Ibanez GSR 190...Welche Saitendicke ?

von Nothingness, 30.01.06.

  1. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #1
    Nabend

    Ich hab mir heute neue Saiten für meinen Bass gekauft und wollte fragen ob ich die D'Addario Saiten (0.45/.065/.080/.0100) einsetzen kann ohne das ich die Saitenlage neu einstellen muss.
     
  2. Dodal

    Dodal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    47
    Ort:
    PLZ 45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #2
    Also bei meinem RD 300 von Ibanez waren ab Werk D'Addarios in der .100 Stärke drauf.
    Ich denke das das bei dir auch nit anders sein sollte.
    Und anosnten draufziehen und dann bei bedarf nachziehen die Saitenlage* so hats mir mein Händler meines vertrauens gesagt :p*
     
  3. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 30.01.06   #3
    Es kann sein, dass allein beim Wechsel der Saitenmarke bei bleicher Saitenstärke der Saitenzug differiert. Dann ist natürlich eine Korrektur des Halses notwendig.

    Gerade der 190er Soundgear hat ja einen recht dünnen und damit empfindlichen Hals. Spielen kannst Du aber auf jeden Fall. So daneben dürfte die Einstellung garantiert nicht sein. Er ist halt nicht ganz optimal.
     
  4. Nothingness

    Nothingness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #4
    Also sollte ich doch zu nem Musikladen gehen und mir das richtig einstellen lassen ?
    Die Saiten haben nämlich 30€ gekostet und ich will mir die nicht nochmal kaufen müssen.
    Ja ich weiß das man das selber machen sollte/könnte aber ich war mit meiner E Gitarre schon überfordert. Ich bastel an der seit Tagen rum um den Ursprünglichen Sound wieder zu bekommen.
     
  5. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 30.01.06   #5
    Doch, das wirst Du. Saiten unterliegen leider dem Verschleiß. Die braucht man ab und zu mal neu.

    Ein serviceorientierter Musikladen stellt Dir den Bass kostenfrei ein, wenn Du dort ein guter Kunde bist. Einfach hingehen und fragen :cool:
     
  6. Nothingness

    Nothingness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #6
    Ich will sie länger als 24 Stunden haben :D
    Ich kenn nen Musikladen in der Nähe aber der verlangt fürs einstellen 8 € (bei E Gitarren sinds 12€ :screwy: )
     
  7. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 30.01.06   #7
    Was in Anbetracht des Aufwandes nicht wirklich viel ist.

    Du solltest Dich nach Möglichkeit selber mit dem Thema beschäftigen. Der Bass ist ja nicht wirklich oft nachzustellen. Es kommt aber immer wieder mal vor. Natürlich kannst Du den Bass immer wegbringen. Lohnenswert wäre aber dennoch ein tieferes Wissen rund um Dein Instrument und das Gefühl, optimale bespielbarkeit zu haben.
     
  8. Bierpreis

    Bierpreis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    6.212
    Erstellt: 02.02.06   #8
    Da kann ich nur zustimmen. Ich hab mir meinen bass auch ma l einstellen lassen, weil ich dachte, ich kann das nicht richtig. Aber was rauskam, hat mir auch nicht gefallen. (es war mir zu viel halskrümmung und zu niedrige bridge, da ham die hohen bünde alle geschnarrt) also hab ich dabei gelernt: selber einstellen ist besser. und nach 2 Jahren hab ich jetzt auch die für mich ideale einstellung raus. dafür binich jetzt aber richtig zufrieden und brauch nicht mehr wegen sowas zum händler rennen.
     
  9. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 02.02.06   #9
    Hm, jetzt bitte nur mal klar für mich zum Mitschreiben, bitte. Hieße das, dass wenn ich bei Saiten auf einen anderen Hersteller (und evtl. auch andere Stärken) umsteige, was ich wohl bald tun werde, da mir die werkseitig aufgezogen Fendersaiten nicht voll zusagen, ich die Halskrümmung nachstellen/nachstellen lassen sollte oder gar muss?
    Klar ist mir schon, dass sich da etwas ändern könnte, bzw. wird, aber wie "extrem" bzw. sichtbar oder spürbar kann das sein?
     
  10. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 02.02.06   #10
    Es muss nicht sein, dass sich die Saitenspannung und damit die Halskrümmung beim Wechsel der Saitenmarke ändert. Da dürfte der Unterschied bei gleicher Stärke - wenn überhaupt - schon so gering sein, dass Du in der Regel weiterspielen kannst.

    Ich möchte aber gerne ein optimal eingestelltes Instrument haben. Dazu gehört auch die Korrektur des Halses, falls nötig.
     
  11. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 02.02.06   #11
    OK, vielen Dank! Schon verständlich, wer möchte nicht ein praktisch optimal eingestelltes Instrument haben? ;) Ich werd's ja sehen, wenn ich die Saiten gewechselt habe und dann ggf. Korrekturen vornehmen oder vornehmen lassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping