Holzwände im Proberaum!?

von SLIG, 22.01.06.

  1. SLIG

    SLIG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    4.02.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.06   #1
    Hallo!

    Beim Durchsuchen des Forums mittels der SuFu habe ich keine Antworten auf meine Fragen bekommen. Deshalb ein weiterer Thread bezüglich Proberaumakustik :D.

    Also, unser Proberaum ist ca. 5 x 6 Meter groß. Eine lange Wand wurde von unseren Vorgängern mit "Nut-und-Feder" Holz verkleidet, dieses Holz scheint unbehandelt zu sein, es sieht aus wie Naturholz. Die andere lange Wand wurde mit Paneelen verkleidet, es handelt sich scheinbar um lackiertes Holz bzw. Holzimitat, kann ich nicht so genau beurteilen. Die beiden kürzeren Wände wurden je zur Hälfte mit Paneelen und zur Hälfte mit Naturholz verkleidet. Die Verkleidung wurde auf einem Holzrahmen angebracht, die Zwischenräume mit Glaswolle ausgestopft.

    Es sieht also folgendermaßen aus:


    ____________[ TÜR ]____________
    <- Naturholz ->


    1/2 Natur/Paneelen 1/2 Natur/Paneelen

    Box Box
    Schlagzeug
    Schlagzeug
    Box Box Box Box
    <- Paneelen ->
    _____[Fenster]_____[Fenster]_____

    Die Decke besteht aus Beton, der Holzboden ist mit Teppich ausgelegt.

    Eigentlich ist der Klang im Raum ganz ok, aber wir wollen ihn trotzdem noch verbessern.

    Hat jemand Ahnung davon, wie sich die verschiedenen Holzsorten auf den Klang auswirken? Ich habe mal gehört/ gelesen, dass lackiertes Holz (Paneelen) scharfe Höhen produziert und die Mitten überbetont. Unbehandeltes Holz soll hauptsächlich den unteren Mittenbereich reflektieren. Ist Holz generell in Proberäumen zu empfehlen oder eher nicht?

    Wir hatten uns gedacht, eine lange Wand und eine kürzere Wand mit Noppenschaumstoff zu verkleiden. Ist das in diesem Raum ratsam? Vielleicht könnte man damit ein paar nervende Frequenzen der Betondecke auffangen? Nun aber die Frage, welche längere Wand. Wir haben Bedenken, die Wand aus Naturholz zu bedecken, weil wir dann dem Raum eventuell den "warmen" Klang nehmen könnten. Allerdings habe ich mal gehört, dass Boxen in Richtung der "weichsten" Wand strahlen sollen. Wenn wir also die Paneelenwand mit Schaumstoff bedecken würden, würden die Boxen in Richtung Holzwand föhnen und nicht in Richtung Schaumstoff. Umstellen wollen wir nichts, da das Setup aus Platzgründen so für perfekt befunden wurde (übrigens, wir proben mit zwei Bands in dem Raum).

    Wäre sehr nett, wenn ihr mal eure Meinung verkünden würdet. Entschuldigt den langen Text. Danke im Voraus!

    MfG

    Mist, meine tolle Grafik ;) wird beim Einstellen des Beitrags jedesmal zerpflückt. Also, in der linken Ecke unten steht ein Schlagzeug, in der rechten Ecke unten auch. Zwischen den Schlagzeugen stehn Boxen und an den kürzeren Wänden auch.
     
Die Seite wird geladen...