Ibanez SR800 + Park bass gb25-12

von luschn, 02.04.05.

  1. luschn

    luschn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #1
    hi!

    ein freund von mir will seinen alten bass und seinen alten übungsverstärker verkaufen, hat jemand ne ahnung wieviel die beiden teile (zusammen verkauft) wert sind?

    bass: ibanez sr800 4-seiter (neupreis ca. 9.000 öS, ca. 10 jahre alt)
    verstärker: park bass gb25-12 (auch schon relativ alt)

    die geräte sind eigentlich total in ordnung, der bass ist nicht bundunrein (nach wie vor sehr guter klang), hat allerdings ein paar kleinere kratzer am (dunkelblauen) lack und einer der regler ist etwas locker (braucht man wahrscheinlich nur anschrauben).

    er hätte schon einen käufer, nur hat er keine ahnung wieviel er für die teile verlangen kann, das zeug ist ja doch schon etwas älter...
    zuviel darfs nicht sein, weil ers an nen guten freund weiterverkaufen will der nun zum bass-spielen beginnt...;)
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 03.04.05   #2
    ein heutiger SR 900 kostet etwa 850 EUR

    denke wenn er 400 EUR für den SR 800 bekommst, ist das okay
    wenn er echt noch gut in Schuss ist ...
    stell ihn nochmal ordentlich ein, neue Saiten ruff und dann ist das imho auch gerechtfertigt
     
  3. luschn

    luschn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.05   #3
    was, so viel? auch wenn das teil 10 jahre alt iss?
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 03.04.05   #4
    wenn der Bass ordentlich aussieht und die Elektronik okay ist, wird er durch das Alter ja nicht schlechter
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.04.05   #5
    Vielleicht bekommt man ihn mit diesem Argument ja auch für 300,00 :wink: .
    Zum Amp (habe ich allerdings nicht gehört/gespielt, daher vorbehaltlich). Meines Wissens versteckt sich dahinter Marshall das muss aber nix bedeuten. Lautstärke kann mit 25W nichts Großes sein ... naja, zum Üben zuhause ...
    Wichtiger: Klingt das Ding, bringt es die Tiefen (E-Saite leer) halbwegs ´rüber. "Scheppert" es usw. usw. (dann Finger davon lassen, das demotiviert)?
    Hmmm ... 30,00 €?
     
  6. luschn

    luschn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.05   #6
    den amp würde mein freund einfach als zusatz dazugeben, viel kann der ja nicht wert sein. und das ding ist halt nicht wirklich laut und natürlich NUR als minimal-übungsgerät einzusetzen...
    also wenn wir mal vom bass ausgehen, der 10 jahre alt ist, 1-2 regler wackeln ein wenig, vorne am kopf fehlt irgendein kleines teil bei den saiten (keine ahnung wie das heisst, aber es beeinträchtigt nicht beim spielen), ein paar kleine kratzer im lack und ausserdem alte saiten.
    wäre dann ein freundschaftspreis von etwa 150 euronen angemessen oder ist das ZU freundschaftlich?...:cool:
    wie gesagt, ungeachtet des amps, den will mein freund einfach nur loswerden weil er selbst ein übungsgerät hat und nen live-amp...
     
  7. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 03.04.05   #7
    Die Frage ist wie viel sind 9000 ÖS (Österreichische Schillinge?!?)

    Ich glaube früher waren 100 Mark ca 700 ÖS. Wenn das wirklich so ist wären das ja ungefähr 1300 Mark. Also 650 Euro. Wenn man nun die Macken uns alles bedenkt, würde ich sagen sind 250 Euro angemessen für das Teil.
     
  8. luschn

    luschn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.05   #8
    gut, danke an alle für die antworten, ich denke jetzt hab ich genug infos um das ganze mal meinem kumpel weiterzuleiten...

    ach ja beka: es waren österreichische schillinge gemeint, richtig geraten!...;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping