Ibanez RGT42 vs. RGT1570 vs. RGxxx

von Latency, 05.07.04.

  1. Latency

    Latency Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.04   #1
    Tag Leute, gleich mal angemeldet und schon muss ich meinen Ersten Thread eröffnen.

    Und zwar bin ich auf der Suche nach einer schönen E-Gitarre. Derzeit spiele ich auf ner Gibson MIII (auf der ich auch gerne noch weiter spielen würde) aber da sie leider nicht mir gehört muss ich mich nach etwas anderem umschauen. Und derzeit schwebt mir da eine Ibanez Gitarre vor, warscheinlich etwas aus der RG-Series.

    Genauer gesagt bin ich schwer am überlegen zwischen einer RGT42 oder einer RGT1570.

    Wobei die RG1570 mir vom Aussehen her einen Zacken besser gefällt. Jedoch weiß ich nicht wie die sich vom Klang verhalten, denn die Gitarre sollte ziemlich vielseitig sein, einerseits würde ich mir sauberen klang wünschen, allerdings muss ein bischen schreddern auch drin sein, weswegen ich zur RG1570 tendiere, da diese noch einen SingleCoil drin hat, neben den 2 Pickups.

    Naja hat sonst noch jemand andere Vorschläge? Wenn möglich in der Preisklasse bis ca. 700 Euro.

    Und kommt mir mit keiner Beast, oder Warlock an ;)
    Die Beast hatte ich schonmal in der Hand, das Ding ist mir zu breit, zu unbequem.
     
  2. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 05.07.04   #2
    Servus Latency

    Ich würde dir zur 1570 raten. Sie hat im direkten Vergleich zur rgt42 die bessere Bridge und meiner Meinung nach auch bessere Tonabnehmer. Ist zwar kein Neck-Thru Modell, aber nach meinem Empfinden beeinflusst das das Sustain nur unwesentlich. Der Hals ist bei der 1570 ne ecke schlanker. Ob das einen Vorteil darstellt ist natürlich ansichtssache. Ich finde, es stellt definitiv einen Vorteil dar.

    Als Alternative würd ich dir eine esp/ltd mh-400 nennen. Deren Bridge kommt zwar nicht mit der Edge Pro der RG1570 mit, dafür ist die Klampfe aber gleich mit aktiven EMGs bestückt. Spielen lässt sich auch diese Gitarre sehr schön, allerdings ist das Halsprofil nicht so dünn die das der 1570 (wie schon gesagt Geschmackssache...).
     
  3. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #3
    Warum die bessere Brücke? Ist doch beides Edge Pro 2. Von der Soundflexibilität tut sich da nicht viel, da man die Humbucker der 42 splitten kann. Einzig sind die Humucker der 42 etwas schwächer als zB die Jackson Standard Dinger. Der hauptsächliche merkbare Unterschied im spiel ist wohl der Hals, der 1570 Hals ist halt superdünn, der 42 nur "normal" dünn.

    Mal davon abgesehen finde ich die 42 optisch viel ansprechender...Bindings *lächz
     
  4. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.07.04   #4
    *korregier* =) die 1570 hat soweit ich weis das Egde Pro drin =) und die RGT das Edge Pro 2 :) das 1´er soll "besser" sein. Wobei beide Gitarren klasse sind. Die RGT 42 sollte auch eine Prestige mit Edge Pro sein :) Und PU´s sind in der 1570 auch nicht die besten bzw bestimmt nicht viel besser als die von der RGT :)

    MFG Dresh
     
  5. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #5
    hö??? wie meinste das jetzt?

    am ende geben sich beide gitarren nicht sooo viel
    ist hauptsächlich die frage:
    wieviel hals will ich in der hand halten?
    will ich schlichtes aussehen oder solls auch etwas verziert sein?
     
  6. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 05.07.04   #6
    Ich hatte noch keine Gitarre bis 1000€ in der Hand die mir besser lag als die RGT. Stand selbst vor einer ähnlichen entscheidung.
    Das Tremolo ist absolut geil muß ich sagen, solange man es richtig eingestellt hat. Das verstimmt sich echt nie was. Alle 2 Monate mal tunen vielleicht.

    Und Tonabnehmer sind in beiden Gitarren eher schlecht. Da würde ichs nicht dran ausmachen.
     
  7. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.07.04   #7
    ich mein halt das sie ein Edge Pro haben sollte und dan neine Prestige sein müsste =) dann wärs ne hammer gitarre :p wobei sie so schon hammer ist.

    MFG Dresh
     
  8. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 05.07.04   #8
    Der Unterschied zwischen Edge Pro und Edge Pro 2 liegt weniger in der Stimmstabilität. Ich hab ja den direkten Vergleich, beide Vibratos halten die Stimmung sehr gut. Das Edge Pro ist aber um einiges leichgängiger als die 2er Variante und sämtliche Schrauben sind aus hochwertigerem Material.

