Ibanez RG370 oder Epiphone LP

von GST, 12.02.07.

  1. GST

    GST Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    1.03.15
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Hallo,

    ich suche eine neue Gitarre, spiele ziemlich viele Stile.
    Von Blues bis Metal ist alles dabei.

    Nun die Frage, welche von den im Titel genannten Gitarren ist besser geeignet.
    Ich weiß, dass die Hälse sehr verschieden sind, deßhalb werde ich auch noch mal testen gehen. Was allerdings erschwerend hinzukommt ist, dass ich Linkshänder bin, da hat man ja leider nicht so viel Auswahl.

    Wie sieht es eigentlich mit der Qualität und der Verarbeitung der Gitarren aus?
    Hat jemand vielleicht beide und kann etwas dazu sagen.

    Bin für jede Hilfe dankbar!
     
  2. GuitaRomi

    GuitaRomi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.01.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    738
    Erstellt: 12.02.07   #2
    huhu,
    also... ich besitze eine ibanez rg 321, ist im Prinzip die gleiche Klapfe wie die 370, aber ohne tremolo...
    ich habe mir ca 1 jahr nach dem kauf der rg321 ne ibanez prestige 1570 zugelegt. seit dem ich die habe, finde ich die 321 nicht mehr gar so bombig, die prestige hab ich für ca 500 euro als B-Wahre bekommen und bin richtig zufrieden mit der. Wenn du also auf gut bespielbare dünne Hälse stehst, würde ich dir raten noch n paar euros zu sparen und auf ne bissl bessere rg zu setzen, ich bin total verliebt in meine =)

    Mit ner Epiphone Lp, kriegste für recht wenig Geld schon ziemlich viel Gibson, ich denk im Moment auch über den Kauf einer solchen nach, hatte längere Zeit die vom Kumpel ausgeliehen und fand sie richtig geil.

    Qualitativ sind beide recht gut, es ist wohl mehr eine Frage deines eigenen Geschmacks, als eine Frage der "besseren" Klampfe.
    Allerdings würde ich mit dem 300 euro budget eher zu einer Lp tendieren glaube ich, aber geh am besten in einen Laden deines Vertrauens und spiel bis du dir absolut sicher bist.

    ... Romi
     
  3. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 12.02.07   #3
    ich weiß es nicht aus eigener erfahrung aber die epi lps sollen große qualitätsschwankungen haben...
    mfg
     
  4. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 12.02.07   #4
    Haha... Leute mit Tool-Avas sollten eigentlich die Paula empfehlen ^^
    Da sind wir schon 3. :o

    Ich würde auch die oben erwähnte rg 321 der Epi verarbeitungs-absicherungs-technisch vorziehen. Wenn ich nicht Linkshänder wäre. ^^ (RG321 gibts net)
    Also kauf dir entweder die RG 370 (nichts unter 3^^) oder eine Yamaha Pacifica... Gibts als Lefthand und ist so der Standard-Vorschlag in dem Preisbereich.

    Ich habe eine RG470... meine Erste E-G. Der Hals ist nicht mein Ding, und der an sich sehr verstimmungsfreiere Edge Pro II ist bei hohen lautstärken Feedback-unterstützend ^^. Kann man aber mit einem Tremolo-Blockierer lösen :twisted:. Die find ich aber schon besser als die 370, was etwa Stimmstabilität angeht (EDGE III). Vielleicht verkauf ich die sogar wenn du willst...
    Meine 2. Gitarre ist eine 1000€- Framus Camarillo, an der ich recht wenig auszusetzen habe und mich die nächsten Jahre begleiten wird.

    Was hasst du denn für eine Klampfe momentan? Kannst nicht weitersparen? Würd ich bevorzugen...
     
  5. GuitaRomi

    GuitaRomi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.01.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    738
    Erstellt: 13.02.07   #5
    ^^ wie gesagt, ich find paulas auch hammergeil, aber bin zufrieden mit meiner...
    wenn du jetzt ne klmpfe willst, kauf dir die paula, da kannst grundsätzlich nichts falsch machen und kriegst n super gerät, wenn du ne RG willst, würde ich noch etwas sparen, da ich die günstigen RGs nicht grade toll finde....
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 13.02.07   #6
    Hmmm... das kann ich nicht wirklich verstehen - fuer den Preis sind das doch klasse Gitarren... Ich kann ich was meine RG321MH angeht ueberhaupt nicht beschweren, das Ding ist astrein verarbeitet und spielt sich toll. Sogar von den PUs bin ich nicht so enttaeuscht, wie ich vermutet hab, als ich sie bestellt hab ;)...

    Ein paar Prestige hab ich auch schon gespielt, und fand' sie nur vom Aussehen wirklich besser... Sustainverhalten wurde durch den Trem wieder wettgemacht...
     
  7. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 13.02.07   #7
    Wie ich sagte nichts unter 3xx. :)
    Das Problem mein Freund: 321 gibts nicht für Linkshänder.
     
  8. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 13.02.07   #8
    wer bei epiphone nicht auf böse überraschungen steht sollte unbedingt im laden genau das modell kaufen das er in der hand hat (natürlich nur wenns gut ist), was ich da schon gesehen habe konnte eher weniger mit dem ibanez qualitätsstandard mithalten, sowohl verarbeitungs- als auch klangtechnisch. es waren aber auch ein paar richtig gute mit dabei..allerdings nicht im unteren preisbereich.
     
