Ibanez besondérs gutes preis/Leistungsverhältnis?

von BonZotheDog, 25.09.04.

  1. BonZotheDog

    BonZotheDog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    83
    Erstellt: 25.09.04   #1
    hallo

    also ich hab mich ma so durchs forum gelesen und festgestellt das man sich über das Preis/Leistungsverhältnis bei Gibson wohl recht einig ist das es nicht so gut ist. dies kann ich selbst besätigen da ich den gibson markt so seit mehr oder weniger beobachtet habe und ich bemerkt habe das sich z.b eine lp special um über 100% im preis gesteigert hat.

    gleichzeitig hab ich im forum oft gutes über das preis/leistungs verhältnis bei ibanez gitarren gehört. da ich aba niemanden kenne der so eine spielt hab ich mich noch nie mit den ihren preisen auseinandergesetzt. allerdings hab ich gemerkt das zb martinez die doch die offiziellen kopien von ibanez baut garnich viel billiger zu haben sind als ne echte ibanez. (was isch jetzt mal für ein gutes zeichen für ibanez halte). also wenn ich mir da die preisunterschiede bei gibson und epiphone ansehe...

    o mann hoffentlich liest das überhaupt irgendeiner bis zum ende

    ciao
     
  2. Tobi Wan Kenobi

    Tobi Wan Kenobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.09.04   #2
    Ibanez scheint mir vor allem sehr vielseitig zu sein, Modelle für Heavy, blues jazz usw. gibt es von Ibanez also fast für jeden was und für den Preis habe ich noch nie beschwerden gehört, natürlich ist nicht jedes Instrument von denen eine absolute Profi-Bühengitarre, aber PReis/Leistungsverhätniss wird immer wieder belohnt.

    besonders die SZ Serie, gefällt mir, da sie ein echter allrounder ist (hab eine und kann damit für verdammt viele generes passende Töne erzeugen) wird hier auch viel gelobt.
     
  3. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 25.09.04   #3
    Ibanez baut schon verdammt viel Gitarre fürs Geld, :)
    Im Billig Sektor bekommt man denke ich ausreichend gute Gitarren für wenig Geld die aber trotzdem auch für Bands noch ausreichen.
    Im Mittelklasse Sektor bekommt man absolut Top Gitarren ebenfalls für wenig Geld, Beispiel hier ganz klar die SA160, wenn man sich da die Bewertungen bei Harmony Central anschaut, da sind echt alle bis zu richtigen Pro von der Gitarre begeistert, selbst wenn viele die PUs austauschen, schelcht sind die eingebauten nicht.
    Tja, und selbst Top Modelle, die einfach alles bieten was man braucht, sind für weit unter 2000€ zu haben.
    Man findet bei Ibanez einfach alles was man braucht für nen vernünftigen Preis den auch jeder nachvollziehen kann.
    Es fehlt natürlich der Vergötterungs Effekt, weil man keine Git für 3-4000€ in der hand hält, aber darauf kann ich gut verzichten ;)

    Was cool ist, wenn man ALLES von Ibanez hat: Git, Effekte und Amp ;)

    mfg :)
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 25.09.04   #4

    Was noch cooler ist, wenn das alles von ibanez gesponsert wurde :D
     
  5. log

    log Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.06
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #5
    Kann ich nur bestätigen, hab eine Artcore und eine SZ von Ibanez. Beim Kauf war die Alternativ jedesmal Epiphone und wenn man sich das Finish/die Verarbeitung anschaut, da ist Ibanez um Klassen besser. Man schaue sich nur mal das Schlagbrett einer Epi LP an oder auch wie die Bundstäbchen gearbeitet sind, für den Preis ungenügend.
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 25.09.04   #6
    Nix gegen die Gitarren und Effekte, aber die Amps?!
     
  7. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.15
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 25.09.04   #7
    Martinez baut Ibanez Kopien??? Wie kommst du denn da drauf? Hab ich ja noch nie gehört. Außerdem ist Ibanez schon so günstig, da brauchen die doch nicht noch Kopien.

    Und Gibson ist auch billiger geworden, wie ich finde. Wenn man auf eine tolle Sunburst-Ahorndecke verzichten kann, bekommt man eine Les Paul Studio schon für ca. 1000€
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 25.09.04   #8
    Hmpf, dafür werden Standard & Co. laufend teurer. :mad:
     
  9. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 25.09.04   #9
    Joa, stimmt schon. Aber wenn ich bedenke das es die gleiche Gitarre vor gar nicht langer Zeit schon für ca. 1000 DM gab ^^....

    Asci
     
  10. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 25.09.04   #10

    keine ahnung, nie gespielt...aber...kostenlos, gesponsert?
    Das würd ich ja schon gern annehmen, sooo schlecht können die ja auch net sein ;)
     
  11. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 25.09.04   #11
    Das mag jetzt wie ein Vorurteil klingen (was es zu einem gewissen Teil auch ist, weil man alles individuell betrachten muss).
    Aber ich persönlich kaufe Equipment von Firmen, die sich auf was spezialisiert haben.

    AMP = Marshall, Mesa Boogie (wenn ich das Kleingeld hätte...), ...

