ich dreh duuurch... wie kling ich "härter" ? :)

von Rasti, 13.09.05.

  1. Rasti

    Rasti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 13.09.05   #1
    aaah!

    JEDES mal hör ich "hey fett... aber wenn's losrockt klingste viel zu harmlos"

    ich kann meine stimme absolut nich anzerren...

    hmm bin 18... ich weiss einfach nich was ich da machen kann..

    http://www.rusty-nail.de/new2.mp3

    was kann ich da machen?! :(
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 13.09.05   #2
    Wozu auch? Um so zu klingen wie alle? Ist doch herrlich anzuhören.
    Und Threads zum Hartsingen und all das gibt´s ja hier, wenn Du das unbedingt willst. Aber nötig hast Du´s eigentlich nicht, finde ich.
     
  3. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 13.09.05   #3
    Harmloses Stimmchen? Also ich find die Stimme angenehm und zwar genau an der Stelle wo so richtig losgerockt werden soll/wird. Ich find die "böse" Musik machen mit "ultraböser" Höllenstimmemasche wie antipasti schon angedeutet hat ebenfalls etwas verbraucht. Es darf ja auch mal anders sein, oder? Aber über Geschmack kann man eh nicht streiten. Mir persönlich gefällts..
    Da du geschrieben hast das du erst/schon 18 j. bist.: Deine Stimme wird sich bestimmt auch noch durch Übung und älterwerden in der Färbung verändern.
    Bye Chris
     
  4. Feenkind

    Feenkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.08
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #4
    Klingt gut und harmonisch. Also passt doch genau so. Mach dich nicht verrückt.
     
  5. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 13.09.05   #5
    Guck dir mal die Belting-Technik an, soll wohl härter klingen damit.

    Ich habe lange gesucht und geschaut, dachte erst, dass ich zwischen Kopfstimme und Bruststimme wechsle - war aber nicht so. Ich schalte quasi um zwischen dem normalen Singen und nem "Overdrive" - da klingt dann alles ziemlich rau und härter.

    Ob das nun Belting ist, weiß ich nicht, aber hier eine kleine Beschreibung, wie es geht:

    Wenn man leicht Hüstelt merkt man leicht, wie es im Hals kribbelt. Das kann man ja auch länger machen - klingt ein wenig so, als wenn man gurgelt o.ä. In dieser "Stellung" kann man auch singen. Das klingt zunächst erstmal tief - mit ein wenig Übung gehts aber auch ziemlich hoch. Dann klingt es richtig kratzig und hat richtig Power. :great:

    Viele gute Sänger wechseln gern zwischen diese "Modis". Mit ein wenig Übung wird man da auch nicht mehr heiser - das passiert nur, wenn man eine Weile nicht singt. Eine richtige Rockröhre sollte das imho irgendwo schon bringen - superschwer, zumindest empfinde ich das so, ist es da noch Vibrato reinzukriegen und wenn das klappt, biste sowieso der Held (siehe Chris Cornell oder Eddie Vedder) - schade ist, dass bei viele heutigen Rockbands gar nicht mehr solche "Stimmgiganten" singen :(
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.09.05   #6
    Und wo kann man die sich anschauen ? Hab ich noch nie was davon gehoert was du da vorschlaegst. Hast du vielleicht einen Link wo das erklaert wird ? :confused:
     
  7. Lord Kartoffel

    Lord Kartoffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.09.05   #7
    klingt sehr fett...wer auch immer dir das gesagt hat, hat keine ahnung, rusty.
     
  8. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 14.09.05   #8
    Guckst Du hier: http://www.online-clinics.de/ges/204.html
     
  9. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 14.09.05   #9
    Also wenn ich das im Ueberfliegen richtig verstanden habe geht es nur um eine andere Aussprache der Vokale und eine andere Mundhaltung obwohl ich mich frage wer Kopfstimme mit einem 'runden' Mund singt ;)
    Lustigerweise hat mir das mein Gesangslehrer vor vielen Jahren schon gesagt das man bei hoeheren Toenen ruhig ein wenig 'die Zaehne zeigen' kann. Zudem ergibt sich dadurch das der Ton hinter den oberen Schneidezaehnen sitzt was ich auch als Ansatz fuer die Mischstimme benutze. Nur damals gabs noch kein so 'hippes' Wort dafuer ;)
     
  10. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 14.09.05   #10
    Soweit ich das aber gesehen habe, ist das schon ein älteren Schuh - also nichts mit hip - sicherlich wird die Technik unterschiedlich unterrichtet und es kommt ja nicht darauf wie was heißt. Ja, es ist immer schwierig seine eigenen Erfahrungen in solche Technikbeschreibungen zu interpretieren bzw. etwas zu erklären - das sieht man ja hier im Forum. :screwy:
     
  11. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 14.09.05   #11
    Mit Hip meinte ich die Beschreibung also 'Belting' nicht die Technik ansich wie ich ja bestaetigt habe das ich das schon vor Jahren gesagt bekommen habe. Nur eben nicht mit so einem fetzigen Namen :)
     
  12. robzombie27

    robzombie27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    19.09.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.05   #12
    [edit]

    Verstehe das als muendliche Verwarnung. Unterlasse in Zukunft solche Sachen.
     
