HowTo: Offbeat spielen (Ska, Reggae)

von maetze, 18.07.08.

  1. maetze

    maetze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    11.07.13
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    252
    Erstellt: 18.07.08   #1
    Hallo liebe Offbeat-Fans!

    Das hier ist eine kleine Beschreibung wie man auf der Gitarre Offbeat spielt. Verbesserungsvorschläge und Alternativen sind natürlich willkommen!

    Also dann fangen wir mal an:

    Kurze Begriffsdefinition vorweg:
    oben = Hohe (dünne) Saiten
    unten = Tiefe (fette) Saiten

    1. Du greifst einen Barré. Wichtig ist dass die oberen 4 Seiten (D/G/B/E) Sauber klingen.

    2. Nun spielst du einen simplen takt, einfach 1,2,3,4. Du schlägst die oberen 4 Seiten immer auf den 4tel von unten nach oben an, und zwischen den 4teln von oben nach unten. Und um die gehts ja beim offbeat, um die Anschläge ZWISCHEN den 4teln!

    3. Jetzt der Trick: Auf den 4tel (wo du von unten nach oben anschlägst) lässt du den Barré los (so dass die Finger leicht auf den Seiten liegen, nicht drücken), und drückst ihn gleich wieder ganz kurz auf den Anschlag von oben nach unten, der zwischen den 4teln ist. Und schon haste offbeat.

    Hoffentlich hab ich mich einigermassen verständlich ausgedrückt, hier noch beispiel-Tabs:

    Code:
    [FONT="Lucida Console"]Beispiel-Akkord: G
    
    x = Barré gedämpft*
    
      1   2   3   4  <= Takt-Schläge (4tel)
    		     &#923;  
    E 3-3-x-3-x-3-x-3-  |x   |3
    B 3-3-x-3-x-3-x-3-  |x   |3   
    G 4-4-x-4-x-4-x-4-  |x   |4   <= Anschlag-Richtung
    D 5-5-x-5-x-5-x-5-  |x   |5
    A 5-5-x-5-x-5-x-5-       V
    E 3-3-x-3-x-3-x-3-
    
    * Griff gelöst, Finger "liegen" auf Seiten ohne zu drücken.
    [/FONT]
    Alles kloa?
    Ah ja, standard-Spruch: üben üben üben, und irgendwann kriegste mit dieser technik auch sehr schnelle offbeats sauber und scharf hin ;)

    Cheerio
    M@ze
     
  2. Dabba

    Dabba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    6.01.13
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #2
    Also ersteinmal interessiert mich das Thema wahnsinnig, weil ich die Offbeats noch nicht richtig beherrsche.
    Aber du scheinst da einen Fehler zu haben, der mich doch etwas verwirrt. :confused:
    Auf der einen Seite schreibst du
    , aber auf der anderen Seite meinst du
    . Entweder hab ich grad ein Denkfehler, oder du hast dich da mal vertippt. :D
    Bitte um Aufklärung :)
    MfG
     
  3. maetze

    maetze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    11.07.13
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    252
    Erstellt: 18.07.08   #3
  4. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 20.07.08   #4
    du schlägst den offbeat von oben nach unten? :confused:
    vorallem am anfang würde ich von unten nach oben schlagen...dann klingts auch besser finde ich. außerdem ist es dann keine umgehwöhnung und man kann sich in ruhe auf die rechte pfote konzentrieren ;)
     
  5. maetze

    maetze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    11.07.13
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    252
    Erstellt: 21.07.08   #5
    Hab das vielleicht etwas blöd geschrieben....

    Cheerio
    M@ze
     
  6. Schrax

    Schrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 21.07.08   #6
    also Offbeat werden mal "Lehrbuch-mäßig" von unten nach oben gespielt, weil die Downbeats (starken Beats: 1, 2, 3, 4) mit Hilfe der Schwerkraft gespielt werden.
    Einfach ist auch zu erwähnen (statt nur "zwischen den Beats"), dass man ja 1 UND 2 UND 3 UND 4 UND zählen kann- wodurch man in achtel zählt- dann einfach nur auf die "UND" spielen und schon spielt man nur die Offbeats eines Taktes...
    Metronom nicht vergessen!

    Gute Übung ists übrigens, wenn man die Offbeats dann schon ganz gut drauf hat- die "Anschlagrichtung" umzudrehen- also wirklich die Downbeats von unten nach oben und die Offbeats von oben nach unten! Man sollte immer möglichst alle Arten beherrschen um etwas zu spielen :great:

    Dann verschiedene Übungspatterns erfinden: Einen Takt offbeats einen Dakt downbeats- dann in der Häfte eines Taktes wechseln- in der anderen Hälfte des Taktes wechseln, verschiedene Tempi, verschiedene Taktarten (3/4, 7/4) usw. usw....
     
Die Seite wird geladen...

mapping