verstärkers ist die Beschaffung der Röhren.
    In der Endstufe sind EL503 verbaut. Diese Röhren werden schon seit langer langer Zeit nicht mehr hergestellt. Für den Ersatz muss man sehr tief in die Tasche greifen. Dieser Röhrentyp stellt die letzte Entwicklungsstufe der Röhrentechnik dar. Ihre Qualitäten und inneren Werte sind über jeden Zweifel erhaben.
    In der Vorstufe sind etliche ECC808 verbaut. Diese Röhre ist eine Weiterentwicklung der ECC83. jedoch ist die Polbelegung eine andere. Die ECC808 wird ebenfalls nicht mehr hergestellt und in guter Ersatz ist sehr teuer. Es gibt Adapter, damit man die ECC808 durch ECC83 austauschen kann. Geringste Einbußen in der Klangqualität könnten die Folge sein.
    In der Halleinheit ist eine ECL86 verbaut. Ersatz kostet circa 25 €.

    Ein anderes Manko bei der letzten Serie ist die Tatsache, dass der Verstärker sehr serviceunfreundlich zusammengebaut ist. Wenn mal ein Widerstand gewechselt werden muss, sind umfangreiche Schraubarbeiten vonnöten.

    Ich habe meinen Schatz mit einem parallelen Effektweg ausgestattet. Spannung für die ECC83 war genügend vorhanden. In dem jetzt vorhandenen Effekt wenig werden einige analoge Effekte betrieben.

    Bevor das Signal den Verstärker erreicht stehen mir einige Möglichkeiten der Bearbeitung des Signals zur Verfügung:
    Dunlop Cry Baby Wah-Wah, Hughes und Kettner Tubefactor, Hughes und Kettner Tebeman I
    Mit diesem Setup steht mir so eine Vielfalt von Sounds zur Verfügung, so dass fast kein Wunsch übrig bleibt.

    Für mein Setup wurde ich jedoch von vielen Seiten mitleidig belächelt. Das Establishment ist halt sehr kopflastig. Jedoch, wenn viele Zeitgenossen nur den Verstärker hören, ohne zu wissen was das für ein Teil ist, höre ich nur: " das hört sich genial an, dass ich mal selber testen, was ist das für ein Verstärkter?"

    Für Rückfragen stehe ich euch jederzeit gerne zur Verfügung
     
  9. Polheim

    Polheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.09
    Zuletzt hier:
    31.03.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.09   #9
    Hallo Lobotomy, hast du den Orgaohone denn noch?
    Würde mich ggfs interessieren..Beste >Grüße Jan
     
  10. Albrecht

    Albrecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    8.10.15
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.09   #10
    Hi
    Da fällt mir ein das ich auch noch so ein Teil darumstehen habe.
    Ich habe da mal drüber georgelt.
    Röhrencombo.
    Der hat nur einen Schaden. Nach einer Weile gibt es eine überlauten Netzbrumm und die
    Feinsicherung brennt durch. Nach dem Austausch der Sicherung geht dann wieder alles
    eine Weile.
    Kennt jemand das Problem?
    Mir ist das dann zu gefährlich geworden.

    Gruß Albrecht
     
Die Seite wird geladen...

mapping