IBANEZ Destroyer II 1980

von tLk, 31.10.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. tLk

    tLk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.09   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe die Möglichkeit an oben genannte Gitarre zu kommen.
    Habe aber noch ein paar Fragen dazu:


    1: Kann mir jemand etwas über den heutigen Wert (Sammlerwert), oder darüber wie selten bzw. gesucht/beliebt dieses Modell ist ?

    2: Aus welchem Material ist diese Modell (ich glaube Korina Holz, bin mir aber nicht sicher).

    3: Wie ist der Klang dieser Gitarre (speziell im (High-)Gain Bereich).

    Falls Ihr damit was anfangen könnt, die Seriennummer ist: J 800252

    Vielen Dank schon im Voraus !! :great:


    Chris
     
  2. Blazer81

    Blazer81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.09
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    664
    Erstellt: 01.11.09   #2
    Hallo,

    vielleicht kennst Du schon das hier:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Ibanez_Destroyer

    Demnach gab es keine Destroyer aus Korina, sondern aus Erle, Linde oder Mahagoni. Für mehr Info bräuchtest Du die genaue Bezeichnung und solltest dann mal nach alten Ibanez-Katalogscans suchen. Ich habe mal auf die Schnelle das hier gefunden:
    http://www.ibanez.ru/info/index.php?catalog

    Zum Wert kann ich nicht viel sagen, zwischen 250 und 1000 Euro ist wohl je nach (Sonder-)Modell und Zustand alles drin. Im Sammelthread bekommst Du da sicherlich mehr Info.

    Zum Sound: ich habe eine 84er DT-155 mit 3 Super-70 Humbuckern. Je nach Modell wurden auch andere Tonabnehmer verbaut (schau in die Kataloge). Der Super 70 ist nach meinem Eindruck ein großartiger Tonabnehmer mit wunderbar klarem, höhenbetontem, ausgewogenem Sound, allerdings extrem outputschwach und für starke Verzerrungen meiner Meinung nach nicht gut geeignet. Falls V2-Humbucker verbaut sind, hast Du deutlich höheren Output mit mehr Mitten, eher PAF-ähnlich.

    Gruß

    Edit: ich sehe gerade: das ist ja die ebay-Destroyer. Also wohl eine DT-50 mit Erle-Korpus und Hals aus Birke, einem Super-70 und einem V2, falls noch alles original ist. (Tonabnehmer gehen übrigens eigentlich nie kaputt, Kabel und Schalter schon eher.) Dann ist die Wertbestimmung ja einfach: genau soviel, wie der Höchstbietende bezahlen will :-)
     
  3. tLk

    tLk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.09   #3
    Danke für die Antwort!

    Richtig, das ist die Ebay Destroyer :)

    Hier ist der Link dazu:

    http://cgi.ebay.de/Seltene-Ibanez-Destroyer-II-Baujahr-1980_W0QQitemZ200398345761QQcmdZViewItemQQptZGitarren?hash=item2ea8ac1621#ht_500wt_1182

    Da ich wie gesagt, sowieso EMGs (80/85) oder Seymor Duncans einbauen möchte, würde mich halt interessieren ob die Gitarre ca 300€ Wert ist (zumal Sie auch ein paar Gebrauchtspuren hat) oder ob ich mir ne Git hole, die weder einen besonderen Sammlerwert hat oder sonstwie was besonderes ist.
     
  4. Blazer81

    Blazer81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.09
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    664
    Erstellt: 01.11.09   #4
    Letztens habe ich bei ebay eine DT-50 (glaube ich) ohne Steg für 390 € weggehen sehen, die allerdings einen OBL-Pickup eingebaut hatte, der den Wert vielleicht noch erhöht hat. Für unter 300 € kannst Du hier nichts verkehrt machen, die 80er Jahre-Destroyer sind grundsätzlich gute und solide Gitarren.
     
  5. jeepster

    jeepster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    6.04.17
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Näschwill
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    473
    Erstellt: 04.11.09   #5
    Dann kann mir hier vielleicht jemand helfen?
    Ich habe die gleiche Ibanez Destroyer aber mit einem eingeleimten Hals?!!! Die Gitarre ist nicht mehr im Originalzustand und der Korpus komplett vom Lack befreit! Auch besitze ich nur noch einen Original PU!
    Wer kann mir dazu was sagen? Bin für jede Info dankbar!
     
  6. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.662
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.972
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 04.11.09   #6
    fotos! sonst ist echt schwer, darüber irgendwas konkretes zu sagen. ist der schriftzug noch auf em kopf? seriennummer?

    schau mal auf

    www.ibanezregister.com

    nach, da kannst schon ganz hilfreiche infos bekommen!

    gruß

    p.s. solltest das brett mal verkaufen wollen... her damit!
     
  7. jeepster

    jeepster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    6.04.17
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Näschwill
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    473
    Erstellt: 05.11.09   #7
    Hallo psywaltz!

    Danke für die schnellen Infos! Jetzt bin ich schon ein wenig weiter. Es ist offensichtlich eine DT50. Schriftzug auf dem Kopf ist noch vorhanden und identisch.
    ABER meine Keule hat im Gegensatz zu der dort abgebildeten einen eingeleimten Hals!!!
    Ich habe schon mehrfach Ibanez Destroyer aus den 80er Jahren gesehen, aber alle haben immer geschraubte Hälse.

    Die Seriennummer lautet I805067.

    Gruß Jeepster
     
  8. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.662
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.972
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 05.11.09   #8
    hi, wenn der hals geleimt ist, ists keine DT50. die seriennummer sagt schon mal, dass sie im september 1980 gebaut worden ist und sie war die 5067. Gitarre, die in diesem monat gebaut worden ist.

    so, das schon mal...laut einem katalogscan von 1981 ists evtl die DT400, aber leider kann man nicht herauslesen, ob der hals geleimt wurde.

    schau mal unter www.ibanez.com nach, da findest, nachdem dein heimatland angegeben hast, oben rechts einen link zum backupkatalog. wurschdl dich mal durch. aber ich denke, dass es sich um ne DT 400 handelt
     
  9. jeepster

    jeepster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    6.04.17
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Näschwill
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    473
    Erstellt: 05.11.09   #9
    Es ist keine DT400 da die Originalfarbe Feuerrot war (der Hals hat noch die Originalfarbe).
    Echt seltsam??
    Auch hier finde ich etwas über die Gitarre:

    http://www.ibanezwiki.com/display/DESTROYER/DT-50

    Allerding wieder mit geschraubtem Hals. Es gab sie nie mit geleimten Hals aber ich habe eine.........wird wohl `ne knappe Million wert sein.
     
  10. jeepster

    jeepster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    6.04.17
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Näschwill
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    473
    Erstellt: 05.11.09   #10
    ...nochmal kurz, die 5067. Gitarre in einem Monat???? Kann ich mir nicht vorstellen. Selbst wenn die kein Wochenende im September 1980 frei gemacht haben wären das fast 170 Klampfen am Tag, geht das und war das damals so?
     
  11. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.662
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.972
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 05.11.09   #11
    so gibt es "ibanezrules" vor... scheinbar haben die gitarren gebaut, wie andere brot backen.

    so...

    ist das deine

    hier


    obwohl das auch so aussieht, als wäre der hals geschraubt. kannst nicht mal n paar bilder posten?

    hat der hals ein binding?
    ist die hardware gold
    tonabnehmer?
    hat sie dot oder blockinlays?

    schau mal hier, er hat ne dt400 mit definitiv eingeleimten hals, aber mit blocks und in cherry sunburst, sie gab es definitiv auch in rot!
     
  12. jeepster

    jeepster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    6.04.17
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Näschwill
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    473
    Erstellt: 05.11.09   #12
    Ich hänge am Wochende mal ein paar Bilder an, habe jetzt leider keinen Zugriff darauf.
    Offensichtlich sah das gute Stück mal so aus wie auf dem von dir geposteten link.
    Wie gesagt, der Lack ist ab. Zumindest vom Korpus.

    Also der Hals hat ein Binding, die Hardware ist (noch ein wenig) gold und sie hat dot inlays.
     
  13. Blazer81

    Blazer81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.09
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    664
    Erstellt: 05.11.09   #13
  14. jeepster

    jeepster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    6.04.17
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Näschwill
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    473
    Erstellt: 06.11.09   #14
    So, hier dann mal zwei Bilder!
    Als ich die Gitarre vor ca. 22 Jahren gebraucht gekauft habe war sie schlecht in chremefarben lackiert. Die Öffnung für Hals-PU und 2 Potis waren zugespachtelt und überlackiert.
    Ich habe den Korpus komplett von der chremefarbenen und der darunter liegenden Farbe befreit. Die zugespachteleten Sachen in verdammt mühevoller Arbeite wieder freigelegt und den Korpus bislang erst einmal gewachst und geölt. Würde mich über Infos freuen!!!
    Bild 012.jpg

    CIMG0068.jpg
     
  15. Blazer81

    Blazer81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.09
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    664
    Erstellt: 06.11.09   #15
    Schön sieht sie aus, aber jetzt weiß ich auch nicht weiter... auch wenn ich ganz bestimmt kein Holzexperte bin: nach Mahagoni mit "Tiger Maple"-Decke sieht das nicht aus, also kann es auch keine DT400 nach Katalogspezifikation sein. Erle käme schon eher hin (DT50), aber da ist eben dieser eingeleimte Hals, und etwas anderes gab es 1980 nicht. Scheinbar ein Zwitter - DT225??
     
  16. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    20.05.17
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 12.01.14   #16
    Hallo, auch ich habe eine Destroyer von 1980 mit geleimtem Hals in einer "eigenwilligen" Lackierung. Hier einige Fotos:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Es ist gar nicht so einfach, etwas über diese Gitarre herauszufinden. K soll für den Monat stehen (= November), 80 für das Jahr und 4459 für die Stückzahl des jew. Monats, so zumindest ein anderes Forum. Hier gibt es ja einen entsprechenden Thread zu Seriennummer und Ibanez, allerdings gibts in dieser Liste kein K, von daher bin ich etwas ratlos. Ich hab von dem Verkäufer (über Ebay) einige Informationen, die es allerdings eher komplizierter als einfacher machen:

    - es handle sich um eine Ibanez Destroyer II DT 300/400 (hier ist schon die erste Unklarheit...) Verschraubt sei der Hals nur bei den Dt-50.
    - Sie sei erste Serie
    - Body one Piec Mable Mahagony
    - Neck One Piece Mable - Rosewood
    - Pick Ups: Neck: Ibanez Super 58, Bridge: Ibanez V2 (wurde von mir ausgetauscht, Original noch vorhanden)
    - Bridge - Gibraltar
    - Original Finish - Red Met. (= Metallic nehme ich an)

    Die auffällige Lackierung hat die Gitarre in Californien erhalten (bcguitars.com), die Internetseite des Ladens gibts aber leider nicht mehr, meine Gitarre war dort auch aufgeführt.
    Könnt ihr irgendetwas zu dieser Gitarre sagen?
    Ich bin derzeit am überlegen, ob ich diese Gitarre verkaufen sollte um mir etwas Startkapital für eine andere zu gönnen, aber irgendwie will ich mich nicht von ihr trennen...

    Danke :)
     
  17. jeepster

    jeepster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    6.04.17
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Näschwill
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    473
    Erstellt: 13.01.14   #17
Die Seite wird geladen...

mapping