Ibanez RGT 42

von Thias, 23.12.04.

  1. Thias

    Thias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    3.06.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 23.12.04   #1
    Guten Morgen,

    Ich hab mir nun ja die RGT 42 gekauft. Die Klampfe liegt mir perfekt. Bin also eigendlich super zufriden. Doch die letzte Woche war verflucht. Jede einzelne Saise riss mindestens 1 mal. Ich fuhr dann zum MP, deren Lehrling hat mir aber zu dünne Saiten verkauft(d'addario 9er). Natürlich merkte ich das erst wieder beim spielen. (Mittlerweilen sind wieder d'addario 10er drauf)

    Nun seit her scheppern die Saiten wie bei meiner alten 100Euro Yamaha. Das Floyd Rose bewegt sich auch nicht mehr nur nach unten(wie es der Fall war als ich si neu gekauft hatte) sonder bewegt sich nach unten und nach obe.(sorry weiss nicht wie man dem sagt) Witerhin verstimmt sich die Gitarre innerhalb von etwa 2h... dann folgt wieder halterung abschrauben, stimmen halterung befestigen, feinstimmen... die Saiten wickeln sich durch das viele Stimmen immer mehr auf und das Floyd Rose wird immer mehr nach vorne gezogen... es iss zimlich nervig. Ich überlege mir auch schon ob ich eine neue kaufen soll...

    Kan mir jemand einen Tipp geben?
     
  2. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 23.12.04   #2
    Du musst ganz eifnach das Trem nachstellen, ab Werk sind auf der Gitarre 9er Saiten drauf, ist klar dass du mit 10ern nen größeren Zug hast. Einfach aufschrauben und Federn nachstellen.

    Du musst in der Tat viel stimmen, bis die neue Stimmung stabil ist, denn die Saiten beeinflussen sich nun mal gegenseitig.
     
  3. luv sammY

    luv sammY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    18.09.05
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.04   #3
    ich kann dir nur raten .. NICHT AUFGEBEN :) .. und locker bleiben .. wenn du genervt bist leg sie bei seite und stimm später weiter .. ich wär dabei auch fast ausgerastet ...

    -> blockiere das trem mitm stück holz und stimm sie dann .. danach das holzstück rausziehen und fertig :) muss natürlich alles 100 % passen
     
  4. Sepp19

    Sepp19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    10.01.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.05   #4
    Habe die gleiche Gitarre seit zwei Tagen. Mein Problem: Die Saiten gehen eigentlich ohne Problem zu stimmen und bleiben auch stimmstabil. ABER: So bald ich das Trem. benutze, sind alle (!) Saiten verstimmt. Seltsamerweise sind sie danach teilweise sogar höher gestimmt, obwohl ich nur eine einzige DiveBomb gemacht habe. Die Schrauben am Steg und am Trem. sind fest, da geht nix mehr...

    Habe 09er-Saiten von Elixir drauf. Da mit die hohe E-Saite gerissen ist, wurde die in der Not durch eine 010er-Elixir-Saite ersetzt. Wobei das aber, denke ich, nicht ausschlaggebend sein kann!

    Irgendwelche Tipps? Bin langsam am Verzweifeln!
     
Die Seite wird geladen...

mapping