homerecording-endmix.....Soundqualität

von pro fighter q, 31.08.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pro fighter q

    pro fighter q Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 31.08.06   #1
    Hey!

    Ich sitze jetzt schon ne ganze weile mit mit meiner Band im Keller um ne ordentliche Demo nach feinster homerecording manier aufzunehmen.

    Soweit hat eigentlich auch alles gut geklappt, nur die Endabmischung.....ein störrisches Biest!

    Ich wär euch über Kommentare in Punkto Soundqualität sehr dankbar. Wir sitzen wie gesagt schon ne ganze Weile dran und unsere Ohren sind doch schon recht abgestumpft.


    Schonmal Danke sagend,
    Kilian
     
  2. pro fighter q

    pro fighter q Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 03.09.06   #2
    echt keiner? ist das jetzt ein gutes zeichen??
     
  3. Dunkelkind

    Dunkelkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    6.10.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #3
    so... alles in allem schon ziemlich gut wie ich finde, bis auf einige punkte^^

    eins vorweg, das ist nicht meine musikrichtung, meine musik ist in der hauptsache progressiv.


    als erstes fiel mir die snare negativ auf, bei dem sound rollen sich mir die fußnägel hoch, kann aber auch sein daß es so gewollt ist... bei Metallicas "St. Anger" fand ich den snaresound noch grottiger, aber jedem das seine... -.-

    irnwas in den tiefen frequenzen übersteuert glaube ich etwas, zumindest klingt es dort stellenweise recht undifferenziert, matschig. ich tippe auf die bassdrum, aber ich wills nicht beschwören...

    die gitarre(n) klingt stellenweise für meine ohren (!) auch nicht ganz so toll, "sägezahn-verzerrung" läßt grüßen, die schneidet etwas zu sehr, ich hoffe du weißt was ich meine^^ is aber denke ich auch geschmackssache, mir sagt es jedenfalls nicht zu...

    insgesamt find ich den mix schon nicht schlecht, es kommt alles ziemlich gut rüber, nur obige sachen würd ich vllt nochmal überdenken. ich hab aber von recording noch nicht so die ahnung, arbeite aber dran^^ sieh meine äußerungen als subjektive meinung, ich glaube einem nicht-musiker würde das ganze schon recht gut gefallen...


    rock on!

    Jan
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 03.09.06   #4
    Von mir nur eine Kleinigkeit: die Stereobasis ist sehr schmal, fast mono.
    (bis auf 2min02sek bei "same different morning" und am Anfang von "satisblind")
    Da kann man noch mehr "Fülle" u. "Räumlichkeit" schaffen.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.