    Gitarre = Ibanez, Gibson/Epi, ESP/LTD, Fender, ...

    Effekte = Boss, Lexicon, ...


    Bei Ibanez stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis in Bezug auf Gitarren auf jeden Fall. Ich würde einen Boss jedoch jedem Ibanez-Bodentreter vorziehen (im LowCost-Bereich zumindest).
    Es ist jedenfalls - unabhängig von den Meinungen - falsch, dass Ibanez in jedem Bereich gute Leistung für wenig Geld bringt. :o

    PS. das einzige wo Ibanez im Effekt-Bereich eine Glanzleistung bewiesen hat, dürfte der allerseits bekannte TubeScreamer sein...
     
  12. el_duderino

    el_duderino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 25.09.04   #12
    der cf7 und das neue wah wah sind definitv ihr geld wert.
     
  13. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.09.04   #13
    ich hab 2 Ibanesen:

    zum einen eine GRX70, eine Einsteigergitarre von 2002....Qualität ist zu dem preis von 250€ echt gut...Bespielbarkeit nich zum perfekten shreddern, für den anfang echt gut!! Klang auch sehr überzeugend!!

    dann meine Ibanez 2550 EX GK: ich bin echt n bisschen enttäuscht! der Klang ist schon verdammt gut, aber die Qualität und Bespielbarkeit sind doch net so des besondere!

    für 1000€ hätt ich mehr erwartete...z.B. das die eine Schraube (fals man die noch so nennen kann) des Trussrodcovers auch ein Gewinde hatt, das die Brünierung des FR-Systems nicht gleich mit dem ersten Schweißtropfen flöten geht, dass man sie besser einstellen kann (vielleicht liegts auch an mir) und vior allem: das die Intonation für d'addario EXL 110 einstellbar ist!! :mad: jetzt hauits zwar ungefähr hin, aber ganz ran komm ich immer nocht nicht, siehe im Technikforum:

    Problem bei Intonationeinstellen....
     
  14. Totaldoof

    Totaldoof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    24.08.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #14
    also meiner Erfahrung nach gibts von Ibanez teils bessere Gitarren als von Fender /Gibson..etc

    Aber nur Ausnahmsweise....

    A: sind die Ibanez Hölzer im Gegensatz zu den anderen Gitarren "gefriergetrocknet"
    d.h. ab in den Heissluftkanal..
    (zB. hat die zB auch die Jam Serie eine Lebenserwartung von 3 Jahren...sagt man so aufm GIT LA.. :D

    B bekommt man parrallel dazu in good old Europe eh nur die Gibson 2. Wahl im Laden
    (daher Gibson/fender etc ..immer mit nem schönen Urlaub in USA verbinden?
    :D

    und von 100 gitarren der selben Serie sind immer nur 5 "Spitze"
    das liegt nun mal an den Hözern und der Zusammensetzung...
    (auch bei Gibson werden die "Perfects" zB aussortiert...für besondere Anlässe...

    somit kanns zufällig auch bei ner Ibanez....nen Kracher in der Serie geben...

    ich habe selber nur eine Ibanez....
    ne alte Flying V aus den 70ern Korina...un die is zugegebener Maßen echt der Hammer...aber eben ein Sammlerobjekt
    allerdings danach ...als die Firma auf Gerichtsbeschluss mit Plagiaten aufhören musste...(die alten Les Pauls aus den 70ern sin übrigens auch richtig Klasse)
    kam nur noch Schrott...

    und lasst euch net weiß machen Satriani, Vai und Co spielen Ibanez...
    die spielen Gitarren ausm Custom Shop
    nich überall wo Ibanez draufsteht...etc...
    (Es gab auch mal ne nette Sache mit Marshalls ...in denen ein Mesa Boiogie Amp war...(steve Vai...was macht man nich alles für nen Sponsor und ne Stage-Optik) :D :D :D :D

    Ibanez hat der Welt nur einen Meilenstein geschenkt...
    Tube Screamer!!
    na ja, den gibts ja nun auch noich mehr mit dem original-Transistor aus den 70/80 ern....

    Was Preis / Leistung angeht ich hab noch ne LAG the Beast aus der ersten Serie....die franzosen ham da echt ne Super Gitarre der Marke erschwinglich gebastelt , die zB ab Werk schon funzte wie "ein Jahr lang eingespielt"
    ich gugg seit dem lieber ma nach "Aussensaitern"
    lohnt sich oft..

    gruss
     
  15. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 25.09.04   #15
    Kann ich nur umgekehrt bestätigen... :rolleyes:
     
  16. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 25.09.04   #16
    Dann soltest Du mal eine SZ spielen.
     
  17. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 25.09.04   #17
    Hab ich schon, da ich die schon ins Auge gefasst hab, allerdings ist da die Streuung genauso wie bei Ibanez... ähm Epiphone...
     
  18. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 25.09.04   #18
  19. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 25.09.04   #19
    sicher nicht, es gibt immer streuung...

    Da kann der preis nix dafür, wenn im holz ne unsichtbare blöde stelle is, kriegt das die Gitarre zu spüren, egal ob sie 3000€ oder 300€ kostet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping