Hughes & Kettner Triamp MK1

von Luki3650, 13.02.06.

  1. Luki3650

    Luki3650 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.06
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Perchtoldsdorf(Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #1
    Ich überlege, mir den Amp über ebay zu ersteigern.
    Was haltet ihr von dem Verstärker? Habt ihr ihn schon mal gespielt?
    Auf was sollte ich beim Kauf achten? Und was kann ich eigentlich machen, wenn das Ding defekt zugeschickt wird oder stark von der Artikelbeschreibung abweicht?

    Viele Fragen auf ein Mal aber so ein Kauf sollte doch überlegt sein
    Danke!
     
  2. aLe.X

    aLe.X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    46
    Ort:
    LL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 13.02.06   #2
    hm ich würd dir eher den triologie empfeheln der ist billiger, triamp ist vll ein winzig besser aber über ebay meiner meinung nach zuriskant zu erwerben!
    der trilogie kostet glaub ich nur 1200€ und ist so ziemlich einer der geilsten röhrenamps den ich mal gezockt hab ( nein nicht geklaut sondern gespielt)
     
  3. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.02.06   #3
    Also einen Trilogy kann man mit einem Triamp in keinster Weise vergleichen! Da sind allein schon von der Ausstattung Welten dazwischen.

    Grundsätzlich rate ich aber davon ab, einen Amp einfach so auf gut Glück zu kaufen, ohne ihn zuvor getestet zu haben.
     
  4. Luki3650

    Luki3650 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.06
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Perchtoldsdorf(Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #4
    @ronnie: Weil ich gerade sehe, dass du auch aus Niederösterreich kommst: hast du eine Idee, wo ich den Verstärker vielleicht in näherer Umgebung zum Verkauf finden könnte???
     
  5. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.02.06   #5
    Also den Triamp MKI findest sicher in keinem Shop mehr. Selbst den Nachfolger MKII hat nicht jedes Musikgeschäft antestbereit im Laden stehen.
    Die besten Chancen hast du wohl in der Klangfarbe in Wien.
    Solltest vorher aber dort anrufen; nicht dass du umsonst hinfährst (wobei es sich immer auszahlt dort hinzufahren; dort findest du so ziemlich jeden Amp, selbst teuere Boutiqueamps).
     
  6. Luki3650

    Luki3650 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.06
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Perchtoldsdorf(Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #6
    In der Klangfarbe war ich eh schon öfters. Den MKII hab ich auch schon einige male gespielt, weil der in dem Proberaum steht in dem ich und meine Band proben, nur leider kann ich mir den einfach nicht leisten :-( Am Besten wärs halt wenn ich das Vorgängermodell irgendwo so um 800-900 Euros finde.
     
  7. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 13.02.06   #7
    Ich hab den MK I mal getestet und fand den jetzt nicht so berauschend. Der Cleankanal war nicht so schön brilliant und die verzerrten Sachen gefielen mir auch nicht so (eher matschig).
    Der Unterschied zum MK II ist schon relativ groß, finde ich.
    Also, es bringt wenig, den MK II zu testen und sich dann nen MK I zu holen.
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 13.02.06   #8
  9. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 14.02.06   #9
    Achtung: der MKI ist stark anders als der MKII und geht auch für ca. den halben Preis dauernd weg - also nicht zu viel bezahlen!
     
  10. bummbumm

    bummbumm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    127
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 14.02.06   #10
    ich hab einen und bin mehr als glücklich mit dem ding. aber ein paar wichtige tips:
    - der amp ist grundehrlich und verzeiht kaum spielfehler. selbst im 3er "higain" kanal kommen alle töne noch sauber zur geltung, trotz schöner zerrung. das mag für den einen der himmel, für den anderen die hölle sein.
    - der amp macht alles, ausser ein rectifier sein. wenn du auf der suche nach solchen oder ähnlichen sounds bist, dann kauf die lieber nen marshall und booste da noch ein bissi dran rum oder so.
    - ein triamp ist nur beschränkt ein humbucker amp. darum sollte man, wenn man ihn mit ner humbucker gitarre benutzen will, unbedingt vorher antesten, ob der sound gefällt, der amp ist da leider etwas wählerisch, mit welcher gitarre er gefällt und mit welcher nicht.
    - ach ja, das fussboard ist das non plus ultra, ( klar kann man auch die midi-extension kaufen, die kostet aber leider echt richtig asche ) das sollte bei der auktion unbedingt dabei und funktionstüchtig sein.

    fazit: wenn du ein angehender numetaller auf der suche nach dem pfund bist, dann ist dieser amp komplett das falsche. wenn du aber halbwegs versiert auf der suche nach dynamischen, ehrlichen, durchsetzungsfähigen sounds bist, dann bist du hier richtig.


    O_o interessant.
    meiner klirrt im cleansound fast vor brillanzen, vielleicht hatte das angetestete modell einfach nur alte röhren, das merkt man bei dem amp nämlich ungemein.
    der matsch kann , wie schon oben erwähnt , von humbuckern kommen, ne single coil gitarre hab ich persönlich an nem triamp noch nicht wirklich zum matschen bekommen, ausser ich reiss gain auf ,wie ein irrer ( aber das ist einfach definitiv nicht das einsatzgebiet dieses amps )

    lg, bumm
     
  11. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 14.02.06   #11
    Das mit den Röhren ist sehr wahrscheinlich. Das war ein gebrauchter im Musikladen, und meistens tauschen die die Röhren nur, wenn man den kauft.


    Ansonsten hilft da nur testen, WIE IMMER!!!
     
  12. Luki3650

    Luki3650 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.06
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Perchtoldsdorf(Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #12
  13. bummbumm

    bummbumm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    127
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 14.02.06   #13
    also, wenn der gute mann diese amp/box kombi 10 jahre gespielt hat, dann sollte die box schon passen ;)...

    ich hatte meinen triamp mal mit verschiedenen boxen getestet und festgestellt, das er umso besser klingt, je "weicher" die speaker klingen ( in ner orig. triamp box sind auch greenbacks drin )
    mit ner normalen marshall1960 lead mit g12t75 klingt er supergeil, mit ner 1960vintage imt v30 super scheisse...
     
  14. Luki3650

    Luki3650 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.06
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Perchtoldsdorf(Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #14
    Hab noch nie gehört, dass man mit einem Singlecoil besser verzerrt spielen kann als mit einem Humbucker...
    Ich besitz eine Ibanez NDM1 Gitarre und die hat eigentlich bis jetzt auf allen von mir bespielten amps ziemlich gut geklungen.
    Mit der sollte das doch schon so halbwegs gehn oder?
     
  15. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 14.02.06   #15
    Auf keinen Fall den MK1 kaufen! Habe nur schlechtes über ihn gehört!
    Der MK2 soll um Welten besser sein.
    Ich habe die GFeschichte mal irgendwo gelesen, warum das so ist. Würde hier aber den Rahmen bzw. meine Zeit sprengen.
     
  16. bummbumm

    bummbumm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    127
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 14.02.06   #16
    wahnsinns aussage,.. " ich hab gehört,... irgendwo gelesen,.. " alles bischen wage aussagen, mit denen man mal wirklich nix anfangen kann ;)
    wär ganz gut, die quelle zu kennen, dann könnte man sich ein eigenes urteil bilden.
    wenn du wenigstens stichpktmässig irgendwelche angaben gemacht hättest,... aber so ist dein post nix wert...
     
  17. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 14.02.06   #17
    Was willstn hörn?
    Das H&K den Ton vom Duotone auf den Triamp übertragen haben, und das seitdem der Duotone nicht mehr so toll ist wie damals. Kannste alles hier im Forum auch nachlesen.

    Wenn du mir nicht glaubst, kannst du ja die SuFu aktivieren.
     
  18. LennOh

    LennOh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.11
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #18
    @Bato: Und trotzdem hebt das nicht die Aussagekraft deines Threads, weil du es nunmal nicht beurteilen kannst, wenn du es nur gelesen oder gehört hast. Wenn man den Amp noch nicht gespielt hat, sollte man meiner Meinung nach nicht hier mit irgendwelchen Äußerungen der Richtung "kauf den bloß nicht" um sich werfen.

    Wie immer selber testen! Die Meinung anderer wird dir im Endeffekt auch nich weiterhelfen, wenn du nen anderen kaufst und der schlecht geredete viell. genau dein Amp gewesen wäre.
     
  19. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 15.02.06   #19
    Warum hats dann H&K für nötig gehalten den Amp zu verbessern?

    Klar sind meine Aussagen wage, aber man kann dem Kollegen doch zu etwas mehr Vorsicht raten. Vor allem im Bezug auf den Preis.
     
  20. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 15.02.06   #20
    Hi,

    naja, "verbessern" ist auf dem niveau immer so ne Sache. Sagen wir mal der Amp wurde wohl moderneren Bedürfnissen angepasst.
    Mesa hat seinen Recti ja auch "verbessert" (3 anstelle von 2 Kanälen) und es gibt ne Menge Leute, die auf die alte Serie schwören.
    Und bei Marshall würde wohl kaum jemand nen Plexi von der Bettkante stoßen, bloß weil es heute "verbesserte" Versionen davon gibt.

    Du hast natürlich schon recht mit deiner Aussage, dass die Unterschiede zwischen Triamp I und II nicht gerade marginal sind und man daher nicht vom Antesten des einen auf den anderen schließen kann.
    Von daher ist etwas Vorsicht angesagt.
    Der alte Triamp war auch tatsächlich ein Amp bei dem die Geschmäcker sehr weit auseinander gingen.

    Allerdings muss ich den anderen auch Recht geben, die "Begründung" war nicht wirklich so toll...

    Also selbst antesten und nicht blind kaufen!! Aber das wurde jetzt ja schon oft genug gesagt.

    Gruß Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping