Hollywood D-1000 Endstufe

von chimaira, 03.03.07.

  1. chimaira

    chimaira Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 03.03.07   #1
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 03.03.07   #2
    Hm....
    zumindestens ist das Teil leicht. Aber - falls Du das Teil kaufen solltest (der Name ist eigentlich mehr als abschreckend) - wundere Dich nicht, wenn Du anschließend feststellen musst:

    Gewogen und für zu leicht befunden....

    Ich würde nichts kaufen, wo Hollyschrott draufsteht....
     
  3. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 03.03.07   #3
    kennt denn jmd sonst noch ne gute endstufe (außer der E800 :D) mit min. 2x 400 Watt @ 4 Ohm, Speakon-Bucksen und max. 35cm Einbautiefe?
     
  4. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 03.03.07   #4
    Hollywood Amps sind wirklich absolut das unterste Niveau was es zu kaufen gibt.

    Mich würde es nicht wundern, wenn aus dem Ding wenn überhaupt die hälfte der versprochenen Leistung rauskommt.

    Gute Erfahrungen hab ich mit den Phonic Max Endstufen gemacht. Alle Schutzschaltungen drin und es kommt raus was draufsteht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping