Ibanez EDR-470 EX metaltauglich???

von Flo_P, 04.02.05.

  1. Flo_P

    Flo_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.05   #1
    Wie der Titel schon sagt interessiert mich ob die diese gitarre

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Ibanez_EDR470_EX.htm

    zum metal/metalcore spielen geeignet ist.
    Der fakt, dass die pick up's der Gitarre von der Firma EMG stammen, lässt mich als Semikenner :cool: vermuten, dass sie für diese stile geeignet sein könnte.
    weiß irgendwer ob das stimmt???

    Ich habe außerdem gelesen, dass der "Stoff" aus dem das ding gebastelt wird kein Holz ist, sondern irgendwas namens ERGODYNE, oder so.
    Weiß wer ob auch das stimmt?
    wenn ja würde mich interssieren was das ist und welche Vorteile/Nachteile es bringt.
    Also, falls mir jemand helfen kann und die Gitarre vielleicht sogar schon gespielt oder besessen hat, dann immer her mit den Informationen!!!

    thnx
     
  2. Flo_P

    Flo_P Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.05   #2
    Ich hab in Bezug auf das Material des Korpus auch noch das hier gefunden:
    Resonant Luthite bodies
    vieleicht kennt den Begriff ja jemand...
     
  3. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 05.02.05   #3
    hmm, luthite ist ein kunststoff. steht hier mit drin. da hast auch gleich mal ne menge info über die gitarre.

    ich würd sagen metal-tauglich ist die allemal. aber n vernünftiger metal sound hängt imo sehr vom amp ab. über nen mesa kann auch ne tele "abmetaln" :) .

    gruß,
    lupus
     
  4. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 05.02.05   #4
    Sicher is sie Metaltauglich. Die PUs sind auch recht gut. Luthite klingt meiner (subjektiven) Meinung nach basslastiger als die meisten Hölzer.
     
  5. MuuhKuh

    MuuhKuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    22.02.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.05   #5
    Hallo,

    Ich besitze selber eine EDR-470 EX und bin eigentlich rundum zufrieden, tolles Stück und gerade für hardrock/metal wunderbar geeignet, wenn man den entsprechenden amp hat. Basslastig ist der sound wirklich, für meine verhältnisse manchmal ZU bassig, aber das liegt sicher auch am subjektiven Geschmack. Wenn du also musikalisch in den härteren Bereich gehst ist die EDR 470 insbesondere für den Preis ne Klasse wahl, für cleane Rhytmus sounds fand ich sie persöhnlich aber was zu.. "künstlich", dafür nehm ich dann lieber meine Strat.
    Klasse find ich an der Gitarre aber vorallem die Verarbeitung: Die Form passt sich perfekt der spielweise an, der Hals ist superschnell bespielbar und das design ist auch top.
     
  6. Big-Show

    Big-Show Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.02.06
    Beiträge:
    789
    Ort:
    Caff in der Nähe von Regensburg ( BAYERN )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    657
    Erstellt: 05.02.05   #6
    ich denke das sie auch metaltauglich ist
     
  7. Flo_P

    Flo_P Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.05   #7
    also danke erstmal!!

    und wie sihts mi denen aus: Esp ltd MH-250 (NT)
    bzw.: Jackson DXMG

    also ich geh mal davon aus dass die beiden metaltauglich sind es geht mehr um die tonabnehmer...
    sie liegen beide im selben preisberich wie die ibanez, aber die pick up's scheinen bei diesen modellen nicht nur von emg designed zu sein sondern wirklich von dieser firma gefertigt( hoffe ihr wisst was ich mein...) sprich: besser zu sein is das so richtig??

    ps: kennt jemand ein musikgeschäft das eine größere auswahl von jasckson oder esp ltd im laden zu stehen hat. die sind echt schwer zu finden, nicht mal musik producktiv hat ne große auswahl da
     
  8. Blutengel

    Blutengel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    12.02.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.05   #8
    Genau diese wollt ich mir auch holen.
    Ich spiel nun seit einem Jahr Akustik und wollte nun auf die EDR umsteigen.

    Könnt ihr die auch für nen Verhältnismäßigen Anfänger empfehlen?
    Meine Richtung geht von Punk bis Black-Metal.

    Alla te espero
    Blutengel
     
  9. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 08.02.05   #9
    also ich hab mir vor drei jahren eine EDR 170IP gekauft mit PSND PUs und war damals anfänger, mir gefällt die gitarre immernoch, also würde ich sagen, dass sie für anfänger und fortgeschrittene, für metal und pop, ebenso wie für lead bzw rythm geeignet ist. die EDR 470 ist für den preis mit EMG PUs wirklich billig, meine hat damals beim Händler 507? gekostet und hatte keine EMG PUs
     
  10. Flo_P

    Flo_P Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.05   #10
    also, ich bin jetzt eh von der gitarre weg (kauf mir ne jackson dxmg), aber ein kleiner tipp noch:

    die EMG DESIGNED tonabnehmer sind wie gesagt nur von emg designed, d.h. das ist mehr so ein optik tuning, unter der verkleidung sind ganz normale ibanez pick up's (das hab ich jedenfalls hier im forum irgendwo gelesen....)

    also wem's wie mir hauptsächlich darum geht dass die gitarre emg's hat dann lieber ne andere nehmen
     
  11. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 09.02.05   #11
    ist metaltauglich.kenne nen gitarristen ner deatmetal band der damit spielt. genug wums :)
     
  12. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 09.02.05   #12
    Nojo sind aber trotzdem keine Standard Ibanez PUs drunter... ich hab mal die Outputstärke mit den PUs einer RG321DX verglichen und hab festgestellt dass die EDR PUs doch einiges kräftiger sind!
     
Die Seite wird geladen...

mapping