Hoyer Music 4

von Luebbe, 25.02.04.

  1. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 25.02.04   #1
    Hallo zusammen!

    Da mir meine Yamaha BBs für manche Sachen zu "sauber" klingen bin ich auf der Suche nach nem relativ günstigen, rockigen 4Saiter.
    Hab schon nen Mexico Preci angetestet, aber der war eher naja. Der Mexico Special ist schon besser, aber mir zu teuer.
    Dann hab ich mal den Hoyer Music 4 ausprobiert und fand ihn gar nicht übel, zudem will mir mein local Dealer einen recht guten Preis machen...

    Jetzt wollt ich euch mal nach eurer Meinung fragen, falls ihr das ding kennt.
    Also schreibt alles was euch zum Thema einfällt (auch gerne Alternativvorschläge)!

    Dann bis bald!
    Lübbe
     
  2. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 26.02.04   #2
    Mal abgesehen davon, dass ich diesen Bass nicht kenne, aber wenn Du ihn gut findest, dann kaufe ihn doch!
    Wenn er Dir gefällt und zu einem Preis angeboten wird, der Dir ebenfalls zusagt, dann sollten Dich unsere unmaßgeblichen Meinungen hier doch im Grunde nicht weiter interessieren, oder? ;)
     
  3. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 26.02.04   #3
    Da hast du schon recht, ich wollte nur fragen, ob jemand vielleicht noch einen guten und rockigen Bass für wenig Geld kennt, den ich bisher gar nicht beachtet habe...
     
  4. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 26.02.04   #4
    Es wird doch häufiger von den Fame MusicMan Nachbauten geredt und Warwick hat ja noch die RockBass Linie.
    Beide Marken (die Orginale) sind bekannt für ihre Rocksounds, in wie weit das auf ihre Kopien zutrifft sollte getestet werden!

    Gruß Aqua

    PS: Haste eigentlich schon Fotos von deiner Bassbox?
     
  5. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 26.02.04   #5
    Alles klar, da ist was dran. :)
    Da hier bereits von Stingray-Nachbauten geschrieben wurde:
    Ich habe hier seit ein paar Jahren einen Aslin Dane AMB-200. Die Marke kennt kaum jemand, sieht man in Deutschland auch nur sehr selten mal.
    Den habe ich damals in einem Musikgeschäft in Wilhelmshaven herumstehen sehen. Das Ding ist passiv, der Humbucker läßt sich splitten indem die Stegspule stufenlos herausgeregelt werden kann. Eine Besonderheit ist das "Superphenol"-Griffbrett, dass aus hauchdünnen gepressten Papierlagen besteht, die mit einem Phenolharz durchtränkt sind. Keine Deadspots, knackiges Ansprechverhalten und zudem noch prima bespielbar. Klanglich gefällt er mir sehr gut. Zu sagen, dass er wie ein Stingray klingt, wäre vielleicht etwas an der Wahrheit vorbei, aber der Grundcharakter ist durchaus ganz ähnlich, finde ich.
    Die Verarbeitung bei meinem hier ist absolut einwandfrei, der Ahornhals mit dem erwähnten Griffbrett liegt gut in der Hand und die Bünde sind tadellos abgerichtet und poliert. Insgesamt macht das Teil einen ziemlich stabilen Eindruck.
    Ich hatte auch schon Stingrays in der Hand, aber das Teil spiele ich nach wie vor sehr gerne. Mein erklärter Lieblingsbass; soll derzeit zwischen 250 und 300 Oironen kosten und ist somit auch eine weitere Alternative für einen günstigen Rockbass. Aber leider schwer zu bekommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping