holz ist nicht gleich holz?!

von franky_707, 07.03.06.

  1. franky_707

    franky_707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 07.03.06   #1
    hallo,

    ich habe bisher eine "billige" yamaha RGX121Z, also eine knapp 200 euro gitarre.

    nun habe ich mir eine ESP M-II bestellt, die preislich bei ca. 1.399 euro liegt.

    sicher ist die ESP hochwertiger, sprich verarbeitung, pickups etc. etc.

    nur beide scheinen das gleiche holz zu verwenden:
    korpus: erle
    hals: ahorn
    griffbrett: palisander/rosewood

    ist da qualitativ trotzdem ein unterschied bei den hölzern? weil irgendwie wundert mich das jetzt schon etwas.....:confused:

    siehe:
    yamaha: https://www.thomann.de/artikel-169314.html?sn=4d8b993e3265819cdca7e7e384a986f8
    ESP: https://www.thomann.de/artikel-182864.html?sn=4d8b993e3265819cdca7e7e384a986f8
     
  2. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 07.03.06   #2
    Ahhh ... Ein "Thomann Scout" ;)

    Ja, natürlich gibt es da Unterschiede... ganz massive sogar! Wie Du das schon richtig kann man Unterschiede in der Holzqualität, Herkunfstland (Dichte, Gewicht) und Lagerung Trocknungsverfahren feststellen. OK bei ESP zahlst Du halt noch was drauf, da die Gitarre entsprechend Ihrer Qualität in den USA gefertigt wird!
     
  3. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 07.03.06   #3
    ESP baut in USA? Wär mir neu. Ich meine, die bauen in Japan (Ltd in Korea) und schicken dann best. Modelle zur Endkontrolle und anbringen best. Teile in die USA. Dann können sie sogar "made in USA" draufschreiben.
    Tut der Qualität der Gitarren natürlich keinen Abbruch. Japan ist mittlerweile ja auch eher ein Standort für "Edel-Gitarren" (Caparison, Ibanez, ESP etc.)

    Und natürlich ist Erle nicht gleich Erle. Wie unser lieber Mod schon erklärt hat unterscheidet sich Holz stark in der Qualität alleine durch die Art der Trockung. Nicht umsonst wird für hochwertige klassische Gitarren, Geigen etc. 100 Jahre getrocknetes Holz verwendet und nicht 6 Monate künstl. getrocknetes.
     
  4. franky_707

    franky_707 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 08.03.06   #4
    ok.... naja, irgendwo muss der unterschied ja dann doch liegen....

    unterscheidet sich die dann auch vom gewicht, bzw. ist dort eine andere stärke des holzes zu erwarten?

    kann eigentlich kaum erwarten bis sie da ist...... :great:
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 08.03.06   #5
    Das Holz kann etwas leichter sein, da Gewichtsangaben etc. beim Holz nur Richtwerte sind. Holz ist einfach sehr unterschiedlich.
    Und um dein Beispiel nochmal zu unterstreichen:
    Du hat eine Yamaha RG für 200 Euro mit Erlenkorpus
    Du hast eine ESP M-II für 1200 Euro mit Erlenkorpus
    Ich habe eine Delta Dragon für 2200 Euro mit Erlenkorpus.

    Das meiste dazu hat der lieber Herr Konetzk :D ja schon erwähnt.
     
  6. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 08.03.06   #6
    Das Gewicht des Holzes hängt von so vielen Faktoren ab, dass man da keine genauen Vorhersagen treffen kann. Von der Trockung ist es jedenfalls kaum abhängig, da es sich immer so zwischen trocken über stuabtrocken bis knochentrocken bewegt. ;)
    Es geht da um Faktoren wie Dichte etc. und da ist am wichtigsten unter welchen Bedingungen der Baum gewachsen ist, welche Art, Unterart und so weiter.
    Esche und Sumpfesche unterscheiden sich z.B. deutlich in Klang und Gewicht.
     
  7. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 08.03.06   #7
    einen weiteren Aspekt sollte man auch nicht vergessen: Nämlich aus wievielen Teilen der Korpus besteht. Selbst wenn der Body aus 10 Holzlatten zusammengeleimt wurde, gilt das noch als Massiv.
    Die einteilige Planke wird aus dem unteren (und älteren Teil) eines Stammes gewonnen, und ist entsprechend teurer.
    Und natürlich kommts auch drauf an, wo der Baum gewachsen ist. Fichten aus Höhenlagen sagt man z,B bessere Klangeigenschaften nach, die wachsen langsamer und dichter als ihre Flachlandvettern.
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 08.03.06   #8
    En wichtiger Faktor beim Gewicht ist auch die Menge an Mineralien, die der Baum zu Lebzeiten aufgenommen hat, da diese Mineralien sich im Holz ablagern.
     
  9. Tiger13

    Tiger13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    17.11.14
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Schliesslich Holzbein
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.490
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.03.06   #10
    ESP ist eine genuin japanische Firma, und die besten Modelle kommen auch schon immer aus Japan (bzw. aus dem Customshop, der aber ja auch in Japan ist).

    Es gab kurze Zeit mal ESP USA, 2 Customshops. So einen gabs allerdings auch in Deutschland, Düsseldorf oder so? ;). Wenn ich nicht irre, war das dann auch 100%ig Custom-Order vor Ort.

    Im Moment gibts aber afaik überhaupt nix dergleichen mehr. Also auch nicht zum Anbringen irgendwelcher Teile.
     
  11. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 09.03.06   #11
    Jepp, der war in Düsseldorf. Da kursieren öfters mal welche bei Ebay die aus dem Düsseldorfer Customshop stammen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping