Ibanez RG7321BK 7String

von Antichrist, 06.09.04.

  1. Antichrist

    Antichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.04   #1
    Moin ihr Gitarren Gurus :rock:

    Hab vor mir die

    Ibanez RG7321BK 7String

    zuzulegen.

    7 String daher, um auch mal Zeux wie KoRn nachzuspielen, aber vielleicht auch ganz nützlich für die Zukunft...
    Da ich aber nicht nur die ganze Zeit KoRn nachspielen möchte, sondern vor allem Black Metal ala Dimmu Borgir oder Cradle of Filth spielen möchte,
    hab ich Angst das sie nicht so fetzt wie ne Metal-Hardcore-Klampfe of Death (BC Rich Beast oder sowas)

    Als Verstärker dient meine PC Subwoofer-Anlage über das Zoom 505 (Effektgerät) am Wochenende aber auch n Marshall 100W (Bass?)Röhren-Verstärker+ DOD FX86B Death Metal Distortion Tretmine, deshalb hat ne neue Klampfe erstmal vorrang vor nem neuen Verstärker (meine jetzige Klampfe is sone Strat Kopie von Musik-Produktiv, mit Single Coils, für Metal also gar nicht zu gebrauchen).

    Meint ihr das könnte klappen oder hat einer bedenken bzw. ne bessere Idee?
    Gibz vielleicht auch irgendwo einen Testbericht darüber?

    Ich hoffe diese "Was für ne Gitarre-Threads" hängen euch noch nicht zum Hals raus und ihr habt Lust mich zu beraten :)
    :rock:
     
  2. MC Jay

    MC Jay Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.09.04   #2
    Fragwüradige Kombination deiner Lieblingsbands :D .... aber egal. Mit dem Gerät wirst du auf jeden Fall glücklich. Hast du schon mal Gitarre gespielt?
     
  3. Antichrist

    Antichrist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.04   #3
    Naja gut.. aber ich fänd die Kombination
    Dimmu und Kastelruther Spatzen fragwürdiger :p :rock: :D

    Na egal hauptsache viel verzerrte Gitarre und Double-Bass-Drum :)

    Johoo, ich spiele jetzt seit Anfang des Jahres auf sonem "Musik-Produktiv-Komplettset" Teil.. Voll der Schrott :confused:
     
  4. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 06.09.04   #4
    Also ich hab sie... Nu-mäßig dürfte es keine Probleme geben (obwohl ich das niemals spiele und mich hier davon distanziern möchte). Die Pus (hier v.a. der Bridge) sind eher basslastig, das is für Black natürlich nicht so vom Vorteil. Außerdem haben sie recht viel Output, das klingt dann schon wieder recht brav -> ja nicht zu viel dazuverzerren!!
    Naja, ich würd sagen, als reine Blackgitarre ist sie nicht so zu gebrauchen, aber als Universalgitarre dürftest mit guter Ampeinstellung (oder Zoom) schon recht nah hinkommen... Ich wechsle zB für 1 Blacklied die Gitarre nicht.
     
  5. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.364
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    4.452
    Kekse:
    35.620
    Erstellt: 06.09.04   #5
    "Naja gut.. aber ich fänd die Kombination
    Dimmu und Kastelruther Spatzen fragwürdiger :p..." <<< Wieso??? Is doch beides Popmusik, die eine halt ein bisschen auf düster, die andere halt ein bisschen auf heiter gemacht... *sfg*
     
Die Seite wird geladen...

mapping