huiui gretsch broadcaster

von traceur, 02.11.05.

  1. traceur

    traceur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    30.06.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #1
    hi ihr basspros,
    also das gretsch ganz nette gitarren fabriziert steht ja außer frage, aber wie siehts denn bei den bässen aus??:confused:
    haben ja einen stolzen preis, allerdings habe ich nach (wirklich) langer suche im netz keine einzige rezension gefunden:(
    zu teuer für die bassisten dieser welt? zu viel misstrauen?
    fragen über fragen:rolleyes:
    vielen dank schon mal
    mfg andi
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 03.11.05   #2
    Ja, schon, aber die sind auch Geschmackssache...

    (Könnte ich nicht so gut gebrauchen. Was mir gut gefiel als Alternative zu den Jazzungetümen war aber eine alte Gibson ES-135 mit P90 PUs wie auch auf den originalen L4 und L5 mal draufwaren... aber <seufz :(>)

    Die haben sogar noch mehr als nur den o.g., und das sind ja auch Klassiker. Aber auch die sind Geschmackssache.

    (Mein Fall sind halbakustische Bassgiraffen schon generell nicht.)
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 05.11.05   #3
    Mein Senf als Otto-Normal-aus-Spass-an-der-Freud-Basser :):
    Ich finde zumindest den nicht zu teuer, so Klang und Verarbeitung stimmen (habe jedoch noch keinen Gretsch begutachtet/gespielt). Ein wirklich guter Akustischer Bass geht schon in die vierstellige Richtung, das kann ich allerdings im Vergleich zu meinem eigenen beurteilen. Der Fertigungsaufwand und die Holzkomponenten sind ja viel aufwändiger als beim Brett.
     
Die Seite wird geladen...

mapping