Ibanez GSA Neue Pickups

von Zitrone, 27.12.04.

  1. Zitrone

    Zitrone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.04   #1
    Hallo,

    ich überlege meine gsa 60 von Ibanez aufzuwerten und neue Tonabnehmer einzubauen. Welche Ta's könnt ihr empfehlen welchen Preis muss man für neue Ta's zahlen?
    http://www.netzmarkt.de/thomann/ibanez_gsa60bk_prodinfo.html
    2 * Single Coil + 1 * Humbucker

    Hat jemand Erfahrung mit Ibanez Ta's die einen besseren Sound haben? Würd mich interessieren.

    Gruß Sebastian
     
  2. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.12.04   #2
    also erstmal kürze tonabnehmer bitte mit pu (pickup) ab "ta" hört sich irgentwie net so dolle an und wird auch nicht bzw. kaum gebraucht !
    Also je nachdem welche richtung du gehen möchtest..

    für rock/metal : dimarzio superdistortion / steve morse bridge .. in die bridge
     
  3. Delta

    Delta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.04
    Zuletzt hier:
    10.03.09
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.04   #3
    Wird hier nicht immer gesagt, dass es nichts bringt, bessere Tonabnehmer in so eine "Billiggitarre" einzubauen? Man solle leiber auf eine bessere Gitarre sparen.

    PS: Also an das "Ta" hätt ich mich noch gewöhnen können, aber das ' ist mal absolut FALSCH...
    Und die Mehrzahl von Tonabnehmer ist ja nicht Tonabnehmers , also ist das s auch falsch, aber das mag ja alleine noch gehen.
     
  4. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 28.12.04   #4
    Also die Bespielbarkeit der Gsa ist sehr bescheiden verglichen mit höheren Modellen. Bin jedoch auch im Fortgeschrittenen Bereich noch sehr gut klar gekommen damals.

    Naja, die Tuner sind Mist, wenn du die Austauscht, dann würd ich evtl auf noch nen Sh-6 von Seymour Duncan reinhaun, je nach Geschmack und dann haste schon was recht brauchbares. Kann man auch dann später noch als Backup für Notfälle einsetzen.
     
  5. Zitrone

    Zitrone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.04   #5
    Die Bedeutung des Wortes TA wird oft im Bereich von höherwertigen Hifi-Geräten gebraucht. Bei Plattenspielern werden die Tonabnehmer auch TA genannt bzw. abgekürzt. (Nur zur Info) Die meisten Leute haben ja keine Ahnung mehr von gescheiten Laufwerken. Wahrscheinlich zählt auch ihr dazu.
    Umgangssprachlich hat sich in diversen Foren die Benutzung des Plurals mit `s eingebürgert. Also nicht alles auf die Goldwaage legen.

    Das Wort " Pickup" ist natürlich bedeutend amerikanischer und damit wohl um einiges cooler. ;)

    Die GSA ist meine Zweitgitarre. Sonst spiel ich auf einer Elitist. Danke für den brauchbaren letzten Beitrag.
     
Die Seite wird geladen...

mapping