Ibanez SA260FM ? (will mit e-gitarre anfangen und brauch euren rat)

von dani86, 22.08.05.

  1. dani86

    dani86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.05   #1
    ich hab vor e-gitarre spielen anzufangen, steh nu aber vor der qual der wahl bei der anschaffung der gitarre...(hab vor eine von ibanez zu holn)

    es sollt so in der preisklasse 300-400€ sein und da gefällt mir vom design her die SA260FM gut, zumindest find ich sie besser als die RG370DX von der hier WESENTLICH mehr steht

    hat irgendwer erfahrungen mit der SA260FM gemacht und ist die RG370DX wirklich so gut, wie hier überall geschrieben wird? ^^

    die SA120 hab ich auch ins auge gefasst, aber sind 100€ mehr für ne andere nicht besser angelegt? woe liegen die vor/nachteile zwischen der SA120 und ner 100€ teureren?


    soooo, fragen über fragen...aber das war's erstmal :D
    danke schon mal im vorraus für eure antworten
     
  2. --destroyer--

    --destroyer-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Frankfurt>Hanau>Horbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 22.08.05   #2
    kann dir leider über beide gitten nicht viel sagen.
    ich geb dir aber den generellen rat sie beide mal anzuspielen
     
  3. Blissi

    Blissi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 22.08.05   #3
    Soweit ich informiert hat die RG370 besser PUs(also Tonabnehmer) und nen Floyd Rose ähnliches tremolo(weiß aber nich ob das fürn anfänger sogut is ich kann bis heute nicht richtig damit umgehen) aber wenn du erst anfängst warum dann gleich sone gute gitarre
    nachher macht es dir kein spaß dann stehste da mit na 400€ gitarre die du max für 200 - 250 loswirst
     
  4. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 22.08.05   #4
    Du solltest dich vor allem nicht nur auf zwei Gitarren beschränken, sondern so viele anspielen wie möglich.Aber mit Ibanezgitarren kann man eigentlich generell nix falsch machen!
     
  5. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 23.08.05   #5
    Wenn man zwischen den beiden Gitarren(sa 120/260) wählen kann,muss man überlegen was man will. Beide Gitarren haben nämlich,soweit ich weiss, den gleichen Hals und bestehen aus dem selben Holz, wobei die 260er noch die geflammte Decke hat.Bridge ist ebenfalls gleich, nur die Tonabnehmerbestückung variiert halt.H-S-S(260) dürfte etwas vielseitiger sein
    als H-H(120), da man einfach mehr Möglichkeiten hat, das ist letztendlich aber auch nur Geschmackssache.

    Ich persönlich würd mittlerweile zur 260er greifen.Sieht für mich optisch besser aus und hat einen Singlecoil am Hals, was mir sehr gefällt.
     
  6. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 23.08.05   #6
    Such mal nach SA160, das ist das Vorgänger Modell, da dürfteste mehr zu finden :)
    Ich hab die Git und bin immernoch total zu frieden mit der Git, die tuts auch für nen Fortgeschrittenen noch ohne Probleme, ich hab zwar die Tonabnehmer mal gewechselt aber das ist ja kein Problem.
    Wo du aber als anfänger auch wert drauf legen solltest, is nen aktzeptabler Amp, der mach nähmlich viel mehr vom Sound aus als die Gitarre.
    Den Tip mit der billig Gitarre ist zweifelhaft, da die teurere im Falle des aufhöhrens nen höheren Widerverkaufswert hat :)

    cu :)
     
  7. dani86

    dani86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #7
    mhm ja, die sa160 würde ich auch in erwägung ziehen
    aber gibts die überhaupt noch zukaufen?
    ich find im internet relativ wenig über sie und beispielsweise im soundland
    wo ich bald mal welche anschaun werd gibts die leider auch nich :(

    edit: achja, kann mir vielleicht wer sagen was für tonabnehmer sich am besten für ska eignen?
     
  8. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 23.08.05   #8
    Für Ska geht eigentlich alles!

    Brauchste unbedingt ne neue oder käme auch was gebrauchtes für dich in Frage?
     
  9. dani86

    dani86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #9
    ich bevorzug schon ne neue, aber bei nem guten angebot einer gebrauchten gitarre in sehr gutem zustand würde ich vielleicht auch zugreifen
     
  10. Groovebox

    Groovebox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    25.04.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    390
    Erstellt: 23.08.05   #10
    Also einer meiner Gitarrenschüler hat sich die Ibanez Sa 260 vor 2 Monaten zugelegt und die Gitarre ist spitze! Super Sound und extrem vielseitig, hab mir kurz danach die Sa 1260 besorgt weil mir die S Serie so gefallen hat. sehr angenehmes Gewicht und insgesamt eher Strat-feeling beim Spielen. Soltest du unbedingt anspielen!
    Lg
    RooGa
     
  11. dani86

    dani86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.05   #11
    so, hab mir nu die rg-321 zugelegt ^^
    und von total zufrieden :great:
     
  12. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 17.09.05   #12
    In der Beschreibung bei Thomann steht da was von Jumbobünden. Kannst Du mir bitte mal erklären, was der Unterschied zu "normalen" Bünden ist? Und noch eine Frage: Ist der Hals sehr dick?
    Ich habe leider kurze Wurstfinger ;-), ansonsten könnte mir das Teil nämlich auch gefallen....

    Gruß
    Angelika
     
  13. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 17.09.05   #13
    Deine Fragen sind ja sehr lustig
    für was steht wohl Jumbo? kennst du den JumboJet, das ist ein sehr großes Flugzeug.
    So verhält es sich auch bei den Bünden, Jumbo Bünde sind einfach größer als normale.
    Die Ibanez hat überhaupt kein fetten Hals, Ibanez hat mit die dünnsten Hälse von allen.

    cu
     
  14. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 17.09.05   #14
    Na, ich hoffe Du kriegst Dich wieder ein. ;-)
    Entschuldige, wenn Dir die Frage dämlich vorkommt.
    Trotzdem: Ist der Hals nur breiter, oder ist alles eher proportional größer?
    Und auch die Halsdicke ist bei den verschiedenen Ibanez- Modellen unterschiedlich, habe ich gesehen.

    Wenn das o.g. Modell für meine kurzen Finger sowieso nicht geeignet ist, kann ich gleich woanders suchen und kann dabei Jumbobünde von vornherein ausschließen.

    Angelika
     
Die Seite wird geladen...

mapping