Ibanez EDB 700

von pold!, 09.03.07.

  1. pold!

    pold! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 09.03.07   #1
    hallo,

    ich bin relativ neu im forum und sammel jetzt meine erfahrungen hier....xD
    ich hab mich jetzt nach drei jahren harley benton bass
    [​IMG]
    der hier ^^

    mich dazu entschlossen mir einen 2ten bass zu kaufen....eigentlich bin ich mir schon ziemlich sich das ich mir den EDB 700 von Ibanez hole
    [​IMG]

    jedoch dauert das noch ein monat bis ich das geld zusammen habe und da wollte ich fragen wie bei euch so der bass in der praxis ist? ich mein es passiert ja immer wieder, dass instrumente sich nach einiger zeit ganz anders verhalten wie man am anfang angenommen hatte...
    also wollte ich einfach mal nach eure erfahrungen hören zu dem bass...

    vielen dank schon im voraus
     
  2. ma66ot

    ma66ot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 10.03.07   #2
    Hallo!
    Ich habe diesen Bass probiert, da ich mir vor kurzem einen Bass leisten wollte. Der Bass ist im Großen und Ganzen ok und auch sicher eine Steigerung im Vergleich zu deinem Harley Benton.

    Aber:

    Wie viele in diesem Forum manchmal schreiben, ist es so, dass Ibanez Bässe irgendwie keinen eigenen Soundcharakter haben. Sie klingen halt wie ein Bass und das wars. sonst gibts da nichts besonderes, trotz der 3-Band Elektronik. Da hat man nicht das selbe Feeling wie bei einem Fender, Sandberg oder Warwick. Ich habe mich damals konkret für einen Ibanez BTB 550 entschieden und bestellen lassen, da er meiner Meinung nach besser als der EDB war.
    Ansich ein sehr netter Bass, aber beim direkten Vergleich Sandberg - Ibanez war Sandberg um Universen besser. Ich habe mich auch im Endeffekt für einen California Bass von Sandberg entschieden, der mein Budget zwar um mehr als das Doppelte gesprengt hat, aber jeden einzelnen Cent wert war. Natürlich kann man hier sagen, dass der Preis den Unteschied ausmacht. Tja mein 280€ Squier Jazzbass hatte klangmäßig mehr Sex als der BTB.

    Spiel den Bass bitte vorher an. Wenn du diesen trockenen unspektakulären Ibanez-Sound magst ist der EDB in Ordnung würde aber sogar zu einem BTB 550 raten. Ansonsten würde ich mich nach einem zB. sandberg (wah ich liebe diese Bässe) umschauen.

    Was ich noch dazu sagen muss, ist, dass die Hälse sowohl bei den EDBs als auch bei den BTBs sehr angenehm zum greifen sind, da sie recht dünn verarbeitet sind, aber das Stringspacing für meinen Geschmack viel zu groß ist. Wenn du zB. einen Fender-Hals oder Ibanez SR-Hals gewohnt bist (weiß leider nicht wie der Harley Benton ist), dann wirst du ein bisschen Probleme haben vor allem beim Spielen über mehrere Saiten.

    Hoffe dir geholfen zu haben.
    LG
    ma66ot
     
Die Seite wird geladen...

mapping