    Zu den Tonabnehmern:
    Sowohl V7/V8 als auch die Infinity-Pickups als "schlecht" zu bezeichnen ist schon sehr überzogen. Zugegeben, ich hab in meiner rgt42 auch ein paar dimarzios drin, aber richtig "schlecht" fand ich die infs nicht. Die V7/V8 Kombination ist allgemein für einen recht tighten, fetten Sound bekannt. Ich hab die Dinger mal in einer rg620 gehabt und war vollends zufrieden.

    und deshalb nach wie vor: Empfehlung rg1570!
     
  9. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #9
    ne schlecht sind die INf dinger nicht, aber imho eher blues/rock PUs
     
  10. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.07.04   #10
    haja aber da kann man ja dann neue reinhauen =)

    MFG Dresh
     
  11. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #11
    Ja klar. Also ich habe noch keine 1570 gespielt, aber man kann schon grob sagen Rg ist Rg, wenn auch mit feinen Unterschieden.
     
  12. malteser

    malteser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 05.07.04   #12
    Der Unterschied der Trems liegt doch auch darin, dass das aktuelle EdgePro Tremolo die Weiterentwicklung des alten LoProEdge und damit die LowProfile Variante ist. Das Ding war früher deutlich besser als noch das original Edge. Mit dem EdgePro2 ist der Abstand zwischen LoProfile FR Tremolo und dem "normalen" wesentlich kleiner geworden. Auch die Befestigung ist der Saiten ist besser.

    Das EdgePro ist, wie schon gesagt, etwas leichtgängiger und bei Whammybar-attacken der Marke Vai auch stabiler. Für 97% würde auch das EdgePro2 reichen.

    Vom Tremolo her würde ich die RG 1570 nehmen, bezüglich des Halsüberganges und der Pickups die RGT 42. Nicht wegen der Qualität, sondern der Mehrleistung. Von INF zu V7/V8 ist der Unterschied deutlich geringer als zu Original DiMarzios. Beide Gitarren sind vom Sound vielseitig.

    Zum Preis ist zusagen, dass du die RG 1570 auch zum Preis der RGT 42 finden wirst. Somit spielt ein möglicher Mehrpreis für der Pickups keine Rolle. Wenn du mit 2 Humbuckern auskommst würde ich die RGT 42 nehmen. Falls du das bessere Tremolo und einen SC brauchst die andere. Der Superwizard ist zwar noch geiler, aber auf Grund des Halsüberganges macht die RGT 42 das weg.

    Ich selber habe die RGT 42 mit einem DiMarzio Evolution und nem Fred. Bin sehr zufrieden, wobei ich den INF in der Bridge gelassen hätte, falls ich nicht noch nen Fred gehabt hätte.
     
  13. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #13
    -> Man muss sich nciht mit 2 Humbuckern begnügen, ich finde die Splitfunktion genial.
     
  14. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.07.04   #14
    miene RG 502 hat auch 2 Humbucker und die Splitt funktion is echt kewl. is man auch sehr vielseitig mit.

    MFG Dresh
     
  15. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.07.04   #15
    Nur sind die Humbucker in SC Funktion halt auch extrem leise.
     
  16. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 06.07.04   #16
    extrem is übertrieben ;) sie sind schon leiser ja... :)

    MFG Dresh
     
  17. Latency

    Latency Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #17
    Mir scheint, es ist eine wahre Glaubensfrage welche Gitarre besser ist, denn so recht konnte ich aus euren Posts keine großen Nachteile einer Gitarre entnehmen.

    Welche Gitarre ich mir nun wirklich hohlen werde kann ich euch noch nicht sagen, dass werde ich erst entscheiden wenn ich beide schon in der Hand hielte. Denn, das Gefühl, wenn man sie in der Hand hält ist für mich doch schon recht entscheidend.

    Trozdem danke für alle Antworten :)
     
  18. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.07.04   #18
    Ja ich habe die Gitarre auch nicht wegen bestimmten Aspekten gekauft, es war so, dass ich vielmehr die Gitarren im Gesamtbild beurteilt habe, und auf der Rgt hab ich mich praktisch direkt "zuhause" Gefühlt, es muss schon alles stimmen an einer Gitarre (vom sound über die Bespielbarkeit bishin zur Optik), und da hat die 42 direkt mein Herz erobert, obwohl ich sie im Vorfeld gar nicht so im Auge hatte, hat sich also eher spontan ergeben.

    Aber: was am Ende aus dem Verstärker rauskommt, dürfte bei beiden Gitarren kaum unterscheidbar sein.
     
  19. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 06.07.04   #19
    jo. die gitarren sind am ende fast gleich. die eine hat neck thru die ander en dünneren hals. usw... :)

    Aber da sie Preislich nicht groß außeinander liegen ists ja nicht anderst zu erwarten ;)

    MFG Dresh
     
  20. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.07.04   #20
    Aber die Rgt hat Bindiiiings *gg
     
Die Seite wird geladen...

mapping