Ibanez vs. SA1060 vs. RG921 vs. RGAIX6FM

von Pfirsichrocker, 31.05.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Pfirsichrocker

    Pfirsichrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.16
    Zuletzt hier:
    3.05.18
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    229
    Erstellt: 31.05.16   #1
    Hallo Leute, ich hatte letztens im Laden die Ibanez SA1060 in der Hand und war begeistert. Ich hatte mich eigentlich schon für die RG921 entschieden aber die konnte ich nicht anspielen. Und dann habe ich noch die RGAIX6fm gesehen. Ähneln sich die drei? Ist welche für irgendwas besser geeignet? Vielleicht kennt jemand von euch die Modelle. Ich fand jedenfalls die Bespielbarkeit bei der SA1060 sehr geil. Was meint ihr?
     
  2. sonicwarrior

    sonicwarrior R.I.P. sonicwarrior

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    3.168
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    746
    Kekse:
    9.083
    Erstellt: 01.06.16   #2
    Die Ibanez S-Serie hat einen ganz flachen Body. Die RG-Serie ist im Vergleich nahezu dick.

    Alle haben unterschiedliche Pickups, die SA mit SSH komplett anders und dann hat die auch noch ein Klemm-Vibrato System. Nebenbei sind auch die Schaltungen komplett anders, da die RGAIX6fm nur einen dreifach Schalter, dafür aber Coil-Tap hat.

    Die RGAIX6fm hat einen Mahagonie Korpus wie die SA, die RG921 hat dagegen einen Linde-Korpus.

    Auch die Hardware ist unterschiedlich.

    Also eigentlich komplett andere Gitarren.

    Die RG Serie ist ziemlich auf Rock & Metal zugeschnitten. Die SA scheint mir mit ihren echten Single Coils flexibler zu sein.
     
  3. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    15.528
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.047
    Kekse:
    47.216
    Erstellt: 01.06.16   #3
    Die SA Serie ist nicht das gleiche wie die S Serie.
    Die Bodies der SA Serie sind deutlich dicker, ebenso die Hälse.

    Die SA1060 hat Medium Bünde, die RG921 und die RGAIX6 haben Jumbo Bünde.
    Das fällt beim Spielen deutlich auf!
    Die RG921 hat von allen den dünnsten Hals.
    Von der Verarbeitung her sind alle auf dem gleichen Niveau, wobei bei der SA und der RG921 die Bundenden schöner verrundet sind.

    Bei der SA hast du das SynchroniZR das nahezu widerstandslos arbeitet (ich fand es sehr merkwürdig und bin damit nicht klar gekommen, evtl. schaut es mit mehr Federn anders aus?) - man hat dann noch das Zero Point System drin, da kannst du mit einer Rändelschraube sozusagen das Upbenden blocken, wenn du willst.

    Die RGAIX6 und die SA klingen von der Substanz her ähnlicher (trotz verschiedener Hälse) als die RG921, so mein Eindruck.

    Ich bin auf die aktuellen Ibanez Premium Modelle nicht besonders gut zu sprechen, aufgrund vielfacher schlechter Erfahrungen.
    Daher würde ich dir dringend raten, wenn du die Möglichkeit hast, spiel die Gitaren im Laden an. Das ist echt "Hit or Miss" bei denen.

    Was man evtl. noch wissen sollte:
    Die Oberflächen der Tops haben kein True-Oil Finish oder ähnliches, was man evtl. vermuten mag, sondern Furniere, die vermutlich hauchdünn matt lackiert sind (o.ä.) - dh. die werden in kürzester Zeit glänzend an Stellen, wo du häufiger hinfasst. Manche stört das, manche nicht.
    Ebenso wird bei der RG921 ultraweiche (und auch leichte) Linde am Korpus verbaut, die sehr empfindlich auf Stöße und Reibung reagiert, da hat man also sehr schnell Dellen und Absplitterungen drin - mehr als bei einer lackierten Gitarre.

    Klanglich finde ich die SA1060 deutlich besser als die RG921 - letztere sind in der Regel Federgewichte und klingen gerade im Low End kraftlos und flach, trotz der an sich recht guten Dimarzio Pickups.

    Das ist selbstverständlich alles meine subjektive, persönliche Meinung.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Pfirsichrocker

    Pfirsichrocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.16
    Zuletzt hier:
    3.05.18
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    229
    Erstellt: 05.06.16   #4
    Hallo Leute, das wird bestimmt mein letzter Beitrag bevor ich mich für eine Gitarre entscheide.

    Aber ich wollte was soundtechnsches Fragen. Natürlich kann man mit jeder Gitarre jede Richtung spielen, aber trotzdem gibt es ja schon gewisse Schwerpunkte.

    Die Ibanez Iron Label RG wirbt ja damit die "Metal" Gitarre zu sein. Das finde ich auch gut, auch die Gitarren finde ich sehr gut. Aber wenn ich mir dagegen die FGN Classic Neo LS10 halte welche ist besser für "Hardrock" geeignet?

    Beide? Und sollte man mehr auf Handgefühl gehen oder schon den Sound in Vordergrund stellen? Bei Hardrock meine ich sowas in Richtung AC DC .... etwas rotziger rockiger Klang oder auch wie Hardcore Superstar etc. ,i st das auch mit der Ibanez möglich oder bekommt man da eher nur den härteren Sound hin wie Kreator, Metallica etc. ?
     
  5. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 05.06.16   #5
    Da kommt der Sound zu 95% aus dem Amp.

    Nahe kommst du mit eigentlich jedem Humbucker + am Besten Mahagonikorpus. Schecter C1 Blackjack/Hellraiser oder eine gebrauchte Gibson SG. Oder vielleicht eine LAG Arkane 500/1000? Du hast 1000 Möglichkeiten. Geh die Instrumente anspielen!
     
  6. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    8.468
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.884
    Kekse:
    73.890
    Erstellt: 05.06.16   #6
    Kurze Info: Ich hab den Beitrag Nr. 4 hierher verschoben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Pfirsichrocker

    Pfirsichrocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.16
    Zuletzt hier:
    3.05.18
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    229
    Erstellt: 06.06.16   #7
    Hätte den zweiten Beitrag gleich hier reinschreiben sollen *sorry*. Ich habe mich jetzt für die Ibanez Gitarre entschieden. Der Grund: die liegt einfach besser in der Hand und die Besppielbarkeit sowie Verarbeitung fand ich sehr geil. Mal schauen was ich mir für einen Amp hole .... aber das ist ja dann widerum eine Soundtechnische Frage die ich dann woanders stelle. Danke jedenfalls für die Informationen. LG
     
Die Seite wird geladen...

mapping