Ibanez BTB 205 + Roland Bass Cube 100 gute Wahl?

von spichler, 10.08.07.

  1. spichler

    spichler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #1
    Hallo. Ich habe mir vor einen Bass zu kaufen der nich alzu teuer ist aber dennoch was taugt, sowie einen Verstärker den ich zum Üben aber auch mal zum Jammen benutzen kann.
    Wollte mal fragen wer mit einer der zwei Komponenten Erfahrungen sammeln konnte und diese mir mitteilen könnte. Bin für alle Meinungen dankbar, vorallem bezüglich Sound und Qualität

    MFG

    Mischa
     
  2. John-Locke

    John-Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 10.08.07   #2
    bist du sicher, dass du gleich mit einem 5-Saiter anfangen willst?
    Ich denke man sollte erstmal mit nem 4-Saiter anfangen, da es bspw. wenn du mit Fingern spielen willst, ziemlich auf anstrengend ist für eine untrainierte Handmuskulatur nen 5-Saiter zu spielen
    zum Bass kann ich dir nicht viel sagen, aber anstatt des Roland Bass Cube 100 würd ich mir lieber n anderen Verstärker kaufen bspw. den Warwick Sweet 15.2
     
  3. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 10.08.07   #3
    hey!
    hast du den 5 saiter schon angespielt? ich finde zwar nicht, dass man als anfänger unbedingt zuerst einen 4 saiter brauch, weil das einfacher ist. ich denke, an den 5 saiter gewöhnst du genau so gut, wie an nen 4 saiter. nur kanns halt vorkommen, dass du mal schmerzen in der hand hast, hatte ich aber auch bei nem 4 saiter.
    zum btb kann ich nur sagen: wow, toller sound, druckvoll und n bissl drahtig. mit besseren saiten ist da bestimmt auch noch was rauszuholen. toller bass für rock und metal. wobei man damit auch bestimmt was anderes spielen kann. hat auch nen tollen,dünnen hals, man kann damit schön schnell spielen.
    zum roland cube kann ich dir nur sagen, was hier im board darüber geschrieben wurde: das teil ist richtig laut, und die versch. soundpresets sollen auch gut sein. mit dem cube100 hast du halt auch schon direkt versch. soundpresets. die haste beim warwick eben nicht. ich weiß ja nicht was du willst. aber der cube ist auf keinen fall schlechte wahl. super qualität und leistung.

    mfg
    FtH
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 10.08.07   #4
    das denke ich nicht. vll. tut sich ein untrainierter anfänger mit kleinen händen an einem mörderbreiten hals schwerer. vll. hat ein ausgeprägter grobmotoriker mit zu engen saitenabständen schwierigkeiten. mag alles sein. pauschalisieren würde ich´s nicht. kann man nur nach dem ausprobieren individuell einschätzen
    auch keine gute begründung. :rolleyes:
    sound ist geschmackssache. der cube ist lauter als lt. wattzahl anzunehmen. zum jammen und mehr geeignet. in der preislage wirklich gute amp-simulationen und effekte. also massig vielseitig. klingt auch leise (zum üben) gut.
     
  5. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 10.08.07   #5
    Die Argumente für und gegen einen 5-Saiter wurden ja schon genannt, ich wollte aber nocheinmal bestätigen, dass der Cube 100 eine echt gute Wahl wäre. Ich probe damit (Funk/Rock/Pop-Band) und komme von der Lautstärke super hin, auch bei einigen Gigs (kleine sowie schon etwas größere) hatte ich nie Probleme. Zudem ist man mit den vielen Presets und der handvoll Effekte echt sehr flexibel ;)
     
  6. Big L

    Big L Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 11.08.07   #6
    Hallo,

    zum Bass kann ich dir nichts erzählen, aber den Cube kann ich dir aus eigener Erfahrung durchaus empfehlen. Für deine Zwecke taugt er allemal. Es gibt zwei Reviews dazu: hier und hier. Die sind so ausführlich, daß ich dem nichts hinzuzufügen habe.
     
  7. spichler

    spichler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #7
    Danke für die schnelle Beratung. Ich muss vlt dazu sagen, dass ich 4 Jahre Gitarre zuvor gespielt habe und mit 1.92m auch nicht kleine Hände habe. Also die 5 Saiten generell finde ich gut zu handlen. Ist nur die Frage ob der BTB meine Anforderungen für Hard Rock richtung Metal erfüllt. Zum Amp hab ich dank der Meinungen und Review posts mehr als genug Meinungen. Vielen Dank dafür nochmal!!!
    Es liegt jetzt eigentlich nur noch am Bass
     
  8. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 11.08.07   #8
    Die Beschreibung, der BTB habe nen "schnellen" Hals, kann ich leider absolut nicht teilen. Das ist zwar kein Warwick-Baseballschläger, aber man hat beim BTB schon ordentlich was in der Hand.
    Da du als Gitarrist ja eine gewisse Grunderfahrung mitbringst: Probier mal nen BTB aus und entscheide selbst, ob dir der Hals gefällt. Schlechte Qualität braucht du nicht befürchten.
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 11.08.07   #9
    gern geschehen. zu den btbs kann ich dir leider keine gro0artigen erfahrungsberichte liefern. nur ibanez allgemeines und analogieschlüsse. deine anforderungen hast du durch sound und qualität beschrieben. der sound ist immer geschmackssache (es sei denn es wäre ein akustikbass), es gibt auch keine metallbässe - das passt aber grundsätzlich schon. qualitätsmäßig sind ibanezze praktisch immer mindestens ihr geld wert. du weisst, dass es ihn hier für einen richtig knackigen preis gibt (299,00)?
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Ibanez-BTB-205-TYF-prx395750173de.aspx
     
  10. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 11.08.07   #10
    Das kann ich so komplett unterschreiben. Ich hatte vor 'nem Jahr oder so auch mal nen BTB mit auf der Liste, habe dann einen in die Hand genommen und festgestellt, dass der sowohl vom Sound her als auch vom Spielgefühl absolut nichts für mich ist.

    Ich glaube inzwischen fast, dass die Sache mit dem "schnellen Hals" inzwischen ein typisches Ibanez-Vorurteil ist, das sich von Kaufempfehlung zu Kaufempfehlung hangelt.
    Und letztlich sollte man aber jedesmal darauf zurückkommen, dass es sich um ein persönliches Empfinden handelt, ob einem ein Bass gefällt oder nicht.
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 11.08.07   #11
    trifft primär im engen sinne nur bei den soundgears zu. m.w. sr/srx ... ."früher" hätte ich bösartig unterstellt, dass es bloss von "scheinbassisten" ;) nachgeplappert wird. liegt aber wohl eher daran, dass die einsteigeribanezze dieses profil haben. und die entsprechenden besitzer loben dann eben gerne in der masse ihr instrument.
     
  12. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 12.08.07   #12
    hey!
    ich meinte mit "schnellen hals", dass ich recht gut über den hals sliden konnte, und ziemlich gut von bund zu bund springen konnte.

    hey!
    also ich kann dir den btb für diesen musikstil nur empfehlen. das teil macht in den tiefen und tiefmitten mächtig druck und hat aber auch genug höhen, wenn du die brauchst.
    also ich finde einfach, dass das teil für dieses genre gemacht wurde. wobei man natürlich jeden bass bei jedem musikstil spielen kann, solangs einem gefällt...

    mfg
    FtH
     
Die Seite wird geladen...

mapping