HSS Verdrahtung neu zusammengelötet: Kein Sound mehr

von Cosmo_Kramer, 12.09.07.

  1. Cosmo_Kramer

    Cosmo_Kramer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 12.09.07   #1
    Hatte vor ein paar Jahren mal den Humbucker meiner E-Gitarre gegen einen SD ausgetauscht. Hatte das damals ziemlich zusammengepfuscht, weil ich nicht die meiste Ahnung von der Elektronik hatte und weil der verwendete Lötkolben eigentlich total ungeeignet war (viel zu groß).

    Jetzt wollte ich das noch mal alles sauber verlöten, weil ich in letzter Zeit immer wieder an der Gitarre rütteln mußte, damit sie überhaupt einen Ton über den Verstärker von sich gab (Wackelkontakt!?).

    Also habe ich mir den passenden Verdrahtungsplan von www.seymourduncan.com für die HSS Bestückung mit 5-Wege-Schalter, 1 Volume und 2 Tone Potis und Splitschalter runtergeladen. Der sah komplett anders aus, als meine bisherige Schaltung, aber ich habe trotzdem alles genau nach dem SD-Plan neu verlötet. Allerdings habe ich den Kondensator, der zwischen den beiden Tone-Potis vorgesehen war weggelassen.

    Mein Problem jetzt: Kein Sound mehr. In keiner Schalterstellung. Weiß jemand, wie ich jetzt am besten vorgehen muß, um die Fehler in meiner Verdrahtung zu finden?
     
  2. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 12.09.07   #2
    vielleicht eine stelle nicht richtig angelötet? war bei mir ma das problem das so ein wackler war..bzw kein ton.

    ich würde den kondensator einfach versuchen einzubauen, schad ja nix...vielleicht bringts auch was ;)
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 12.09.07   #3
    Hallo Cosmo_Kramer,

    leider ist es kaum möglich ohne Bilder da was finden.

    Zu sagen ist aber, dass es unterschiedliche 5-Wegschalter gibt.
    Entspricht dein Schalter nicht dem, den SD in seinen Zeichnungen hat, hast Du dir vielleicht irgendwo einen Kurzschluss reingebaut.

    Eigentlich müsste man die Gitarre vor sich haben. Mit Messgerät ...
    Dann wäre der Fehler wahrscheinlich in 10 Minuten behoben.

    Sorry, aber mehr geht nicht mit deinen Infos.
    Gruß Andreas
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 12.09.07   #4
    Wenn gar nix mehr geht, sehe ich zwei Möglichkeiten: Entweder die heiße Leitung ist irgendwo unterbrochen oder aus Masse gelegt. Aber irgendwo wo es alle betrifft, das heißt: Ich würde erstmal nicht von einem Fehler in der Tonabnehmerverdrahtung ausgehen.

    PS Am fehlenden Kondensator liegt es NICHT (es sei denn du hast statt ihm ein kleines Stück Draht oder Kabel rangelötet), der ist optional.
     
  5. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 12.09.07   #5
    - Genau, die Verbindung zur Klinkenbuchse (Signalweg vom Tonepoti oder aber vom Switch nach draußen) ist nicht in Ordnung.
    - Beim Schalter fehlt eventuell eine Signalabführende Verbindung.
    - Der Plan von Duncan sollte stimmen.
    - Hoffentlich hast Du kein Poti verbraten.

    Gruß,
    Joe
     
  6. Gitarrenplayer

    Gitarrenplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.07
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stadthagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 12.09.07   #6
    Also es gibt nen paar möglichkeiten
    A- Du hast eine Lötstelle "kalt" gelötet d.h. die lötstelle leitet nicht allerdings muss das dann im bereich des volumen Poti passiert sein.
    B- Du hast vllt bei dem löten asuversehn an den kabel gezogen die zur buchse führen und diese sind dort abgebrochen.
    C- Du hast durch die hitze des Lötkolbens den 5-wege schalter oder volumen poti zerstört.(zwar sehr unwarscheinlich aber möglich)
    D- Du hast den Plan missverstanden und irgentlwo ein kabel falsch angelötet
    E- Du hast die potis falschrum angeschlossen

    Ahrg zu langsam

    Bei rückfragen PM schreiben oder e-mail oder icq:225581466

    MfG Gitarrenplayer
     
  7. Cosmo_Kramer

    Cosmo_Kramer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 12.09.07   #7
    Danke schon mal. Mein größter Fehler war es wohl die Verdrahtung nicht so zu lassen, wie sie war, aber ich mußte die Lötverbindungen eh alle erneuern, da dachte ich, die Schaltung von SD ist vielleicht besser...oder so...haha I´m a loser.

    Hatte natürlich statt des Kondensators die beiden Tone-Potis tatsächlich mit einem Kabel verbunden. Habe das aber eben wieder abgelötet. Es hat aber das Problem nicht gelöst.

    Wahrscheinlich hat Cadfael recht, der 5 Wege-Schalter ist ein anderer, sonst wäre die Schaltung vorher wohl nicht so komplett anders gewesen. Ich habe ein paar Bilder von der alten Schaltung, die ich aber jetzt selber kaum wieder nachvollziehen kann. Vielleicht kann ja jemand was damit anfangen...Nicht wundern über die Lötstellen, das wurde mit einem Lötkolben gemacht, der wohl eher für Maschinenbau, oder so, geeignet ist.

    Bitte anklicken:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ein Messgerät hätte ich da...falls mir jemand sagt wo ich messen soll.
     
  8. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 12.09.07   #8
    Steck mal ein Kabel in die Nuchse und miss ob Masse und Heißer Draht Kontakt zueinander haben...
     
  9. Cosmo_Kramer

    Cosmo_Kramer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 12.09.07   #9
    Du meinst Gitarrenkabel in Gitarrenausgang und dann am anderen Ende des Gitarrenkabels den Klinkenstecker messen? Da habe ich 216 kOhm gemessen.

    Wollte noch mal anmerken, daß die Bilder, die ich hier gepostet habe, nicht die jetzige Schaltung zeigen, sondern die alte, mit der die Gitarre eigentlich bis auf die ständigen Aussetzer funktionierte.
     
  10. Cosmo_Kramer

    Cosmo_Kramer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 15.09.07   #10
    Habe jetzt mal versucht die alte Schaltung, anhand der Fotos wiederherzustellen. Ist mir leider nur teilweise gelungen. Immerhin funktionieren jetzt die ersten beiden Schalterstellungen. Beim Splitschalter bin ich mir nicht sicher. In den ersten beiden Positionen scheint außer dem Humbucker auch der mittlere SingleCoil zugeschaltet zu sein. Da ich keine Saiten aufgezogen habe, weil ich den Pickguard zum Testen ständig abnehmen muß, teste ich das durch leichtes anticken der Polepieces mit einem Schraubenzieher.

    Habe die SeymourDuncan Zeichnung jetzt mal so geändert, daß sie genau meiner jetzigen Schaltung entspricht. Vielleicht erkennt ja jemand die Fehler und kann mir weiterhelfen.

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping