Hughes & Kettner "Attax 200"

von CelestionG12F60, 28.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. CelestionG12F60

    CelestionG12F60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.13
    Zuletzt hier:
    22.03.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    13
    Erstellt: 28.01.17   #1
    Bin nun Besitzer eines Attax 200 Top Teils und muss mal fragen ob das damals vom Werk her so richtig ist ? Denn die Hallspirale liegt im Gehäuse auf dem Boden und ist mit Luftpolster-Plastikfolie eingewickelt und das Ganze dann mit einer filzähnlichen Matte darüber festgetackert.
    Sollte die Folie eher entfernt werden ?
    Wer kennt sich denn mit den "Attaxen" aus ?
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    12.839
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.245
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 28.01.17   #2
    Würd schätzen, dass das entweder ab Werk oder nachträglich gemacht wurde, um Vibrationen von Außen zu mildern.
    Ist prinzipiell aber egal, solang der Tank irgendwo fest gemacht wurd.
     
  3. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    497
    Kekse:
    2.992
    Erstellt: 28.01.17   #3
    ich nehme an: Hughes & Kettner kennt sich aus ... schreib ihnen doch ne anfrage per mail.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. CelestionG12F60

    CelestionG12F60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.13
    Zuletzt hier:
    22.03.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    13
    Erstellt: 29.01.17   #4
    Mir hat jemand gesagt das die Hallspirale bei den 100 ern Attax Topteilen am Gehäuse fest geschraubt sind. Dann gehe ich mal stark davon aus das das bei dem 200 er Modell auch der Fall sein sollte. Aber der ist ja um einiges größer und wahrscheinlich ist da auch die Hallspirale dann größer ?
    Ich trau mich auch gar nicht meine 4 JCM 800 1960 Lead Marshall Boxen an zu stöpseln !
    Weil ich da bestimmt was falsch machen kann.
    Eine Bedienungsanleitung wäre sinnig, damit ich weiß was ich darf und was ich tunlichst zu vermeiden habe.
     
  5. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.145
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.867
    Kekse:
    16.028
    Erstellt: 29.01.17   #5
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    12.839
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.245
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 29.01.17   #6
    Nö, wieso? Die Anzahl und Länge der Federn verändern den Hall im Klang.
    Für den gleichen Hall würden sie, unabhängig von der Ampleistung, den gleichen Tank reinbauen.

    Stöpsel den Amp an und teste ihn, im Zweifel stöpselst Du den Hall erstmal ab.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    1.458
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 29.01.17   #7
    4x412.....sportlich :D
    Wie viel Ohm hat denn eine deiner Boxen allein? Solang es 8 oder 16 Ohm sind funktioniert das alles. Der Attax verlangt ja so wies auf Bildern im Netz ausschaut mindestens 4 Ohm Gesamtimpedanz je Seite. Je Seite zwei Boxen, macht bei 2x8 Ohm parallel 4 Ohm (also passt) oder bei 2x16 insgesamt 8 Ohm, passt aksk auch da na mehr als 4 Ohm. Würde auf insg. 8 Ohm allerdings bedeuten, dass dein Amp statt 200 nur 100 Watt insgesamt ausspuckt, aber das sollte man gedanklich einfach inorieren solange alles passt.
     
  8. bolle128

    bolle128 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    143
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    391
    Erstellt: 30.01.17   #8
    Bei meinem alten Combo aus den 90'ern ist es exakt genauso. Ich würde mal davon ausgehen, dass das schon okay ist.
     
  9. CelestionG12F60

    CelestionG12F60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.13
    Zuletzt hier:
    22.03.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    13
    Erstellt: 30.01.17   #9
    Bolle,
    bei mir hat jede einzelne der 4 Boxen 16 Ohm und dann klappt das ja auch alles so wie Du es erklärt hast Bestens.
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.01.17 ---
    Ja, ich denke auch das das so in Ordnung ist Ich lasse es auch so.
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.01.17 ---
    Ach Du JEMINE !!!
    Ich habe ein RIESGES Problem.
    An dem Attax 200 sind einige Potis richtig - gehend im Eimer ! Ganz besonders rechts, das letzte - das Master Volume Poti !
    Bis knapp über die Hälfe aufgedreht kommt gar nicht - dann bei ganz sachtem weiter drehen knarzt und knackt es wie blöde und dann kurz vor voll aufgedreht gibt es ein lautes Krachen und Dir springt die volle Leistung in die Ohren.
    Mit dem sau guten "teslanol" t6 Kontaktspray ist überhaupt nichts aus zu richten ! Ebenso sind noch ein paar Tonregler und auch Effektregler vom eingebauten Chorus betroffen.

    Wer kann den bei solch einem Verstärker die Poti - Regler komplett tauschen und auch überhaupt eine Generalinspektion machen.

    Kennt Ihr wen ?
    Das wäre wahnsinnig Spitze !
    Denn so kann ich das Gute Teil nicht bespielen !