  9. James Root

    James Root Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.233
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    162
    Kekse:
    6.133
    Erstellt: 13.02.07   #9
    ne ibanez rg und ne epi les paul sind scho mal 2 ganz verschiedene gitarren....
    würde die ibanez empfehlen! (hab selber ne epi lp *pfeif*)
    ganz einfach aus dem grund, dass du, wie du schon erwähnt hast, ein breiteres stilspektrum erreichen kannst. außerdem kannst du bei ibanez auf mehr qualität hoffen als bei epiphone...etz nix gegen epiphone, aba ich halt schon was von ibanez ;)
     
  10. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 13.02.07   #10
    jou ich empfehle jedem der sichs leisten kann eine gibson les paul deluxe in silverburst. und dann noch einen duncan sh-4 als stegpu reinbau.. voila!:D :D
    ach ja noch diezel und vintage marshall amps dazu..
    mfg
     
  11. Elandiar

    Elandiar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    12.07.14
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 13.02.07   #11
    Zur Epi Verarbeitung:

    Wenn du die Gitarren anspielen gehst, und du dabei ne gut verarbeitete Epi erwischst sollte es doch eigentlich gar keine Rolle mehr spielen, dass Epis desöfteren nicht sooo toll verarbeitet sind. Folglich zieht das Argument "Epis sind öfters schlecht verarbeitet" irgendwie nicht so ganz :evil: (Falls du ne gute findest).

    Zu den Gitarren: Welche du nimmst ist Geschmackssache(sind beides ordentliche Gitarren, ich als Paula Fan würde die Les Paul nehmen.
     
  12. grommit

    grommit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Reutlingen, BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 13.02.07   #12
    Ich habe eine RG321MH und zur Zeit eine geliehene Epi Paula.
    Das sind vom Sound und von der Bespielbarkeit zwei vollkommen unterschiedliche Instrumente, also kann man die Frage ob RG oder Paula wirklich nur für sich selbst beantworten.
    Meine RG321 ist mit einem SD Hot Rodded Set (SH-2/SH-4) bestückt während die Paula ein SH-1 Set drin hat.
    Ich finde die RG hat schon mal für mich persönlich den angenehmeren Hals, der Paula Hals sagt mir persönlich nicht zu. Bei meinem Kumpel dem die Paula gehört ist das genau andersrum. An der Paula hebt man sich fast einen Bruch, die RG ist erheblich leichter.
    Die PUs in meiner RG sind logischerweise heißer, der SH-1 geht doch eher gemächlich zur Sache. Aber sie können dennoch die gesamte Bandbreite bedienen.

    Die Epi muss ich zwar wieder abgeben, hab mir aber noch eine Tokai Paula angeschafft die ich anfang März bekomme. Irgendwie braucht man schon beide Gitarren, sie sind einfach so verschieden ;)
     
  13. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 13.02.07   #13
    Ja schön wäre noch eine koreanische Epi Paula...die sind jedenfalls im Schnitt besser als die Chinateile und meine SG aus Korea ist super! Vielleicht gefällt dir ja ne SG ;)...nur die ist nicht so sehr vielseitig.
     
  14. GST

    GST Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    1.03.15
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #14
    Das einzig wird dann wohl antesten sein, oder?

    Was haltet ihr eigentlich von Hagstrom?
    Hat damit schon jemand Erfahrungen mit gemacht?

    Hagstrom LP
     
  15. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 13.02.07   #15
    Hagström werden durchwegs empfohlen. Sollen sehr tolle Teile sein für das Geld!
    Selbst hatte ich leider noch nicht das Vergnügen mit einer Hagström Swede, wird sich aber noch ändern!
     
  16. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 13.02.07   #16
    Ja ich werde auch auf jeden Fall die Sommerferien und eventuell Osterferien ackern und dann mal schauen wie diese Hagstroms sind. Ich persönlich bin ja sehr scharf auf die F200P, da mir auch P90s in der Regel gut gefallen und ich das Design göttlich finde. ;) Gibt es eigentlich eine gute Quelle außer eBay wo man noch an die alten Hagstroms rankommen könnte?
     
  17. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 13.02.07   #17
    Sind es auch. IMHO schlägt die Swede die Epi Standard in allen Belangen.
    Verarbeitung, Tonabnehmer, Mechaniken und Klang, alles wirklich klasse für das Geld. Dazu hat die Swede noch einen nützlichen 2. Switch, der irgendwelche Frequenzen boostet oder sowat. Klingt dann auf jeden Fall anders und macht die Klampfe noch ein Stück flexibler.:great:

    Natürlich nur meine persönliche Meinung zum Thema...
     
  18. Happacone

    Happacone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.06
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #18
    Ich habe seit 4 Monaten ne Hagstrom Super Swede........is wirklich ne tolle Gitarre finde ich.....sehr gute Bespielbarkeit, toller Klang,.....ich hab vor dem Kauf auch zum vergleich ne Epiphone Les Paul gespielt und fand dass sich die Hagstoem deutlich angenehmer gespielt hat......aber auf jeden Fall trotzdem anspielen und beim Haendler wegen des Preises fragen....539 euro sind 50 mehr als ich bezahlt habe....
     
  19. GST

    GST Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    1.03.15
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.07   #19
    Ist vermutlich der Linkshänderaufpreis.
     
  20. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 14.02.07   #20
    Hagströms sind 'ne feine Sache. Die Super Swede konnte ich mal 'ne Woche zuhause ausprobieren (Gab letztes Jahr Testwochen von Hagström)

    Hab mich allerdings dann doch für 'ne EPI Les Paul Custom entschieden.
    Die hab ich allerdings auch wegen der vielen Info's hier im Board bezüglich der Qualitätsschwankungen bei der Verarbeitung, vorher ordentlich unter die Lupe genommen. Was das betrifft, ist sie übrigens weder besser noch schlechter verarbeitet, als die Super Swede die ich hier hatte.

    Die Swede kostet hier bei uns je nach Farbe 498€ bis 529€

    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/146599-wie-gut-hagstrom-gitarren.html
     
Die Seite wird geladen...

mapping