  13. Rasti

    Rasti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 14.09.05   #13
    nur schade dass ich gitarrist und sänger zugleich bin... und wie kommt's, dass du noch nicht im bett bist? is neun uhr durch gleich!
     
  14. Moczoc

    Moczoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    212
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    128
    Erstellt: 14.09.05   #14
    Man muss im (härteren) Rock für den gewünschten Klang halt oft mit Druck arbeiten, auch wenn das der klassischen Gesangsausbildung wiederspricht.
     
  15. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 15.09.05   #15
    So empfiehlt man sich als neuer User natürlich bestens. Der Preis für den sinnfreiesten Beitrag zu dem Thema geht an dich. Mußte das echt sein?
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=1 siehe Punkt 8.
    Bye Chris
     
  16. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 15.09.05   #16
    @all: Bitte nicht weiter auf den Mist von robzombie27 eingehen und Back to Topic. Danke. :)
     
  17. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 15.09.05   #17
    Sag ich ja! Ich denke auch, dass da nicht mehr viel mit Entspannung des Körpers ist. Zumindest merkt man eine leichte Anspannung - vielleicht ist das auch der Grund, warum hier zB das Vibrato ziemlich schwer einzubringen ist. Ich denke, dass man auch üben muß druckvoll zu klingen und gleichzeitig wenig verspannt zu sein. Dann klappts auch mit ... :rolleyes:
     
  18. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 15.09.05   #18
    Natuerlich hast du eine Grundspannung im Koerper. Gut um zu fuehlen wie sie sein sollte ist wenn du anfaengst ein wenig zu Schwanken. Dein Koerper spannt sich als Reflex um das Schwanken auszugleichen an. Aber das hat nichs mit Verkrampft zutun ( das ist mit dem Entspannt gemeint von dem hier geredet wird ).
    Also Entspannt singen heisst nicht das du deinen Koerper haengen laesst sondern das man sich nicht verkrampfen soll.

    Uebrigens ist die Koerperspannung auch der Grund wieso man Abends eigentlich besser singt wie am Morgen. Nach dem Aufstehen braucht der Koerper seine Zeit bis er Spannung aufbaut udn durch den ganzen Tagesablauf hat man Abends eine natuerliche Koerperspannung aufgebaut.

    Der Druck von dem gesprochen wird bezieht sich auch nicht darauf den Koeper unnoetig zu Verkrampfen sondern das ich beim Singen der Luft mehr Druck mitgebe. Also nichts vonwegen Bauchmuskeln anspannen und anfangen zu Druecken. Schon ein leichter Nachdruck der Luft bringt bei richtiger Technik ( Luftsaeule, Koerperspannung ) einiges was die Haerte im Klang angeht. Das ist reine Uebungssache das man lernt trotz Druck den Kehlkopf unten zu Lassen, nicht zuviel und auch nicht zuwenig Druck einzusetzen. :)
     
  19. pablovschby

    pablovschby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 15.09.05   #19
    Also bei deiner Stimme würde ich mich einfach nur mal mit Gesangstherie befassen, vielleicht mal en Gesangslehrer aufsuchen, der dir klassischen Gesang beibringt.

    Wenn du frei und gesund singen willst (mit Volumen, richtig schöne und volle Töne), dann führt kein Weg an klassischer Gesangstechnik vorbei. Und verzerren tun manche auch mit dem klassischen Stil.

    Wenn du einfach "mehr Druck" auf deiner Stimme willst, dann sing ausm Bauch. Geh in en Chor oder zu nem Gesangslehrer oder wie schon erwähnt, lies mal einiges hier. Mach halt dort en Thread auf oder so.

    Aber verzerrt singen , naja........ ok ......... ist imho in vielen Fällen viel zu dünn, ist aber Geschmackssache. Was du imho brauchst, ist die volle Ausnutzung deiner Resonanzen ...... und das Erlernen der Atemstütze......ausm Bauch raus.

    edit: und etwas vom Wichtigsten: Gaanz sachte angehen das Ganze. Bei ner geilen Rockstimme wird nicht gedrückt...... das ist aber auch nur IMHO, also Geschmackssache.
     
  20. Rasti

    Rasti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 15.09.05   #20
    hab leider nicht die möglichkeit gesangsunterricht zu nehmen, weil es hier in stadt einfach nur eine gesangslehrerin gibt und die voll ausgebucht ist.. :\ hat das auch mit dem "resonanzkörper" zu tun? bin eher normal bis schlank
     
Die Seite wird geladen...

mapping