    Gruß,
    Holger
     
  10. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    497
    Kekse:
    2.992
    Erstellt: 31.01.17   #10
    ja:
    :-)
    im ernst: fragen geht immer, und umsonst wird eine überholung eh nicht sein, und manchmal sind die firmen gar nicht so schlimm, und da H&K in DL beheimatet sind ..
    tut mir natürlich leid, ich hoffe nur, du bist nicht irgendwie reingelegt worden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    1.458
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 31.01.17   #11
    Solangs nur die Potis sind kriegt das aber jeder halbwegs fähige Tech hin. Das mag zwar auf den ersten Moment schocken wenn man das merkt, ist im Endeffekt aber auch nur ganz normale Wartungsarbeit, sowas zu tauschen. Potis sind halt oft iwann durch, mechanische Belastung dies das ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. CelestionG12F60

    CelestionG12F60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.13
    Zuletzt hier:
    22.03.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    13
    Erstellt: 01.02.17   #12
    Phuhh,... ich hab das an dem einen defekten Attax 100 versucht.
    Lötkolben heiß und dann versucht - aber ich habe nach 1min aufgehöhrt !
    Die Poti - Regler (jeder Einzelne) sind mit 6 Lötpunkten auf der Platine eingelötet.
    Wie soll ich da denn alle gleichzeitig rausgelötet bekommen und anschließend den neuen Poti ebenso wieder eingelötet bekommen ???
    Oder haben die Techniker da irgendwelches Spezialwerkzeug ?

    Man liest so oft das in irgendwelchen Amps die Potis getauscht wurden.
     
  13. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    1.458
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 01.02.17   #13
    Im Zweifel muss halt die ganze Platine raus damit man auch rankommt. Kenne den Attax nun nicht von innen, aber zumindest dann sollte das machbar sein.
    Sagt außerdem ja niemand, dass dus selbst machen musst. Für 'nen Tech, der solche Arbeiten seit Jahren ständig macht, ist sowas dagegen halt eher Routine, auch wenn je nach Ampaufbau mal mehr oder mal weniger aufwändig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    497
    Kekse:
    2.992
    Erstellt: 01.02.17   #14
    moin,
    bitte nicht falsch verstehen, das ist ganz sachlich gemeint: dann hast du offenbar noch nicht wirklich erfahrung im umgang mit elektronischem gerät? (war früher mal meine tägliche beschäftigung).
    ja, 'die techniker' haben da spezielles 'spielzeug' wie zum beispiel entlötpumpen (meine hab' ich gerade wieder gestern benutzt um skalenlämpchen aus 'nem amp zu löten und zu tauschen :-) ). aber es reicht nicht sich das zeugs zu kaufen, man muß auch damit umgehen lernen.
    dann würde ich eher das gerät in die reparatur abgeben.
    horst
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    854
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 01.02.17   #15
    Dafür gibt es Entlötpumpen.
    In jedem Elektronikladen oder bei Tube -Town erhältlich.
    Den kompletten Potissatz bekommst du bei Hughes&Kettner für unter 25 Euro.
    Und die Hallspirale liegt genau richtig da ;)

    Ich habe auch mal einen Attax200 gehabt, den habe ich defekt bekommen im Tausch gegen eine Kiste Bier:whistle:

    Gruß
    Meik
     
  16. CelestionG12F60

    CelestionG12F60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.13
    Zuletzt hier:
    22.03.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    13
    Erstellt: 01.02.17   #16
    Du hast Recht, - ich bin mit solchen elektronischen Arbeiten nicht vertraut und will das auch lieber demjenigen überlassen der es auch richtig gut kann !
    - Nur wo finde ich denjenigen oder halt die Reparaturfirma ?
     
  17. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    1.458
    Kekse:
    8.079
  18. CelestionG12F60

    CelestionG12F60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.13
    Zuletzt hier:
    22.03.18
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    13
    Erstellt: 01.02.17   #18
    Nein, das will ich auch auf keinen Fall selber machen ! Das gebe ich vertrauensvoll in Hände die das echt können. Ich habe berufstechnisch zwar auch mit Elektro zu tun - aber ab 230 V bis 20 KV und ich gebe zu, für Feinelektronik habe ich auch kein Händchen.

    Beim "tubeampdoctor" gibt es all die benötigten Hughes & Kettner Potis für den Amp.
    Ich brauche halt nur jemanden der es auch machen kann, - mit den entsprechenden Werkzeugen (vern.Lötkoben / Lötzinn /Lötpumpe).

    Wird natürlich voll entlohnt !

    Bei meinem kaputten Attax habe ich die Bedienleiste ganz einfach rausbauen können. Da werden einfach nur zwei Kunststoff - Steckpinchen zusammengedrückt und dann springt die Platine vom Gehäuseboden und dann werden die Gegenmuttern der Poti - Regler vom Gehäuse geschraubt.
    Schon ist die Platte raus ! Und man kommt superund bequem an alle Potis dran !
    Aber sonst - mit dem Lötgedöns - mach ich da nix weiter, weil, wie oben schon beschrieben, ich für das Löten halt "Zwei linke Hände und einen Arm zu kurz" habe *Ü*Ü*Ü*
     
  19. progheaven

    progheaven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.13
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    987
    Erstellt: 06.02.17   #19
    Moment der 200er? Der hatte 2x120w an 4ohm je Seite und 2x90w an 8ohm ;)
     
  20. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    1.458
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 06.02.17   #20
    Kann alles sein, wobei man dabei eh nie zuviel drauf geben sollte, was der Hersteller sagt.
    Wobei mich das schon verwirrt. Soweit ich weiß halbiert sich bei Transen die Leistung bei doppeltem Widerstand. Ergibt für mich dann 100 Watt bzw dann halt 110.
     
Die Seite wird geladen...

mapping