Husten/Schnupfen und Singen

von Druzzed, 15.01.04.

  1. Druzzed

    Druzzed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    5.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.04   #1
    Muss morgen und Samstag auf die Bühne und bin heisser.
    Halsweh und Stimmprobleme. wie bekomme ich die weh?
    Gebt mal Tipps was ihr so macht?
     
  2. PaterSiul

    PaterSiul Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.09.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.04   #2
    Ganz viel heißen Tee saufen, v.a. Salbeitee, generell bei Erkältungen: nicht rauchen, wenig bewegen, zu Hause bleiben, nix schweres essen, nur Gemüse und Obst und: keine Milch (manche schwören drauf, aber es fördert die Schleimbildung). Außerdem: SCHAAAAAAAAAAAAAL anziehen

    So Long
    Luis
     
  3. Lucinda

    Lucinda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    15.01.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.04   #3
    Hallo!

    Ich finde Lakritz immer gut bei Halsweh und Stimmproblemen, man ist dann nicht mehr so heiser. Süssholztee geht auch!
    Bei mir hilft das echt super, kann ich nur empfehlen.

    Viele Grüsse!
    Lucy
     
  4. bart

    bart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.01.04   #4
    Hinzugefügt:

    oh, ich sehe gerade, dass es schon vorbei ist.
    aber merk dir das für später, an deiner stelle würde ich angeschlagen singen meiden, wie der teufel das weihwasser...

    ----------------------------


    Wenn dir deine stimme lieb ist, SINGE NICHT !!!!

    so scheisse es auch seni mag, aber es geht um deine stimmliche gesundheit. wenn man ein bisschen verschnupft ist, isses was anderes, aber wenn du's schon im hals merkst, dann lass es sein!
    wenn deine angegriffenen, belegten stimmbänder ständig aneinander ballern und schrubben, und du sie im verletzten zustand auch noch dehnst, was du bei höheren tönen als deinem tieftsen, normalen sprechton nunmal tust, können sie auf dauer verletzt werden, und deine stimmqualität ist dauerhaft verschlechtert, möglicherweise wirst du dadurch auch an höhen verlieren, so wie James Labrie, der mit angeschlagenen stimmbändern nach ner kotzerei trotzdem weitersang, und die dinger nicht erst abheilen ließ...

    sämtliche linderungsmittelchen sind kontraproduktiv, wel davno nunmal dein stimmapparat nicht abheilt, und du aber den eindruck hast, es ginge dir besser, als es dir geht --> noch mehr belastung.

    du wirst morgen eh scheisse klingen, also ist es besser, gar nicht zu singen, als so eine blamage zu haben, oder?

    nur ne gutgemeinte empfehlung,
    überlegs dir gut...
     
Die Seite wird geladen...

mapping