Ibanez Humbucker

von Vega7, 24.05.08.

  1. Vega7

    Vega7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    13.06.13
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.08   #1
    Hey Leute spiele mit dem gedanken mir ne Ibanez MTM2 zu holen. Hat jemand erfahrungen mit der gitarre? Sind die Humbucker V7/V8 aktive tonabnehmer?
     
  2. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 24.05.08   #2
    erfahrungen keine aber die pickups sind passiv
     
  3. Heresy

    Heresy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Midian
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 25.05.08   #3
    Benutz mal die Sufu, gibt meine ich schon ein paar threads drüber
     
  4. Winterkönig

    Winterkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 28.05.08   #4
    Hallo,

    V7 und V8 sind keine Aktiven. Das sieht bei der MTM2 nur so aus, weil sie bedeckt sind.

    Grüße, Ludwig

    P.S.: V7 und V8 sowie auch die INF klingen sehr bedürftig - als wären sie verstaubt.
     
  5. AlohaHe

    AlohaHe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    19.08.08
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 30.05.08   #5
    V7 und V8 Humbucker sind lange in japanischen Prestige Modellen verbaut worden und sind auch brauchbare Pickups.... also infinity`s mögen naja sein, aber die V-Teile sind echt gut... also erzähl da mal keinen quatsch^^
     
  6. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 30.05.08   #6
    Anspielen und fertig, die Erfahrungen der User sind sehr subjektiv und bringen dich eigentlicht nicht wirklich sehr viel weiter:)
     
  7. zaneti

    zaneti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    13.01.13
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    222
    Erstellt: 30.05.08   #7
    V7 u. V8 sind verdammt gute Abnehmer. Um nichts schlechter als Duncans oder DiMarzios
     
  8. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 30.05.08   #8
    Dem schließe ich mich an ;)
     
  9. Black Mushroom

    Black Mushroom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 28.06.08   #9
    Ja, besonders der V7 gefällt mir. Okay, ich gebe es zu bei meiner RG470 habe ich den V8 gegen nen Duncan Distortion gewechselt aber der V7 klingt gut, für Melodien und Solos. Doch auch der V8 ist ganz gut für Metal, Slipknot geht schon gut damit. Der V8 hat viel Output und viel Höhen. Aber so viel wie Duncan dann doch nicht ganz - ist halt geschmackssache.

    Aber egal was ich sage, spiel das Ding selber an, das ist am besten!;)
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 29.06.08   #10
    naja, wenn du aktive bevorzugst, dann könntest du dir statt der MTM 2 ja die RGR 08 LTD holen.

    die sieht optisch genauso aus, hat ne fixed bridge, 1 volumen poti, 1 kill-switch und 1 aktiven SeymourDuncan Humbucker an der bridge. verträgt sich sehr gut mit dropped Tunings.
    die ideale metal-gitarre also

    extrem stimmstabil, extrem geil bespielbar, aber der aktive Duncan hatte mir persönlich zuviel dampf.
    das hat mir natürlich mein gesamtes setup durcheinander gebracht und bevor ich zig presets nur für eine gitarre programmiere hab ich die lieber wieder verkauft.


    ansonsten:
    V7/V8 sind extrem geile pickups. ibanez arbeitet ja sehr eng mit DiMarzio zusammen, und wenn man mal nen nen V8 gegen nen DiMarzio antreten lässt wird man sehr viele parallellen entdecken. es würde mich also nicht wundern, wenn die V-Pickups von Ibanez in wirklichkeit umgelabelte DiMarzios sind ;)
    mit 100%iger gewissheit kann ichs nicht sagen, deswegen formuliere ich das mal etwas vorsichtiger. vielleicht kann der ibanez-papst gitarrero (oder natürlich auch gerne jeder andere ibanez-kenner) ja dazu was genaueres sagen
     
  11. Toneworker

    Toneworker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 03.07.08   #11
    Da muss ich zustimmen.

    Ich hab die V7V8er auf einer Rg420 ausprobiert und die vertragen nicht viel Zerre, "summen etwas" (so wie eine Biene:D) und sind verzerrt fad, haben aber clean einen recht großen Tonumfang und sind clean sehr gut. Um ehrlich zu sein , die Singlecoils meiner Strat haben mehr Dampf und klingen um einiges mehr definierter. Trotzdem sind es keine schlechten Tonabnehmer.:great:
     
  12. DeathSnake

    DeathSnake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.12
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Holzminden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 04.07.08   #12
    Kann mich dem eigtl nur anschließen...aber der V8 gefällt mir nicht so sehr...klingt für meinen geschmack zu matschig und undifferenziert. Hab den Regler auch nie ganz aufgedreht, weils dann zu sehr matscht.

    Clean klingen aber beide PU's echt hammer :]
     
Die Seite wird geladen...

mapping