HowTo + eigene Erfahrungen: Amps schrotten? Der Amp geht in Flammen auf? Nur Wie?

von rschilch, 24.06.08.

  1. rschilch

    rschilch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.06.08   #1
    Hallo,

    oft liest man in beiträge das amps mal in flammen aufgehen können od. explodieren kann usw. :D zB bei falscher handhabung. ich möchte gern wissen was man da bitte alles falsch machen kann/muss damit sowas passiert??? :screwy: :D

    vll. ist es jemanden schon mal von euch passiert? ich würd gern eure erfahrungen und storys in dem bezug drauf wissen ^^.

    also viel spass beim posten, bin schon gespannt!

    lg rol :)
     
  2. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 24.06.08   #2
    benutze 8 ohm transistor-amp mit 4ohm box ;)
     
  3. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.06.08   #3
    :) was könnte eigentlich dann rein theoretisch passieren?
     
  4. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 24.06.08   #4
    Also das Amps exlodieren habe ich noch nicht gehört, höchstens wenn man selber einen baut und nen Elko verpolt einbaut... aber dann explodiert ja auch nicht der Amp, sondern nur der Elko xD

    Joa... an nen Röhrenamp keine Box anschließen.. dann geht er wohl "in Flammen" auf.. zumindest steigt nach ner Zeit rauch auf^^
     
  5. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 24.06.08   #5
    Du müsstest nicht merh auf ein Big Muff sparen,
    weil deine Speaker automatisch so klingen:D
    Ja, es würde sich nach einiger Zeit ein ziemlich Fuzziger Sound bemerkbar machen,
    aber dass dein Amp abraucht,
    braucht es dann doch etwas kriminellere Aktionen,
    wenn du eine zu nidrige Impedanz verwendest kannst du deine Speaker nach einiger Zeit in die Tonne treten sonst aber auch nicht mehr!:)

    Gruß
    Jonathan
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.06.08   #6
    Etwas für das man nicht wirklich was kann: Windungsschluss im netztrafo. Stinkt, qualmt, leuchtet :D



    @merry:

    Sicher dass die impedanez des amps dem speaker was ausmacht? wär mir neu . . .
     
  7. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 24.06.08   #7
    Dem Speaker is das egal. Den Endtransistoren des Amps passt das aber nicht..

    Lg Stefan :)
     
  8. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 24.06.08   #8
    Und wenn die nicht aufgeben, dann das Netzteil :D
    Die Verlustleistung in den Endtransistoren ist meist auch etwas interessant... :)

    MfG OneStone
     
  9. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 24.06.08   #9
    hab bis jetzt nur erlebt das der Speaker geraucht hat, weil der Amp kaputt war.:D
     
  10. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 24.06.08   #10
    mal ehrlich, hast du vor, beim nächsten gig einen auf rammstein zu machen, nur ohne pyro?

    also, ich denke mit abrauchen/brennen/fackeln etc. ist nicht das kaminfeuer gemeint, sondern rauchentwicklung, gestank oder sonstwas.
     
  11. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 25.06.08   #11
    Bier drüber leeren hat auch nette Auswirkungen... :)
     
  12. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 25.06.08   #12
    Als hinten am Röhrenamp meiner Freundin kein Speaker dran war, hats richtig gequalmt und Teile der Platine waren schwarz. Das war das heftigste was ich bisher mit Equipment erlebt habe. Unnnnnd das hat gestunken!!!
     
  13. Timbale

    Timbale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 25.06.08   #13
    voller master, voll gain können amp mit der zeit schrotten...
    genauso wie ihn ohne last betreiben...
    ABER:
    NIEMALS! den amp mit Sägespähnen füllen und mit Grillanzünder ankokeln..geht nich gut denk ich mal!
     
  14. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 25.06.08   #14
    WIE? :eek:
     
  15. H!Voltage

    H!Voltage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.08
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.458
    Erstellt: 25.06.08   #15
    Ein Kumpel von mir hat mal einen Schulverstärker einfach in den Strom gesteckt, und zack.. kleine Stichflamme und es roch nach Steaks und Würstchen. Weiß leider bis heute nicht wieso der Amp keinen Strom vertragen hat :D
     
  16. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 25.06.08   #16
    - 2 amps an eine Box (input und Output) anschließen.

    - Filter des Lüfters 5 Jahre nicht reinigen und Amp gut einstauben lassen

    - Bauerndrehstrom ohne 0-Leiter verwenden oder Alternativ L1 und L2 statt L und N

    - Einen Amp von Raveland oder so kaufen

    - Adapter von Powercon auf speakon basteln und verwenden

    Gruß

    Fish
     
  17. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 25.06.08   #17
    Transistorverstäkrer an eine 4Ohm Box stecken und fast volle Lautstärke spielen (der Amp schafft eigentlich 4 Ohm). Nach 20 Min beschwert sich der Drummer über gestank und der FoH wundert sich warum die Nebelmaschine angegangen ist.

    Naja, so krass war der Rauch auch nich aber ich betreibe jetzt Transen immer mit etwas höherer Lastimpedanz oder geringerer Lautstärker. Tztztz, ich sag nur noch "Matrix"...
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.06.08   #18
    Wahrscheinlich hat ihm irgend ein Witzbold ein Schuko=>Klinke Adapter in die Hand gedrueckt :D...
     
  19. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 26.06.08   #19
    Offtopic: Man muss den Lüfter reinigen? Wie macht man den denn vernünftig sauber? Einfach mit einem Staubsauger drangehen?
     
  20. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 26.06.08   #20
    so erst mal sinvoll @klobürste: bei meinem zweitamp, nem marshall avt, ging mal der lüfter komplett hopps, und zwar ganz einfach: das teil war gut eingestaubt (doof, wenn sich amp und werkbank nen raum teilen), bei nem open air konzert dabei und petrus hat das ganze gesegnet. der amp hat auch was abbekommen, aber was solls, hab ihn zuhause aufgemacht, gut getrocknet und ausgeföhnt und ihn noch ne woche so stehen lassen, dass er wieder richtig trocken war. beim wiedereinschalten hats dann bald dezent gerochen, sofort reingeschaut und ausgemacht - alles hats überlebt, was gestunken hat, war wohl dreck/staub aufm kühlkörper, aber der lüfter war tot, der feuchte staub drinne hat ihn gut "zugekittet". also nur mal so, weshalb ich den neuen lüfter immer sauber halte... und wie? zugang zu dem teil verschaffen und dann mit nem größeren weichen pinsel.
    und sinnlos/ärgerlich @ threadautor: kannst auch mitm kopf voraus gegen den amp rennen - hat garantiert noch keiner gemacht :(
    ein verstärker ist ein musikinstrument, und musikinstrumente zerstört man nicht mutwillig, auch wenn das manche lustig finden - genauso wenig, wie man unnötig essen verdirbt - fertig!
    auch wenn das manche toll fanden/finden - den sinn der musik scheinen sie nicht verstanden zu haben -> keine wirklichen musiker

    sorry für meine radikale meinung...
     
Die Seite wird geladen...

mapping