Ibanez RG 370 DX brummt beim Anschluss/gibt keine Töne mehr von sich.

von Dizzy Reed, 24.07.04.

  1. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 24.07.04   #1
    Moin!

    Also gestern Abend vor nem Gig haben wir nochmal ein, zwei Lieder gespielt und auf einmal brummte meine Gitarre. Also es kam aus meinen Amp nur noch ein Knurren. Dachten wir es läge alles an meinen Kabel (was mir aber schon suspekt erschien, da ich es erst seit 3 Wochen habe (von Kabelsound, ein Spirit)), haben Kabel ausgetauscht, brummt weiter. Dann haben wir festgestellt dass die Buchse etwas locker war und mit den Fingern festgedreht. Danach wars ruhig. Der Gig ging problemlos vorrüber.

    Dann aber heute morgen der Schock: Gitarre rein --> nur brummen, diesmal kamen nicht mal mehr Töne heraus. Also hab ich das Kabl von Kabelsound gegen ein anderes von Kabelsound getauscht, auch brummen, das selbe mit einem Collins- udn einem NoName-Kabel. Steckt die Gitarre nicht am Amp, brummt dieser jedoch nicht. Hab ich also mal geguckt, Buchse war wieder etwas locker, also Dreher geholt und bisschen fest gedreht, sitzt jetzt auch fest. Brummt aber immer noch. Auch wenn ich ne Schaltung Git --> Dist. Pedal --> Amp habe, brummt es erst wenn ich die Gitarre als letztes reinstecke. Demnach müsste es an der Git liegen.

    Das ist ziemlich schlecht, denn es kommt nichtmal ein Ton raus. Auch Pickup-Umschaltung, drehen an allen reglnern und Knöpfen am Amp & Git bringt nichts, es brummt.

    Weiß einer, bevor ich zum Musicstore fahren muss, was das Problem beheben könnte?
     
  2. Illch

    Illch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.07.04   #2
    Hast du schon kontrolliert, ob alle Kabel im Elektronikfach und an der Buchse richtig sind?
    Hatte schon mal Outputverlust am Tonabnehmer, da ich mir durch ein lockeres Volumenpoti das Kabel vom Humbucker mehr oder weniger abgerissen hatte (hing noch an 3-4 Drähten). Also heißt es, wenn das bei dir zutrifft, Lötkolben raus.
     
  3. The Hunter

    The Hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 24.07.04   #3
    Also an meiner Ibanez war mal der Pottie (glaub es heißt so oder so ähnlich) fürs Volumen am Arsch, hatte genau die selben Probleme! Geh einfach in den Musikladen und frag mal nach, hat glaub ich 8 Euro inkl. einbau gekostet :great:
     
  4. JulianThies

    JulianThies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.04   #4
    Versuch mal an den Tone Potis die auf 0 zu setzen. Oder am Kabel zu wackeln, oder den PU Poti umzustellen. Und natürlich die Kabel im Elektrofach kontrollieren und gucken, ob die das auch so sch***** gemacht haben wie bei mir.

    Bei meiner von Ching-Chang Roberten zusammenbauten Schei**kopie einer SG klappen diese Tricks (manchmal)...
     
  5. The Hunter

    The Hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 25.07.04   #5
    Meiner Meinung nach sollte man nicht alles immer so hinpfuschen, dass es wieder sohalber geht! Es ist dann oftmals richtig scheiße, wenn bei einem Liveauftritt deine Gitarre auf einmal ausgeht!
     
  6. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 25.07.04   #6
    Nunja, erstmal danke für die Antworten.

    Aber aufschrauben und nachsehen werde ich nicht, denn ich könnte eh nix verändern. Mal schauen was morgen mein Gitlehrer meint...
     
  7. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 26.07.04   #7
    So, Problem gefunden:

    Mein Lehrer hat heute mal die Buchse aufgeschraubt. Und zwar hat die sich immer sehr gedreht, irgendwann zu weit, sodass eines der beiden Kabel abgerissen ist. Werd ich morgen mit meinem Opa anlöten, dann sollte es funzen.

    Nur für welche die auch mal so ein Problem haben sollten. Wenn die Buchse immer fest ist, sollte dasnicht passieren.
     
  8. Femto Exa

    Femto Exa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.04   #8
    Hiho zusammen,
    Ich habe genau das selbe Problem und habe mich deshalb hier angemeldet... Ich hab auch schon alles an meiner Gitarre aus und eingebaut was geht, aber gut das ich schließlich doch auf die Lösung gestoßen bin - nächstes Mal gucke ich erst hier rein bevor meine arme Gitarre leiden muss (übrigens ebenfalls eine Ibanez RG 370 B) =) . Nun meine Frage: Wie muss ich welche Kabel wieder festlöten? In den Buchsenraum führt bei mir nur dieses graue Kabel, und es scheint mir unlogisch, das an beiden Vorrichtungen anzulöten ... Ich probier jetzt mal weiter das mit Drähten festzutüddeln und würd mich über ne schnelle Antwort freuen, ich wollte naemlich morgen was mit nem Schlagzeuger aufnehmen :)
     
  9. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 19.11.04   #9
    Das graue Kabel wird vermutlich aus einem Dünnen in der Mitte und einem Drahtgeflecht aussenherum oder so was in der Art bestehen. Das mittlere Kabel (Seele) kommt an die Spitze (schau mal welche Lötöse das ist) und das Drahtgeflecht verbindest Du mit dem Ring bzw. der entsprechenden Lötöse.
     
  10. Femto Exa

    Femto Exa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.04   #10
    Ok danke, habs hingekriegt :) ! Mangels Lötwerkezug hab ich mir was mit Draht gebastelt und es funzt
     
  11. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 19.11.04   #11
    ...wie lange :D :D :D
    sollte schon gelötet werden... sehr zu empfehlen... sonst kanns dir sehr bald passieren, dass du wieder aufmachen musst, weil das kabel runtergegangen ist... ;)

    edit:
    außerdem kann ein einfach herumgewickelter draht o.Ä wesentlich mehr widerstand haben und somit wieder den output verringern...
     
Die Seite wird geladen...

mapping